Lieber Besucher,

leider sind die Besucherzahlen auf Grund der immer größer werdenden Konkurrenz der Videoportale in der letzten Zeit so stark rückläufig, dass der aktive Betrieb von achsensprung.net eingestellt werden musste. Das Portal bleibt bis auf Weiteres online, eine aktive Teilnahme ist jedoch nicht mehr möglich.
Wir bedanken uns für eure Treue in 10 Jahren "Amateurfilm Magazin" bzw. später "achsensprung.net".

Diese Filmseite ist möglicherweise veraltet und muss überarbeitet werden.

bounce

In den Favoriten von Jonny & mondstern
Genre: Experimental

Produktion: Michael Ising
Drehort: USA, Deutschland
Produktionsjahr: 2006
Dauer: 6 min
Sprache: deutsch
Empfohlen*: ohne Altersbeschränkung
Website: www.wildthinx.com
Eingestellt von: wildthinx

Inhalt

Ich würde glatt behaupten, hier gibt es keine Story. Das Ganze ist eher ein Kunstfilm. Mehr etwas fürs Auge, als für den Kopf. Auf der anderen Seite kann man auch schnell einen epiletischen Anfall bekommen, also dann doch eher für den Kopf.  

Hintergrund

Die erste Idee kam, als ich ein Lied von Moby hörte. Viele Bilder, bzw. Fotos sollten im Rhythmus von schneller Musik wechseln. Die Idee fand ich aber von vornherein etwas arg langweilig. Nach einiger Zeit fiel mir dann ein, dass es witzig wäre, wenn man nciht nur statische Bilder, sondern kurze Szenen in ständigem Wechsel sieht. Z.B. viele Dinge, Menschen, Tiere, etc. rhythmisch zur Musik ihren Kopf „bouncen“ zu lassen. Besonders Untypische waren mir sehr wichtig, wie z.B. der Fahrstuhl. Die ersten Aufnahmen entstanden August 2005 in den USA. Dann kamen innerhalb eines halben Jahres mehr und mehr dazu.
Ich wählte immer den Anfang und das Ende der Szene, die ich als bounce haben wollte. Dann teilte ich die Szene durch 6 und nahm jedes 7. Bild. Jeder Teil bestand nun aus 11 Bildern: 1 2 3 4 6 7 6 5 4 3 2. Alles klar?
Der Film besteht aus ca. 170 einzelne Elementen mit jeweils 11 Bildern, also 1850 einzelne Bilder. Außer der Sequenz mit der Blüte besteht alles nur aus Bildern.
Die Musik ist von Martyn Bennett, ein schottischer Musiker, der leider 2005 verstarb.

Credits

Michael Ising, Tiere und Dinge in den USA.  




Direktlink zu dieser Filmseite: http://www.achsensprung.net/index.php?movie=1059
3511 Besucher, Einstellungsdatum: 09.10.2007 19:47, letzte Bearbeitung: 10.10.2007 12:00

Für den Inhalt dieser Seite, sowie die Inhalte zu denen von dieser Seite verlinkt wird, ist ausschließlich der angegebene Autor verantwortlich. Mit dem Einstellen der Filmseite hat er unsere Regeln akzeptiert und explizit bestätigt, dass er alleiniger Rechteinhaber aller verwendeten Komponenten ist. Weitere Informationen und rechtliche Hinweise finden Sie im Impressum.

*) Die Altersempfehlung spiegelt die persönliche Meinung des Einstellers wider. Grundsätzlich sind in Deutschland alle durch die FSK ungeprüften Werke ohne Jugendfreigabe.

Alle Funktionen dieser Seite

Ihre Werbung hier »