Lieber Besucher,

leider sind die Besucherzahlen auf Grund der immer größer werdenden Konkurrenz der Videoportale in der letzten Zeit so stark rückläufig, dass der aktive Betrieb von achsensprung.net eingestellt werden musste. Das Portal bleibt bis auf Weiteres online, eine aktive Teilnahme ist jedoch nicht mehr möglich.
Wir bedanken uns für eure Treue in 10 Jahren "Amateurfilm Magazin" bzw. später "achsensprung.net".

Diese Filmseite ist möglicherweise veraltet und muss überarbeitet werden.

Rhythm of Nature

In den Favoriten von mondstern
Genre: Experimental

Produktion: wildthinx und Jonny
Drehort: Munster, Minden
Produktionsjahr: 2008
Dauer: 5 min
Sprache: deutsch
Empfohlen*: ab 6 Jahren
Eingestellt von: wildthinx

Inhalt

Es ist ein Kunstfilm mit Aussage, aber ohne Story.     
Grob kann man sagen, dass der Wald seinen eigenen speziellen Rhythmus hat, welcher nicht durch den Rhythmus des Menschen zerstört werden kann und wird.    

Hintergrund

Inspiriert wurde ich von dem mittlerweile legendären "Hyperactive" von Lasse Gjertsen. In diesem Video kreierte Lasse aus Sound- bzw. Videoschnipsel seiner Stimme einen Rhythmus. Sehr witzig anzusehen. Ich überlegte mir, wie man diese Idee weiterführen könnte. Mir kam die Idee, das mal als Steigerung Alltagsgeräusche nehmen könnte, z.B. typische Stadtgeräusche wie Hupen, Straßenbahn, etc., die dann ebenso einen gemeinsamen Rhythmus ergeben. So lagerte diese Idee erstmal und wartete auf eine Realisierung.

Eines Tages wurde Jonathan auf den Videowettbewerb FOCUS WALD der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald (SDW) aufmerksam und erzählte mir davon. Aufgabe war, ein Video mit dem Motto "Wald" zu erstellen. Außer der Dauer von maximal 30 Minuten gab es keine weiteren Einschränkungen. Uns kam die Idee, dass man die Idee mit den Geräuschen, die einen Rhythmus ergeben vielleicht auf Waldgeräusche umlegen könnte. So gingen wir ans Werk, filmten Bäume, Harvester und kauendes Dammwild. Über 100 Stunden brauchte ich dann für den finalen Schnitt. Recherchen nach einem Rhythmus, der gut zur Natur passt, ergab, dass es ein Video, so wie ich es erstellen wollte , bereits seit ca. 10 Jahren gab, von Coldcut and Hexstatic. Ebenso hatte Hornbach vor einigen Wochen eine ähnliche Idee für ihre aktuelle Werbung, die ich aber erst später sah. Sehr ärgerlich, haben die doch glatt bei mir abgeguckt.  

Credits

Idee: wildthinx & Jonny
Kamera: wildthinx & Jonny
Schnitt: wildthinx




Direktlink zu dieser Filmseite: http://www.achsensprung.net/index.php?movie=1147
2015 Besucher, Einstellungsdatum: 06.02.2008 23:55, letzte Bearbeitung: 15.02.2008 11:53

Für den Inhalt dieser Seite, sowie die Inhalte zu denen von dieser Seite verlinkt wird, ist ausschließlich der angegebene Autor verantwortlich. Mit dem Einstellen der Filmseite hat er unsere Regeln akzeptiert und explizit bestätigt, dass er alleiniger Rechteinhaber aller verwendeten Komponenten ist. Weitere Informationen und rechtliche Hinweise finden Sie im Impressum.

*) Die Altersempfehlung spiegelt die persönliche Meinung des Einstellers wider. Grundsätzlich sind in Deutschland alle durch die FSK ungeprüften Werke ohne Jugendfreigabe.

Alle Funktionen dieser Seite

Ihre Werbung hier »