Lieber Besucher,

leider sind die Besucherzahlen auf Grund der immer größer werdenden Konkurrenz der Videoportale in der letzten Zeit so stark rückläufig, dass der aktive Betrieb von achsensprung.net eingestellt werden musste. Das Portal bleibt bis auf Weiteres online, eine aktive Teilnahme ist jedoch nicht mehr möglich.
Wir bedanken uns für eure Treue in 10 Jahren "Amateurfilm Magazin" bzw. später "achsensprung.net".

Diese Filmseite ist möglicherweise veraltet und muss überarbeitet werden.

Trailer

Blut Trailer

Genre: Drama

Produktion: Final Take Group e.V.
Drehort: Fürstenfeldbruck
Produktionsjahr: 2007
Dauer: 70 min
Sprache: deutsch
Empfohlen*: ab 12 Jahren
Website: http://www.finaltakegroup.de/index.php?seite=blut
Eingestellt von: Bottle

Inhalt

Robert hat gerade das Abitur absolviert und muss nun seinen Zivildienst leisten. Gerade in dieser Zeit der Leere und Orientierungslosigkeit findet er als Borderliner nur wenig Halt und Zuneigung. Auf der Suche nach sich selbst und seinen Träumen und aus Flucht vor der Langeweile des Alltags begibt er sich in Clubs und Drogenwelten. Von den Extremen hin und her gerissen und unter schwerem Selbsthass leidend, bestraft er sich körperlich und seelisch für seine eigene Unvollkommenheit.

Später lernt er in „seinem“ Club Bill, einen Mann aus dem Untergrund kennen, den er aufgrund seiner Härte und seines Egoismus bewundert. Dabei kommt er, trotz der Furcht vor Bill, langsam dessen Freundin Isabelle näher, obwohl er eigentlich weiterhin viel mehr von seiner namenlosen Traumfrau fasziniert ist, die er jeden Tag in der S-Bahn trifft. Doch seinen Träumen darf er nicht nacheifern... Von Schuld beladen und in tiefe Probleme verstrickt, beginnt die Geschichte einen tragischen Verlauf zu nehmen.

Hintergrund

Der Spielfilm „Blut“ von Matthias Schüll bietet einen Einblick in das Leben eines Borderliners.
Er ist das erste große Projekt der Final Take Group e.V. aus Fürstenfeldbruck und wurde lediglich mit einem Mini-Budget gedreht. Alle Mitwirkenden sind Amateure, die dem Film dafür mit viel Herzblut und Engagement zum Leben verhalfen. 9 Monate dauerte die Produktion des 70-minütigen Dramas, das an 25 Drehtagen in und um Fürstenfeldbruck gedreht wurde.
Bereits vor einem ersten Bericht über den Film in der Süddeutschen Zeitung war die Premiere am 29.04.2007 mit ca. 130 Karten ausverkauft und auch nach der Premiere zeigt die Resonanz, dass das öffentliche Interesse an der Thematik groß ist.

Credits

Cast:
Maximilian Stangl .............. Robert
Stephanie Rehbock .......... Isa
Carina Teufel ................... Alice
Walter Cordier ................. Hannes
Matthias Schüll ................. Bill
Lena Handschke .............. Traumfrau
Sonja Heringer ................. Chefin
Ellen Kießling-Kretz ........... Mutter
Matthias Gutmann ............ Harald
Christoph Hohmann .......... Typ in Club
Cornelia Meyer ................. Mädel 1
Rita Dornmeier ................. Mädel 2
Korbinian Schüll ................ Kind
Thomas Hessling .............. Bodyguard
Tom Ripp ....................... Typ in S-Bahn
Bernhard Weiske ............. Polizist

Crew:
Buch, Regie: Matthias Schüll
Produktion: David Rankenhohn, Matthias Schüll
Kamera: David Rankenhohn
Ton: Michael Wolf
Schnitt: David Rankenhohn
Regieassistenz: Michael Bott
Kameraassistenz: Rita Dornmaier
Tonassistenz: Cornelia Meyer
Musik: David Rankenhohn
Grip: Matthias Gutmann, Christian Gutmann
Maske: Astrid Brenner, Elisabeth Schüll
Visuelle Effekte: Michael Bott
Making of: Cornelia Meyer, Christoph Hohmann
Still Photograpy: Chris Scheingraber

Mit Liedern von Michael Haid, Jakob Monninger und Joe Rankenhohn




Direktlink zu dieser Filmseite: http://www.achsensprung.net/index.php?movie=1167
13979 Besucher, Einstellungsdatum: 04.03.2008 16:45, letzte Bearbeitung: 04.03.2008 17:54

Für den Inhalt dieser Seite, sowie die Inhalte zu denen von dieser Seite verlinkt wird, ist ausschließlich der angegebene Autor verantwortlich. Mit dem Einstellen der Filmseite hat er unsere Regeln akzeptiert und explizit bestätigt, dass er alleiniger Rechteinhaber aller verwendeten Komponenten ist. Weitere Informationen und rechtliche Hinweise finden Sie im Impressum.

*) Die Altersempfehlung spiegelt die persönliche Meinung des Einstellers wider. Grundsätzlich sind in Deutschland alle durch die FSK ungeprüften Werke ohne Jugendfreigabe.

Alle Funktionen dieser Seite

Ihre Werbung hier »