Lieber Besucher,

leider sind die Besucherzahlen auf Grund der immer größer werdenden Konkurrenz der Videoportale in der letzten Zeit so stark rückläufig, dass der aktive Betrieb von achsensprung.net eingestellt werden musste. Das Portal bleibt bis auf Weiteres online, eine aktive Teilnahme ist jedoch nicht mehr möglich.
Wir bedanken uns für eure Treue in 10 Jahren "Amateurfilm Magazin" bzw. später "achsensprung.net".


Musikvideo

Marsmobil - Call me

In den Favoriten von CrystalFey, Double-R, Jay, screen & s_productions
Genre: Musikvideo
Filmtyp: Musikvideo
Produktionstechnik: 2D-/3D-Animation

Produktion: Christoph Schmidt
Drehort: Nürnberg
Produktionsjahr: 2008
Dauer: 5 min
Sprache: deutsch
Empfohlen*: ohne Altersbeschränkung
Website: www.pixelshift.org
Eingestellt von: TOPutainment

Inhalt

Das Musikvideo erzählt die Geschichte einer im Koma liegenden Frau. Ihr Partner weicht im Krankenhaus nicht von ihrer Seite. Man begibt sich mit der kommatösen Patientin auf eine Reise durch ihr Unterbewusstsein, auf der sie versucht ein leuchtendes Licht am Horizonts zu erreichen. Der Weg symbolisiert ihren Kampf gegen den Tod. Dabei wird ihr, durch die Zuneigung ihres Freundes, geholfen wieder aufzuwachen.

Hintergrund

Das Musikvideo für die münchner Band Marsmobil (http://www.marsmobil.net) ist im Rahmen meines Medien Design Studiums im dritten Semester an der Georg-Simon-Ohm Hochschule Nürnberg entstanden. Natürlich habe ich das Projekt nicht alleine realisiert, wir waren ein Team von 5 Personen.

Der Hauptteil des Videos wurde im Studio vor Green gedreht, die Hintergründe entstanden komplett am Rechner.
Für die 3D Szenen haben wir 3D Studio Max und Softimage XSI verwendet. Compositing in After Effects. Die Mattepaintings wurden in Photoshop erstellt.
Die Unterwasserszene wurde in einem Tauchbecken durch die Glasscheibe gefilmt. Gedreht wurde mit einer Panasonic HVX 200 in DVCPRO HD (720 25P). Die Realszenen durften wir im Klinikum Fürth drehen.

Die Produktionszeit betrug ziemlich genau 6 Monate. Die Produktionkosten betrugen ca. 1000 €.

Betreut wurde das Projekt von Prof. Jürgen Schopper

Credits

CREW:
Konzept / Story: Christoph Schmidt, Alexander Vexler, Michael Haas,Alisa Wimmer, Florian Werzinski
Regie: Alisa Wimmer
Kamera & Licht: Alexander Vexler
Schnitt: Alexander Vexler, Christoph Schmidt
Animation: Christoph Schmidt, Michael Haas, Florian Werzinski
Tracking: Christoph Schmidt, Michael Haas
Keying & Rotoscoping: Alexander Vexler
3D Environment: Micheal Haas, Florian Werzinski
Matte Paintings: Florian Werzinski, Alisa Wimmer
Compositing: Alisa Wimmer, Christoph Schmidt
Color Grading: Alexander Vexler
Making of: Alisa Wimmer

CAST:
Patientin: Stephanie Voit
Partner: Dirk Hirsch






Direktlink zu dieser Filmseite: http://www.achsensprung.net/index.php?movie=1283
16969 Besucher, Einstellungsdatum: 30.09.2008 02:57, letzte Bearbeitung: 21.01.2012 18:12

Für den Inhalt dieser Seite, sowie die Inhalte zu denen von dieser Seite verlinkt wird, ist ausschließlich der angegebene Autor verantwortlich. Mit dem Einstellen der Filmseite hat er unsere Regeln akzeptiert und explizit bestätigt, dass er alleiniger Rechteinhaber aller verwendeten Komponenten ist. Weitere Informationen und rechtliche Hinweise finden Sie im Impressum.

*) Die Altersempfehlung spiegelt die persönliche Meinung des Einstellers wider. Grundsätzlich sind in Deutschland alle durch die FSK ungeprüften Werke ohne Jugendfreigabe.

Alle Funktionen dieser Seite

Ihre Werbung hier »