Lieber Besucher,

leider sind die Besucherzahlen auf Grund der immer größer werdenden Konkurrenz der Videoportale in der letzten Zeit so stark rückläufig, dass der aktive Betrieb von achsensprung.net eingestellt werden musste. Das Portal bleibt bis auf Weiteres online, eine aktive Teilnahme ist jedoch nicht mehr möglich.
Wir bedanken uns für eure Treue in 10 Jahren "Amateurfilm Magazin" bzw. später "achsensprung.net".


Kurzfilm

Heuchler!

Genre: Fantasy / Psycho / Drama
Filmtyp: Kurzfilm
Produktionstechnik: Realfilm

Produktion: Epic Vision Pictures
Drehort: Gottsdorf, Deutschland
Produktionsjahr: 2012
Dauer: 3 min
Sprache: deutsch
Empfohlen*: ab 12 Jahren
Eingestellt von: Schattenlord

Inhalt

Was wäre, wenn dein Leben an einem Tag aus den Fugen gerät und du alles verlierst, was du je hattest? Und das nur, weil du eine einfache Entscheidung nicht getroffen hast: Passt du dich dem Schwarz-Weiß-Denken der Leute an, oder wählst du deinen eigenen Weg? Das Leben ist hart und voller Entscheidungen. Nur was passiert, wenn man diese Entscheidungen nicht treffen will? Welche Wahl bleibt einem dann?

Hintergrund

Der Kurzfilm entstand in Rahmen der Berufsschule. Andreas und ich machen eine Ausbildung zum Film- und Videoeditor. Aufgabe war es, einen Kurzfilm zum Thema Kontraste zu drehen, inhaltlich wurden uns dabei keine Beschränlungen aufgeworfen. Gedreht wurde in einem kleinen Dorf in Brandenburg namens Gottsdorf an zwei Tagen. Dabei mussten wir zwingend an den beiden vorgegebenen Tagen drehen, was uns leider manchmal nicht zu Gute kam, da die Sonne uns bei einigen Bildern immer dazwischen kam. (Angesagt war ein bewölkter Himmel für den Tag. War nur leider nicht so.)

Die Story entstand an einem Tag innerhalb der Berufsschule, auch hier waren uns die Hände gebunden. Aber im Nachhinein bin ich stolz auf die Geschichte, denn sie ist nicht nur persönlich geprägt, sondern schafft es auch, durch die bildliche und textliche Ebene im metaphorischen Sinne eine gewisse Tiefe zu erzeugen. Man muss halt nur wieder ein bisschen Nachdenken. Außerdem lässt sie Platz zur eigenen Interpretation.

Gedreht wurde auf einer Canon 550D mit einem Sigma 17-50mm, Tokina 12-24mm und einen Sigma 30mm Objektiv. Es war meine erste Erfahrung mit DSLR Kameras und ich bin dafür doch recht zufrieden. Außerdem kamen eine Flycam und ein Arri-Lichtkoffer, sowie Beluchtungsfolien für die Innenszenen zum Einsatz.
Geschnitten wurde an einem halben Tag und einer Nacht durchgängig mit dem Avid Media Composer, die restliche Nachbearbeitung sowie die Komposition der Musik von Steffen Brinkmann zog sich über einige Wochen hin. Insgesamt stecken in dem Film (ohne Musik mitgerechnet) ca. 206 Stunden Arbeit.

Credits

Christoph Nowak
Andreas Höhle




Direktlink zu dieser Filmseite: http://www.achsensprung.net/index.php?movie=1667
3485 Besucher, Einstellungsdatum: 08.07.2012 20:25, letzte Bearbeitung: 27.08.2012 19:41

Für den Inhalt dieser Seite, sowie die Inhalte zu denen von dieser Seite verlinkt wird, ist ausschließlich der angegebene Autor verantwortlich. Mit dem Einstellen der Filmseite hat er unsere Regeln akzeptiert und explizit bestätigt, dass er alleiniger Rechteinhaber aller verwendeten Komponenten ist. Weitere Informationen und rechtliche Hinweise finden Sie im Impressum.

*) Die Altersempfehlung spiegelt die persönliche Meinung des Einstellers wider. Grundsätzlich sind in Deutschland alle durch die FSK ungeprüften Werke ohne Jugendfreigabe.

Alle Funktionen dieser Seite

Ihre Werbung hier »