Lieber Besucher,

leider sind die Besucherzahlen auf Grund der immer größer werdenden Konkurrenz der Videoportale in der letzten Zeit so stark rückläufig, dass der aktive Betrieb von achsensprung.net eingestellt werden musste. Das Portal bleibt bis auf Weiteres online, eine aktive Teilnahme ist jedoch nicht mehr möglich.
Wir bedanken uns für eure Treue in 10 Jahren "Amateurfilm Magazin" bzw. später "achsensprung.net".

Diese Filmseite ist möglicherweise veraltet und muss überarbeitet werden.

Trailer

Die Selbstfilm-Trilogie - Fan Trailer

Genre: Selbstfilm

Produktion: Jörg-Video / Filmstube Köln (Trailer von HetH)
Drehort: Köln
Produktionsjahr: 2005
Dauer: 3 min
Sprache: deutsch
Empfohlen*: ohne Altersbeschränkung
Website: http://www.joerg-video.de
Eingestellt von: HetH

Inhalt

Wer kennt sie nicht, die legendären Selbstfilme des Jörg Zimmermann. Viele haben sein Genie bis heute verkannt. In seiner unbeschwerten, fast naiven Art konfrontiert Jörg seine Zuschauer mit einigen der Kernprobleme der deutschen Gesellschaft. Freunde des experimentellen Films werden auf ihre Kosten kommen. Bei der geschickten Darbietung zweier grundverschiedener Figuren, im ständigen Gegensatz bedingt durch ihre gesellschaftliche Stellung, zeigt Jörg immer wieder mit erhobenen Zeigefinger auf die Probleme unserer Gesellschaft. In den drei Teilen der Selbstfilm Trilogie wird der Aufstieg und Fall des Bernd Meyer filmisch geschickt in Szene gesetzt. Ein Gratwanderung zwischen humorvoller Darbietung und ernstem Drama entfaltet sich vor dem geneigten Zuschauer...

Das schreibt ein wahrer Kenner, nein Liebhaber, seiner Werke zu Jörg´s Selbstfilmen:

"Jörg spaltet die Emotionen wie Moses einst das rote Meer. Kein anderer versteht es packende Sozialkritische Themen und slapstick humor so gekonnt zu vereinen. Ein Talent das nur wenige in ihm sehen.Die meisten seiner Filme wirken surreal und er scheint an totalem Realitätsverlust zu leiden. Doch das gübte Auge erkennt die brillianz die im Kern steckt. Er versucht uns eine Botschaft zu übermitteln. Er ist ein Ausnahmetalent. Schauspielerisch Brilliant und Schnittechnisch auf höchstem Niveau. Er selbst,als sein Regieassistent leistet gute dienste und scheut sich nicht davor uns Filme zu Zeigen die noch Generationen bewegen. Ein leitbild der modernen Kultur. Jörg Z.
Schon als Kind begeisterte er sich für die Kunst in bewegten Bilden. Jedes seiner Szenen perfektioniert, details die verblüffen. Er gewährt uns tiefe einblicke in sein Leben und das müssen wir zu schätzen lernen.
Er selbst nennt seine digitalen Kunstwerke: "Selbstfilme". Doch wer ist er selbst, und was wird er sein? Nun er zeigte schon immer interresse daran seinen Gefühlen lauf zu lassen,aus sich zu kommen und das gekonnt künstlertisch auf band zu bannen. Die symbiose aus Comedy und Dramatik. Seit jahren scheut er .avi endungen und benutzt zum kreativen workflow MS (c) produkte, man sagt sich nur die .wmv endung würde ihn zufriedenstellen da er sich selbst nur mit bill gates identifizieren kann. Er ist ein unikat, genau wie seine Filme. Für jeden soll etwas dabeisein und es gibt keine Altersbeschränkung. Der kreative Geist und die Kunst darf in keinster weise unterdrückt werden,auch nicht durch die grausame bpjm. Sein bisheriges Gedankengut stellt er frei auf seiner liebevoll gestallteten homepage zum download auf speichergeräte aller art. Er liebt die Nostalgie und seine Filme zeigen dies, ein gekonnt "geagter" look lässt sich bewundern. Ein Tipp für alle Freunde der wahren Kunst."

Hintergrund

Erst schockiert, dann belustigt und letztlich zum Kult erklärt, musste ich einfach mal Partei ergreifen und habe für Jörg diesen Fan Trailer erstellt, um seine Trilogie mal an den Mann zu bringen. All den Kunstfilm-Fans hier kann ich nur raten, sich nicht von der amerikanisierten Art und Weise des Trailers einschüchtern zu lassen. Jörg´s Filme sind ein Juwel und zeigen wie gut Kunstfilme sein können, wenn jemand mit dem nötigen Verständnis an die Sache rangeht. Da seine Filme bzw. er hier nicht großartig vertreten sind, findet ihr am Ende des Trailers auch die URL und ich kann allen nur raten Jörg´s Website zu besuchen und dort einen Blick auf seine Produktionen zu werfen.

Credits

Jörg´s Selbstfilme "Das Gespräch", "Der neue Lagerchef" und "Pleite" unterliegen dem Copyright von Jörg Zimmermann. Der Trailer wurde von HetH produziert. HethFilms und die Filmstube Köln stehen in keinerlei Verbindung. Dies ist nur ein Fun-Projekt das in einem Moment der Langeweile entstanden ist.




Direktlink zu dieser Filmseite: http://www.achsensprung.net/index.php?movie=293
6671 Besucher, Einstellungsdatum: 24.09.2005 00:17, letzte Bearbeitung: 25.09.2005 22:20

Für den Inhalt dieser Seite, sowie die Inhalte zu denen von dieser Seite verlinkt wird, ist ausschließlich der angegebene Autor verantwortlich. Mit dem Einstellen der Filmseite hat er unsere Regeln akzeptiert und explizit bestätigt, dass er alleiniger Rechteinhaber aller verwendeten Komponenten ist. Weitere Informationen und rechtliche Hinweise finden Sie im Impressum.

*) Die Altersempfehlung spiegelt die persönliche Meinung des Einstellers wider. Grundsätzlich sind in Deutschland alle durch die FSK ungeprüften Werke ohne Jugendfreigabe.

Alle Funktionen dieser Seite

Ihre Werbung hier »