Lieber Besucher,

leider sind die Besucherzahlen auf Grund der immer größer werdenden Konkurrenz der Videoportale in der letzten Zeit so stark rückläufig, dass der aktive Betrieb von achsensprung.net eingestellt werden musste. Das Portal bleibt bis auf Weiteres online, eine aktive Teilnahme ist jedoch nicht mehr möglich.
Wir bedanken uns für eure Treue in 10 Jahren "Amateurfilm Magazin" bzw. später "achsensprung.net".

Diese Filmseite ist möglicherweise veraltet und muss überarbeitet werden.

The Room

In den Favoriten von Magicman
Genre: Thriller

Produktion: O.K. Pictures
Drehort: Mannheim
Produktionsjahr: 2005
Dauer: 6 min
Sprache: deutsch
Empfohlen*: ab 12 Jahren
Website: http://the-room.ok-pictures.de
Eingestellt von: Magicman

Inhalt

Der frisch verlobte Jerry Kingsley wird auf dem Weg zur Arbeit von zwei Männern entführt. Kommissar Scott Fielding und Jerrys Verlobte, Rita Thompson, machen sich auf die Suche nach ihm.

Doch nichts ist so wie es scheint.

Hintergrund

Das Ziel dieser Produktion war es eigentlich, einen Film mit einem "Aha-Effekt" ala Shyamalan ("The Sixth Sense", "The Village") zu machen. Da es unser erstes "großes" Projekt war, wurde wohl noch so einiges falsch gemacht. So gibt es nicht nur ein paar Logik-Fehler in der Story, sondern auch mehrere Fehler vom Drehen.
Gedreht wurde insgesamt an 3 Tagen. Am ersten Tag wurden die Szenen in der Wohnung gedreht und die wenigen Greenscreen-Aufnahmen. Obwohl an diesem Tag auch die Außenszenen geplant waren, mussten wir wegen schlechten Wetters umdisponieren und haben so nach der Mittagspause noch ein paar der Raum-Szenen abgedreht. Am zweiten Tag wurden die restlichen Raum-Szenen gedreht, die wir am Vortag nicht geschafft hatten. Am dritten Tag war dann endlich das Wetter so gut, dass wir die Außendrehs machen konnten. Auch wenn wir nur an 3 Tagen gedreht haben, wurde der Raum zuvor innerhalb von 2 Tagen auf dem Dachboden meiner Oma aufgebaut. Der Raum besteht aus einer Holzkonstruktion, die mit Styropor-Platten beklebt wurde. Dann wurde die Oberfläche der Platten mit Metall-Bürsten aufgeraut und dann die "Wände" noch mit Weiß gestrichen, so dass sie wie verputzte Wände aussahen.
Die Postproduktion von "The Room" hat insgesamt noch 2 Monate gedauert.
Inspiriert für die Story wurde ich von vielen Thrillern und Krimis. Am meisten wurde die Story jedoch von "Im Netz der Spinne" mit Morgan Freeman und Monica Potter beeinflusst.
Wer sich das Ende von "The Room" anschaut wird vielleicht den Stil des Endes von "Die üblichen Verdächtigen" (mit Kevin Spacey) wiedererkennen.

Credits

Jerry Kingsley - Tobias Krause
Rita Thompson - Anja Humbs
Scott Fielding - Oliver Krause
Kidnapper #1 - Matthias Macholeth
Kidnapper #2 - Alex Busch




Direktlink zu dieser Filmseite: http://www.achsensprung.net/index.php?movie=353
5083 Besucher, Einstellungsdatum: 04.11.2005 10:31, letzte Bearbeitung: 14.03.2007 15:31

Für den Inhalt dieser Seite, sowie die Inhalte zu denen von dieser Seite verlinkt wird, ist ausschließlich der angegebene Autor verantwortlich. Mit dem Einstellen der Filmseite hat er unsere Regeln akzeptiert und explizit bestätigt, dass er alleiniger Rechteinhaber aller verwendeten Komponenten ist. Weitere Informationen und rechtliche Hinweise finden Sie im Impressum.

*) Die Altersempfehlung spiegelt die persönliche Meinung des Einstellers wider. Grundsätzlich sind in Deutschland alle durch die FSK ungeprüften Werke ohne Jugendfreigabe.

Alle Funktionen dieser Seite

Ihre Werbung hier »