Lieber Besucher,

leider sind die Besucherzahlen auf Grund der immer größer werdenden Konkurrenz der Videoportale in der letzten Zeit so stark rückläufig, dass der aktive Betrieb von achsensprung.net eingestellt werden musste. Das Portal bleibt bis auf Weiteres online, eine aktive Teilnahme ist jedoch nicht mehr möglich.
Wir bedanken uns für eure Treue in 10 Jahren "Amateurfilm Magazin" bzw. später "achsensprung.net".

Diese Filmseite ist möglicherweise veraltet und muss überarbeitet werden.

Weltenwandel IV - Der Film (Edition 2006) - Memento Mori - Bedenke, dass Du sterben mußt!

Genre: Thriller

Produktion: Das Weltenwandel Team
Drehort: Schaephuysen, Rheinberg
Produktionsjahr: 2001
Dauer: 38 min
Sprache: deutsch
Empfohlen*: ab 16 Jahren
Eingestellt von: Cord

Inhalt

Schluss mit Lustig!

Die Noesis Company bietet über eine Zeitung die Möglichkeit an, durch ein "Selbstfindungswochenende" psychisch labile Menschen zu helfen. Durch medizinische und psychologische Leitung soll man Ihnen helfen. 28 Teilnehmer reisen am 13.4.01 am St. Michaels Turm in Schaephuysen an, auf einem abgeschiedenen Gelände. Keiner wusste, dass zwei Mörder unter Ihnen sind. Durch die autoritäre Leitung verwehrt man Ihnen die Abreise. Als die ersten Morde passieren, bricht Panik und Angst aus. Nach einiger Zeit wird den Teilnehmern klar, dass das nicht die schlimmste Bedrohung ist. Die Morde unterscheiden sich zu sehr. Als die Mörder dingfest gemacht sind, hört die blutige Spur jedoch noch nicht auf... .
Zwölf Stunden nach dem Wochenende wird die Leitung verhört. Ein Kommissar versucht herauszufinden, was los war. Doch irgendwie scheint unter der Leitung selbst was nicht ganz zu stimmen...!

Hintergrund

Weltenwandel ist ein Projekt, das 1998 startete (Gegründet von Mario Coopmann und Cord Neubersch) und als ein "Reallife -Cluedo" anfing.
Bei diesem Spiel wird ein Mord in einer fiktiven erdachten Geschichte inszeniert, und die Teilnehmer müssen durch Indiziensuche und Befragungen den Mörder entlarven.
Nach zwei Veranstaltungen mit Freunden wurde das Projekt Weltenwandel genannt und hatte den Anspruch, sich immer weiter zu entwickeln.

Weltenwandel IV ging ganz andere Wege. Die Thematik wurde ernster und persönlicher. So konnte der "Mörder" am Wochenende selbst bestimmen, wen er wann umbringen möchte. So kamen wir mehr von den starren Skriptszenen weg und alles wurde interaktiver.
Ein Teilnehmer erhielt eine Kamera, mit der er die Eindrücke vom Wochenende festhielt. Nach der Veranstaltung hatten wir die Idee, ein "Verhörszenario" nachzudrehen, um die Aufnahmen vom Wochenende darin einzubetten und als "Film" zu zeigen. Er ging 95 Minuten und war für die Teilnehmer gedacht. Die MakeupEffekte der Opfer wurden jeweils am Wochenende live (!) von Marius Giepz produziert. Dies war ein Teil im Spiel, so dass Marius nie viel Zeit hatte, wollte er nicht von den Spielern gefunden werden.

2006 entschied ich mich, den Film neu zu überarbeiten, zumal der damals verwendete Sound aus Filmmusik stammte und Urheberrechte verletzten würde. So habe ich die Musik komplett selbst produziert und dem Film ein anderes Tempo gegeben, da er nun nur noch 38 Minuten geht und anders geschnitten ist.

Das Projekt Weltenwandel gibt es seit Ende letzten Jahres nicht mehr!

Credits

Produktion: Das Weltenwandel Team
Kamera: Sven Ruhr (Seminarwochende)
            Judith Neubersch (Verhörszenen)
            Marius Giepz (Verhörszenen)            
            Cord Neubersch (Verhörszenen)
Musik und SoundEffekte: Cord Neubersch
Schnitt: Cord Neubersch
Special Makeup Effects: Marius Giepz
Design: Cord Neubersch
Regie: Das Weltenwandel Team

Das Weltenwandel Team bestand aus: Manuel Kutz, Cord Neubersch, Marco Kutz, Matzel Buchholz, Marius Giepz, Florian Flex




Direktlink zu dieser Filmseite: http://www.achsensprung.net/index.php?movie=640
5488 Besucher, Einstellungsdatum: 03.07.2006 00:24, letzte Bearbeitung: 13.03.2007 17:48

Für den Inhalt dieser Seite, sowie die Inhalte zu denen von dieser Seite verlinkt wird, ist ausschließlich der angegebene Autor verantwortlich. Mit dem Einstellen der Filmseite hat er unsere Regeln akzeptiert und explizit bestätigt, dass er alleiniger Rechteinhaber aller verwendeten Komponenten ist. Weitere Informationen und rechtliche Hinweise finden Sie im Impressum.

*) Die Altersempfehlung spiegelt die persönliche Meinung des Einstellers wider. Grundsätzlich sind in Deutschland alle durch die FSK ungeprüften Werke ohne Jugendfreigabe.

Alle Funktionen dieser Seite

Ihre Werbung hier »