Lieber Besucher,

leider sind die Besucherzahlen auf Grund der immer größer werdenden Konkurrenz der Videoportale in der letzten Zeit so stark rückläufig, dass der aktive Betrieb von achsensprung.net eingestellt werden musste. Das Portal bleibt bis auf Weiteres online, eine aktive Teilnahme ist jedoch nicht mehr möglich.
Wir bedanken uns für eure Treue in 10 Jahren "Amateurfilm Magazin" bzw. später "achsensprung.net".

Kommentare zu Ein perfekter Plan - Schließfach 173 (Film)

« Zurück zur Filmseite
29 Kommentare (davon 27 mit Bewertung)
Durchschnittsbewertung: 8.52 Punkte
Bisher keine Bewertung von Dir.
Kommentar / Bewertung abgeben

 Seite 1 2 3

Zum Seitenende springen
kickit
User
07.08.2007 23:52
Kommentare: 728
Forenbeiträge: 550

Bewertung:
8 / 10 Punkte
Insgesamt saubere Leistung.
Die Animation, ich würde auch sagen das "schauspiel" gefällt mir, die Bewegungsaabläufe sind sehr gut den entsprecheneden Charakteren und Situationen angepasst.

Aber ein paar Verbesserungsvorschläge:

Am Anfang wird mir zuviel erzählt. Die sprechenden Personen bewegen sich beim reden nicht. Besser fände ich es, man hätte die Bilder gesehen und den Ton ganz im Off. Und dann davon dann auch mehr, zB wie der eine Wachmann seine Pause einlegt. Nur einmal kommt eine Schrifteinblendung "15:00h". Warum nur einmal? Bei allen Zeitangaben, in verschiedenen Größen und Schwenks durchs Bild, hätte den Part durchaus interessanter gemacht.

Die Scene wo der eine gähnt, wirkte für mich erst absichtlich übertrieben, im Sinne von "du nervst doch Alter, das klappt schon..." (oä.) )
Das hätte man auch dezenter machen können, damit es realistischer rüberkommt, dass er wirklich müde ist.

Insgesamt hätte mehr Tempo drin sein können. Die Scene am Rechner, wo man nur abwechseld den Bildschirm mit nicht-erkennbaren Ziffern und den einen Räuber sieht, hätte kürzer sein können. Da es aus Sicht der Situation eh nicht spannend zu sein schien, hätte da auch einfach ein Knopf sein können oder ein Schlüssel zum umdrehen, mit Aufschrit "Sicherung aus" (öä). Die Sache mit den Versuchen durch haken an der Konsole um den Sicherheitstrakt freizugeben, wäre nur dann spannend, wenn schon vorher die Schulklasse erwähnt worden währe. So wäre es ein noch größerer Wettlauf mit der Zeit...Ansonsten war es für mich eher langweilig zu zu sehen, wie er versucht da irgendwas einzutippen...(was man ja nicht mal erkennen kann.)

Die Stimme der Frau muss zwar routiniert klingen, für mich wirkte sie leider zu sehr abgelesen.

Das größte Minus besteht für mich in der Story. Denn die habe ich glaube ich nicht verstanden
Was ist denn nun auf der Karte daruf? Was ist das für die, was wertvoller als Geld ist, aber dennoch ihre Rente darstellt? Ich habs leider nicht verstanden. Sorry!

Da die Animation mir sehr gut gefällt waren diesen vielen Kritikpunkte mal nötig
Allgemein ein sehr unterhaltsamer Film mit netten und originellen Einlagen. ZB. der Schuss der Pistolen klingt sehr witzig

Die Einblendung "Rauchen kann tödlich sein" sollte sicher witzig sein  - ist leider auch realität. Gerade heute habe ich an diesen Spruch gedacht, da in der Zeitung ein Artikel steht über eine Frau, die sich beim Rauchen zu sehr aus dem Fenster lehnte und abstürzte - tot...
Nur so nebenbei ...
Anzeige
21.11.2017 09:15



Ihre Werbung hier?
HetH
VIP
08.08.2007 09:12
Kommentare: 242
Forenbeiträge: 206

Bewertung:
8 / 10 Punkte
Die Legomännchen Optik ist Geschmackssache aber aus Animations technischer Sicht ist es vermutlich eine Erleichterung als einen Menschen zu animieren. Verleiht dem ganzen auch so seinen eigenen Flair.

Ich war sehr begeistert von der Fülle an Details und den vielen unterschiedlichen Animationen, auch gerade hier wurde sehr auf Details geachtet wie Figuren die ihre Arme heben damit sie nicht DURCH einen Gegenstand wie nen Stuhl laufen, Handies, die am Gürtel wackeln wenn die Figur sich bewegt, Lipsyncing für die Dialoge, viele Locations, sehr gute Soundkullise die das ganze erst so richtig zum Leben erweckt. Wirklich ne tolle Arbeit die du abgeliefert hast. Hoffe du kannst den Film gerade bei diesen Brickfilm Contests oder sonstigen Wettbewerben mal unterbringen, es würde sich sicher lohnen, der Aufwand muss enorm gewesen sein.

Ich gebe mal 8 Punkte. Für 9 oder gar 10 Punkte waren mir einige Kamerafahrten noch etwas zu sehr gekeframed von der Bewegung her, einige Settings leider noch etwas sehr steril und in einigen Szenen gab es auch leider Renderartefakte ich ich gerne beseitigt gesehen hätte. Solche Sachen ziehen mich immer schnell aus der Filmrealität raus, wenn plötzlich offensichtliche technisch Fehler deutlich sichtbar sind. Ansonsten hätte ich mir eine etwas klarere Auflösung gewünscht, da es vorher ansich nicht ersichtlich war, das der Film ansich ein Sequel nötig hätte um die Geschichte zu komplettieren. Aber auch sowas war es schon sehr gut und der Film ist wirklich Massenkompatibel. Auch gut das hier auf übermäßige Gewalt verzichtet wurde.
 www.hethfilms.de
Sebastian
User
08.08.2007 10:47
Kommentare: 55
Forenbeiträge: 144

Bewertung:
8 / 10 Punkte
mir hat der film auch sehr gut gefallen. okay. über die kamerafahrten hier und da lässt sich strieten, aber der gesamteindruck von handlung, animation und soundkulisse hat mich wirklich überzeugt. ich denke, dass in dem film sicher viel arbeit gesteckt hat, die ich gerne mit 8  punkten würdige.
die idee einen leog film zu machen gefällt mir wirklich sehr gut.
zur auflösung kann ich leider nicht sagen, da ich die low-version geladen habe.
kleine frage nebenbei: wie viele stunden habt ihbr etwa für die nachbearbeitung gebraucht und warum habt ihr euch für cinema entschienden, statt zum beispiel 3D Max?
"Wenn man einmal die vielschichtigen Probleme erkannt hat, die mit dem Entstehen eines Filmes verbunden sind, mit so vielen Leuten, die alle etwas anderes tun, dann weiss man, das es ein absolutes Wunder ist, wenn ein guter Film zustande kommt."
J.Lemmon
fpenter
User
08.08.2007 13:22
Kommentare: 96
Forenbeiträge: 22

Bewertung:
9 / 10 Punkte
Film

seht gutes Bild.
www.running-pictures.de
Jumperman
User
08.08.2007 13:54
Kommentare: 214
Forenbeiträge: 248

Bewertung:
9 / 10 Punkte
Ich übernehme mal meine Kritik aus dem VFX-Forum:

Sehr geiler Film, ich bin begeistert!
Ist ne echt spannende Story und auch super animiert! Hab mir den Film im Vollbildmodus angeschaut und konnte garnicht glauben, dass die 20 Minuten schon rum sind. Ist also sehr sehr kurzweilig der Film.

Auch die Musik passt sehr gut zum Stil, also da ein Lob an Michael Donner.

Ich freu mich schon sehr auf eine Fortsetzung, wenns eine gibt. Wir wollen ja schließlich wissen, was auf der mysteriösen Speicherkarte drauf ist.

Ein paar kleine Kritikpunkte hätte ich:
- Als das Sicherheitssystem gehackt wird, wird oft der Bildschirm gezeigt. In der Internet-Version kann man nicht lesen, was dort steht, drum zieht sich die Szene da ein bißchen. Wäre aber ein Grund die DVD zu kaufen
- Manchmal sind die Animationen wenn sie aufhören etwas starr. Also manchmal wenn sich die Kamera bewegt und dann stehen bleibt ist es sehr apprupt. Auch bei den Figuren. Aber wie gesagt nur ab und zu, das zeigt, dass du es auch besser kannst und hoffentlich auch im zweiten Teil fortsetzt

Also wirklich ein Klasse Film, hat Spaß gemacht ihn anzuschauen.

Dafür 9 Punkte. Wenn die Story im zweiten Teil genauso gut ist und die Animationen dazu noch flüssiger sind, gibts für den dann 10
 www.Filmzeugs.de
JK2
User
08.08.2007 14:39
Kommentare: 20
Forenbeiträge: 88

Bewertung:
9 / 10 Punkte
Ich fands auch echt super!!! Hat Spaß gemacht den Film zu sehen.

Nur machnmal fande ich das Szenen mit einer zu langen Pause geendet haben. (ziemlich starr)

Sonst kann ich nur sagen: Perfekt.

Die Musik war auch gut.
 jkproduktion.de
Anzeige
21.11.2017 09:15



Ihre Werbung hier?
PhilLab
User
08.08.2007 17:44
Kommentare: 13
Forenbeiträge: 22

Bewertung:
9 / 10 Punkte
Sehr gut gelungen: schöne Animationen und passender Sound.
Leider hat es jedoch etwas zu lange gedauert, bis es dann "richtig zur Sache" ging. Und ein bisschen mehr Action hätte dem ganzen gut getan! Außerdem ist es etwas komisch, dass die Polizisten am Ende nicht schießen. Zu viele Leute? Ahja......

 www.phillab.net
Renier
User
09.08.2007 20:13
Kommentare: 875
Forenbeiträge: 127

Bewertung:
8 / 10 Punkte
Erstmal Respekt für diese ganze Arbeit. Da merkt man die fast 2 Jahre Arbeit.

Besonders gefallen haben mir die Lippensynchronität, die Kamerafahrten, die abwechslnden Schauplätze und dass es in der 2. Hälft spannend wurde. Auch das Schauspiel hat gepasst. Sehr lobend möchte ich die Sound FX erwähnen z.B. der fallende Körper und die Donner Musik. Klasse ! Pistolen hören sich in echt übrigens auch sehr unspektakulär an. Legomännchen mit Waffen gibt es wohl gar nicht als Spielzeug.

2 Dinge fand ich schlecht und schade.

Spoiler (zum Lesen anklicken)

1. Dass eine Schulklasse, die auch etwas klein war, Zugang zum Siicherheitsbereich hat, fand ich sehr merkwürdig. Wieso kann die Leherin in alle Bereich gehen, ohne dass die Sicherheit davon wusste?

2. Das Spannende für den Zuschauer ist ja, dass man erfährt was im Schließfach 173 ist. So wie das z.B. beim sehr geilen Film Inside Man der Fall war. Hier wartet man den ganzen Film vergeblich drauf. Schade, dass man da als Zuschauer so hängen gelassen wird. Aber vielleicht gibt es einen zweiten Teil, was den Thomas Zeug Auftritt am Ende erklären würde.


Insgesamt wirklich ne großartige Leistung. Witzig auch, dass die ganze Familie Dörner zumindest mit der Stimme dran beteiligt ist.
 www.rr-productions.de
konsolenwars
ehem. User
09.08.2007 20:23
Kommentare: 109
Forenbeiträge: 157

Bewertung:
8 / 10 Punkte
GEIL

Aloha
Habt ihr gut hingekrigt.Der Spanungsbgen war gut und eigentlich war alles pervekt nur die stelle als der Tüp den Laser aus gehackt hat war zu lang aber sondst cool.Ihr kennt euch wohl mit Cinema 4D gut aus.
JK1980
User
09.08.2007 20:55
Kommentare: 50
Forenbeiträge: 20

Bewertung:
9 / 10 Punkte
WOW
Ein sehr guter Film. Freu mich schon auf die Fortsetzung.
Zwei Szenen hab mich etwas an Matrix erinnert lol.
 www.JK-Produktion.de
Zum Seitenanfang springen
 Seite 1 2 3

Kommentar / Bewertung abgeben
Alle Funktionen dieser Seite

Ihre Werbung hier »