Lieber Besucher,

leider sind die Besucherzahlen auf Grund der immer größer werdenden Konkurrenz der Videoportale in der letzten Zeit so stark rückläufig, dass der aktive Betrieb von achsensprung.net eingestellt werden musste. Das Portal bleibt bis auf Weiteres online, eine aktive Teilnahme ist jedoch nicht mehr möglich.
Wir bedanken uns für eure Treue in 10 Jahren "Amateurfilm Magazin" bzw. später "achsensprung.net".

Kommentare zu Wie viel ist euch der eigene Amateurfilm wert? (Umfrage)

Wie viel ist euch der eigene Amateurfilm wert?

Kommentar / Bewertung abgeben

Zum Seitenende springen
screen
User
23.09.2007 12:47
Kommentare: 161
Forenbeiträge: 297

Unser Projekt "getrübte Augen"  siteworld.de/ge-au hat etwa 200€ abverlangt, jedoch ist das von der Landesstiftung und der JES-Förderung (Jugend-engagiert-sich) gestiften worden. Kann ich nur an die Jugendlichen-Nachwuchs-Filmer weiterempfehlen!!

 jugend-engagiert-sich.de/

Gruss screen

PS: Besucht unsere Seite!!!  screenland.de.tl


Anzeige
23.11.2017 02:32



Ihre Werbung hier?
Christian
ehem. User
24.09.2007 17:08
Kommentare: 155
Forenbeiträge: 189

fast genau diese Frage habe ich auch schonmal gestellt, aber was soll's.

Schwierig ist es immer wenn man noch nicht selbst arbeitet. Dann hat man halt immer nur sehr wenig Geld für Filme zur Verfügung. Die Kunst ist, dann trotzdem einen ansehnlichen Film zu erschaffen.
mp
User
25.09.2007 12:14
Kommentare: 92
Forenbeiträge: 141

Ich denke, da beißt sich der Hund in den Schwanz:
Finanziere ich Filme, die ich machen kann, oder mache ich Filme, die ich finanzieren kann?

Wie schon an anderer Stelle gesagt: der Begriff "Amateurfilm" ist halt extrem weit zu fassen. Daraus ergeben sich auch sehr unterschiedliche finanzielle Vorstellungen. Und wenn wir ehrlich sind: Man stellt an sich und sein Projekt doch immer die Ansprüche, die man irgendwie verwirklichen kann - d.h. die finanzierbar sind, oder nicht? Sonst gäbe es kein Projekt, sondern nur Pläne...

Zum einen gibt es z.B. Schüler unter uns, die Projekte nur vom Taschengeld finanzieren. Für die sind 1000 Euro ne Menge Geld. Die können (Achtung: verallgemeinert) in der Regel dann halt auch keine 90Minüter wie nachfolgend beschrieben produzieren, obwohl sie es vielleicht gerne würden.

Zum anderen gibt es diejenigen, deren Filme 90 Minuten lang sind, 25 Beteiligte (Sprechrollen und Crew) haben, 30 Drehtage von morgen bis nachts... und dann vielleicht noch Kostüme, Bauten, Stunts, Pyrotechnik, kaputte Autos, Nachtdrehs draussen... Ja, ich red noch vom Amateurfilm Die drehen aber auch Filme, von denen sie wissen, dass sie ihre Projekte durch Eintrittsgelder und DVDs finanzieren können – auch als Amateure. Die werden auf 1.000 Euro zwar nicht herabschauen, aber sie wohl doch eher belächeln (allein beim Catering wären schon 1,33 Euro pro Tag und Person 1.000 Euro Kosten).
HEXENSABBAT – ab 08.03.13 im Kino |  Teaser anschauen
 mania-pictures.de

NLPman
User
11.10.2007 17:28
Kommentare: 9
Forenbeiträge: 1

Also ich bin Schüler und gebe für mein aktuelles Filmprojekt "The Cryptix" auch an die 1000 Taler aus...ist echt ne Menge für mich.
Ich werd das Geld aber durch 2,3 Kinovorführungen wieder reinbekommen hoffe ich^^ Von meinem letzten Film habe ich DVDs machen lassen, da war ich dann auch bei 800€ dabei und habe nur ca. 100€ Gewinn gemacht...also ich glaube es gibt wenig Amateurfilmer die das Hobby des Geldes wegen ausüben, eher mehr dies deswegen nicht ausüben können. Aber auch mit ner Kamera und 100€ kann man gute Filme machen..ist auch ne Kunst an sich
Zum Seitenanfang springen

Bitte antworte auf die Kommentare zu deinem Film!

  • Du erhältst weitere Kommentare - Wenn du auf Kommentare antwortest, steigerst du die Sichtbarkeit deines Films und erhöhst damit die Aufmerksamkeit. So erhältst du neue Zuschauer und im Normalfall weitere Kommentare.
  • Du zeigst Präsenz - Durch Antworten auf Kommentare, zeigst du, dass die Kommentare nicht ins Leere laufen. Das ist wichtig, da sie an dich direkt gerichtet sind.
  • Du drückst deine Wertschätzung aus - Deine Zuschauer versuchen dir mit ihren Kommentaren weiterzuhelfen und freuen sich über Feedback des Filmemachers zu ihrer Meinung.
  • Du regst Diskusionen an - Diskussionen sind wertvoll für dich, weil sie die Anzahl der Kommentare für deinen Film und damit Sichtbarkeit deines Films erhöhen.
Kommentar / Bewertung abgeben
Alle Funktionen dieser Seite

Ihre Werbung hier »