Lieber Besucher,

leider sind die Besucherzahlen auf Grund der immer größer werdenden Konkurrenz der Videoportale in der letzten Zeit so stark rückläufig, dass der aktive Betrieb von achsensprung.net eingestellt werden musste. Das Portal bleibt bis auf Weiteres online, eine aktive Teilnahme ist jedoch nicht mehr möglich.
Wir bedanken uns für eure Treue in 10 Jahren "Amateurfilm Magazin" bzw. später "achsensprung.net".

Kommentare zu Welcher ist eurer Meinung nach der führender Postproduktions-Software Hersteller? (Umfrage)

Welcher ist eurer Meinung nach der führender Postproduktions-Software Hersteller?

Kommentar / Bewertung abgeben

Zum Seitenende springen
moviebrat
User
01.12.2007 09:30
Kommentare: 45
Forenbeiträge: 138

die fragestellung macht meines erachtens wenig sinn, da du äpfel mit birnen vergleichst. jeder software-hersteller bietet spezielle produkte für einen speziellen zweck. sicher könnte ich das avid schnittsystem mit dem adobe schnittsystem vergleichen. aber ich kann nicht im selben atemzug das adobe schnittsystem mit autodesk 3d-software vergleichen. beide programme erfüllen jeweils andere zwecke.

oder zielt deine umfrage tatsächlich auf den hersteller im sinne von innovation, kundenservice, etc. ab? dann muss ich leider passen, da ich mit den wenigsten herstellern in deiner liste bisher kontakt hatte und kaum in der lage bin zu vergleichen...

nur soviel: mit avid gibt's ständig ärger unflexibel, rückständig, totalitär eingestellt und kundenservice ist ein fremdwort
 Website |  Add us on Facebook |  Follow us on Twitter
Anzeige
23.11.2017 23:08



Ihre Werbung hier?
Sebastian
User
01.12.2007 11:02
Kommentare: 55
Forenbeiträge: 144

gemeint war der fgesamte workflow, funktionsumfang, Preisleistung und die aus eigener erfahrung resultierende Kundenzufriedenheit eurerseits. welcher Softwareriese ist am zufriedenstellendsten, hätte es daher auch heißen können
"Wenn man einmal die vielschichtigen Probleme erkannt hat, die mit dem Entstehen eines Filmes verbunden sind, mit so vielen Leuten, die alle etwas anderes tun, dann weiss man, das es ein absolutes Wunder ist, wenn ein guter Film zustande kommt."
J.Lemmon
Jay
Administrator
01.12.2007 14:03
Kommentare: 907
Forenbeiträge: 1734

avid ist in der profiliga leider der marktführer was schnitt angeht. avid mag mal innovativ gewesen sein, mit seiner dateiverwaltung. und der schnitt per tastaturkürzel ist wirklich flott. aber bei intensiverem arbeiten stören einfach viel zu viele sachen, wie moviebrat schon aufgezählt hat.

bei compositing/finishing führt autodesk mit seinen lösungen inferno, flame, nuke, smoke, lustre und wie sie alle heißen. die großen posthäuser wie arri haben entsprechende maschinen bei sich rumstehen, weil sie sie sich leisten können. aber nicht nur, denn after effects wird immer besser und wird vielenorts professionell (und sogar ausschließlich) eingesetzt.

adobe drängt nämlich von unten in diesen markt, weil es lösungen anbietet, die auf herkömmlichen systemen schon "relativ gut" laufen und vergleichsweise günstig sind. echtzeit ist leider immernoch ein fremdwort (wenn man auf schnitt mit premiere schaut, da hat avid noch die nase vorn).
das schöne an der adobe creative suite: der postprozess wird von den angebotenen tools, die hand in hand zusammenarbeiten und dasselbe work&feel bieten, nahezu komplett abgedeckt. schnitt, compositing, audio, finishing und am ende authoring - für alles gibt's was. und sogar an den dreh wird gedacht, mit softwarelösungen, die hardwarelösungen im interface sehr ähneln und am notebook teure maschinen ersetzen. eine 3d-lösung fehlt noch, aber ich könnte mir gut vorstellen, dass adobe da in nächster zeit mal was kaufen wird.

apple nimmt sich mit final cut auch noch einen marktanteilhappen weg.
und den aufgezählten rest kann man eigentlich getrost vergessen (ulead, magix, sony, pinnacle).

[schande über mich, aber eyeon fusion kenn ich nicht, und weiß auch nicht wo es eingesetzt wird.]

mein persönlicher favorit: adobe. und das ist was ich gewählt habe
 wildweiss.com - Agentur für Unternehmenskommunikation
 wildproject.net - Projekte online verwalten
 achsensprung.net
CyLeT
User
01.12.2007 14:48
Kommentare: 64
Forenbeiträge: 124

Hmm..ist das eine Meinungsfrage oder eine Wissensfrage?
Für mich führend oder wirtschaftlich führend?
Adobe Premiere hatte ich damals beiseite gelegt, da es meinen Film zerropft hatte, außerdem ist mir das zu teuer...ich benutze für DV also noch Magix, zum Rest kann ich also schwer was dazu sagen...
"In Amerika wird Film gemacht wie ein Kunstwerk und verkauft wie eine Ware. Und in Deutschland ist das genau umgekehrt."
(Christoph Waltz im Interview in "Metropolis", Arte)
Sebastian
User
02.12.2007 16:10
Kommentare: 55
Forenbeiträge: 144

wie die fragestellung schon sagt, soll es sehr wohl eine meinungsfrage sein.
gerade wegen der guten zusammenarbeit aller Programme in der CS, habe ich mich bei der Frage auch für Adobe entschieden. Auch wenn ich selbst zur Zeit aus Kostengründen mit Magix schneide. Die Programme kann man auf ihrem Niveau schlecht vergleichen, Magix ist für meine ansprüche gerade noch ausreichend. vergessen sollte man Magix trotzdem nicht. sehr zu loben ist meiner meinung nach, dass der funktionsumfang stetig wächst. die aktuelle 2008er Plus Version bietet schon viel. Neuerdings gibt es von Magix mit der Audio&Effects Edition noch eine Stufe mehr.
Magix hat sich in den letzten Jahren deutlich weiterentwickelt, kommt aber an Adobe noch nicht ran. Diese Umfrage soll aber nichts mit der Preis/Leistung zu tun haben, denn da ist MAGIX wirklich klasse. 149€ für Schnitt, Adio, Authoring, 3D....

Entscheided selbst nach den o.g. Kritikpunkten!
"Wenn man einmal die vielschichtigen Probleme erkannt hat, die mit dem Entstehen eines Filmes verbunden sind, mit so vielen Leuten, die alle etwas anderes tun, dann weiss man, das es ein absolutes Wunder ist, wenn ein guter Film zustande kommt."
J.Lemmon
Schattenlord
User
03.12.2007 15:16
Kommentare: 158
Forenbeiträge: 65

Orginal von Sebastian:
wie die fragestellung schon sagt, soll es sehr wohl eine meinungsfrage sein.
gerade wegen der guten zusammenarbeit aller Programme in der CS, habe ich mich bei der Frage auch für Adobe entschieden. Auch wenn ich selbst zur Zeit aus Kostengründen mit Magix schneide. Die Programme kann man auf ihrem Niveau schlecht vergleichen, Magix ist für meine ansprüche gerade noch ausreichend. vergessen sollte man Magix trotzdem nicht. sehr zu loben ist meiner meinung nach, dass der funktionsumfang stetig wächst. die aktuelle 2008er Plus Version bietet schon viel. Neuerdings gibt es von Magix mit der Audio&Effects Edition noch eine Stufe mehr.
Magix hat sich in den letzten Jahren deutlich weiterentwickelt, kommt aber an Adobe noch nicht ran. Diese Umfrage soll aber nichts mit der Preis/Leistung zu tun haben, denn da ist MAGIX wirklich klasse. 149€ für Schnitt, Adio, Authoring, 3D....

Entscheided selbst nach den o.g. Kritikpunkten!


Ich stimme dir da weitesgehend zu.

Aber trotzdem musste ich mich echt schwer entscheiden was ich nun wähle. Ich bin nun schon seit 2 Jahren stolzer Besitzer einer (damals noch) Alias Maya Version. Und auch was Service, Leistung und all dem Pi Pa Po angeht sehr zufrieden. Aber auch Adobe After Effects (was ich dann doch gewählt habe) hat mich sehr überzeugt.
Selbst wenn du die Frage nur um Funktionsumfang etc vergleichst - es geht nicht.
Man kann halt keine 3D Programme mit Magix Video deLuxe etc vergleichen. ^^
Wie moviebrat schon sagte, Äpfel und Birnen und so.

Schattenlord
Anzeige
23.11.2017 23:08



Ihre Werbung hier?
Sebastian
User
03.12.2007 16:14
Kommentare: 55
Forenbeiträge: 144

gut, dann ist Magix halt nicht führend. das könnt ihr ja auch so ankreuzen. aber ich denke schon, dass man fragen kann, ob 3D Progs wie Maya etc in der Branche der Postproprogs (nicht nur Schnitt) vor Firmen wie Magix oder Adobe führen!

stimmt weiter fleißig ab. bisher sind eure meinungen ja meiner sehr ähnlich! adobe ist einfach spitze!
"Wenn man einmal die vielschichtigen Probleme erkannt hat, die mit dem Entstehen eines Filmes verbunden sind, mit so vielen Leuten, die alle etwas anderes tun, dann weiss man, das es ein absolutes Wunder ist, wenn ein guter Film zustande kommt."
J.Lemmon
freezer
Moderator
03.12.2007 16:44
Kommentare: 522
Forenbeiträge: 557

Orginal von Jay:

[schande über mich, aber eyeon fusion kenn ich nicht, und weiß auch nicht wo es eingesetzt wird.]


Eyeon Fusion habe ich der Umfrage hinzugefügt. Fusion ist in der Branche eines der führenden Compositing Programme.

Orginal von Sebastian:
gut, dann ist Magix halt nicht führend. das könnt ihr ja auch so ankreuzen. aber ich denke schon, dass man fragen kann, ob 3D Progs wie Maya etc in der Branche der Postproprogs (nicht nur Schnitt) vor Firmen wie Magix oder Adobe führen!

stimmt weiter fleißig ab. bisher sind eure meinungen ja meiner sehr ähnlich! adobe ist einfach spitze!


Ich finds lustig, daß die meisten hier Adobe wählen, aber ganz sicher noch nie die anderen Highendpakete getestet geschweige denn damit wirklich gearbeitet haben
Robert Niessner - 8020 Graz - Austria
 LOOM -Produktionsleitung / Licht / Postpro
 JENSEITS Doppel-DVD jetzt bestellen -  Soundtrack bestellen
kickit
User
03.12.2007 21:11
Kommentare: 728
Forenbeiträge: 550

Ich habe von meiner Seite aus viel von AVID gehört. Ich habe selber ein paar Jahre damit geschnitten und die Leute die ich in dieser Zeit kennen gelernt habe (Filmproduzenten und Schnittmeister aus TV und Kino) arbeiten alle mit AVID (adrenaline oder mojo)

Das TV-Spots oder Vergleichbares mit Adobe gemacht werden habe ich in diesen Zusammenhang noch nie gehört.

Fakt ist aber: Diverse Avid-Schnittplätze (weltweit) werden derzeit nach und nach auf Final-Cut umgerüstet. Warum das so ist weiß ich leider nicht, ein Bakannter von mir der Werbefilme produziert erzählte jedoch von dieser Erfahrung.
Noch ist es aber so, dass Avid-Schnittplätze den meisten Raum einnehmen...

"!"


edit:
Vielleicht hätte man sich in der Umfrage zwischen Hobby- und Berufsfilmemacher und deren Software  entscheiden sollen. Klar ist, dass ein Produkt von Magix und co günstiger und daher im Amateurbereich wohl eher "marktführend" ist. Ein professionelles Avid Mojo für 4.000€ wird sich hier kaum einer mal so leisten können...
Jay
Administrator
03.12.2007 21:47
Kommentare: 907
Forenbeiträge: 1734

wie sebastian geschrieben hat, ging es ihm nicht um den objektiven marktführer im jeweiligen bereich, sondern eher den persönlichen favoriten nach eigener erfahrung - in der umfrage etwas fehlleitend ausgedrückt. den marktführer in den verschiedenen bereichen kann man sich ja auch ergooglen.


und klar ist avid im schnitt marktführer. das liegt unter anderem auch daran, dass avid als erstes eine komplettlösung (hardware / software) auf den markt gebracht hat, mit der ein recht komfortabler schnitt in echtzeit möglich war, und welche die cutter, die vorher an richtigen filmstreifen rumgeschnipselt haben, nicht zu sehr verwirrt hat.
aber das monopol bröckelt. final cut und neuerdings auch premiere (durch die anbindung in der creative suite) sind so gut geworden, dass sie immer mehr im profibereich einzug nehmen (allerdings mehr in posthäusern und weniger beim reinen schnitt). und auch damit zu tun hat die weitergehende digitalisierung des materials. für P2 ist kein online in einem größeren kopierwerk mehr nötig, das kann man direkt an der kiste bearbeiten und ohne teure hardware digital ausgeben.
avid hat im moment noch den vorsprung, dass die jetzige filmwelt damit aufgewachsen ist, und viele handwerklich damit vertraut sind, aber dieser vorsprung bröckelt stetig. mal schaun was avid dagegen tut.
 wildweiss.com - Agentur für Unternehmenskommunikation
 wildproject.net - Projekte online verwalten
 achsensprung.net
Zum Seitenanfang springen

Bitte antworte auf die Kommentare zu deinem Film!

  • Du erhältst weitere Kommentare - Wenn du auf Kommentare antwortest, steigerst du die Sichtbarkeit deines Films und erhöhst damit die Aufmerksamkeit. So erhältst du neue Zuschauer und im Normalfall weitere Kommentare.
  • Du zeigst Präsenz - Durch Antworten auf Kommentare, zeigst du, dass die Kommentare nicht ins Leere laufen. Das ist wichtig, da sie an dich direkt gerichtet sind.
  • Du drückst deine Wertschätzung aus - Deine Zuschauer versuchen dir mit ihren Kommentaren weiterzuhelfen und freuen sich über Feedback des Filmemachers zu ihrer Meinung.
  • Du regst Diskusionen an - Diskussionen sind wertvoll für dich, weil sie die Anzahl der Kommentare für deinen Film und damit Sichtbarkeit deines Films erhöhen.
Kommentar / Bewertung abgeben
Alle Funktionen dieser Seite

Ihre Werbung hier »