Lieber Besucher,

leider sind die Besucherzahlen auf Grund der immer größer werdenden Konkurrenz der Videoportale in der letzten Zeit so stark rückläufig, dass der aktive Betrieb von achsensprung.net eingestellt werden musste. Das Portal bleibt bis auf Weiteres online, eine aktive Teilnahme ist jedoch nicht mehr möglich.
Wir bedanken uns für eure Treue in 10 Jahren "Amateurfilm Magazin" bzw. später "achsensprung.net".

Kommentare zu A God Damn Day (Film)

« Zurück zur Filmseite
8 Kommentare (davon 7 mit Bewertung)
Durchschnittsbewertung: 8.29 Punkte
Bisher keine Bewertung von Dir.
Kommentar / Bewertung abgeben

Zum Seitenende springen
CIS
Admin
17.06.2009 22:59
Kommentare: 219
Forenbeiträge: 43

Bewertung:
6 / 10 Punkte
Das ist wirklich euer erster Film? Oder habt ihr teilweise schon vorher in anderer Konstellation Filme gemacht und das ist halt nur der erste von "Harder Life Pictures"? Denn für ein Erstlingswerk ist es echt gelungen! Respekt!

Aber ingesamt ist mein Eindruck etwas uneinheitlich und durchwachsen. Manches ist sehr gut, anderes dafür eher mäßig.

- Beim Vorspann fallen die Titel zu sehr heraus, auch soundmäßig. Ich mag es lieber, wenn die Titel ins Bild integriert sind.

- Die zwischengeschnittenen Nahaufnahmen auf sein Blut wirken unpassend. Da fehlt wohl die Bewegung, um zum Rest zu passen.

- Symptomatisch finde ich die Einstellung bei 4:47 auf das Auto, das durch die Pfütze fährt. Sieht eigentlich gut aus, passt aber stimmungsmäßig und von der "Binnendramaturgie" nicht zur restlichen Anfahrt. Ich hatte beim Film öfters das Gefühl, dass euch der Effekt (in dem Fall eben die "Pfützenfahrt") über die Stimmigkeit geht. Da ist beim Schneiden oft weniger mehr. (Den Fehler mach ich aber selber auch gern...)

Etc. Ich will ich jetzt nicht jede Kleinigkeit ansprechen.

- Sehr gut gefallen haben mir insgesamt die Drehorte (bis auf die Wiese vor der Hütte, die wirkt halt zu "normal" für Filmlook), das "Softwaredesign", Kameraführung und -bewegung und die Musik.

- Durchwachen die Schauspieler. Manchmal gut, manchmal halt sehr gespielt.

- Gar nicht vom Hocker gehauen hat mich die Story. Sehr konventionell, wenig überraschend. Und ich hab mich am Ende gefragt:
Spoiler (zum Lesen anklicken)
Wie entkommt sie den Killern? Es heißt, es gebe nur einen Weg: 1. Sie laufen dann ja gar nicht auf einem Weg, sondern querfeldein. 2. Wenn es nur einen Weg gibt, muss sie ja auch den Killern begegnen.


Was letztendlich den Ausschlag für 6 Punkte und gegen 7 gegeben hat, ist die Tatsache, dass ich mir recht sicher bin, dass das Seitenverhältnis nicht stimmt. Ich kann mich eventuell täuschen: Aber müsste es nicht 720 x 480, also NTSC-Seitenverhältnis sein, statt PAL 720 x 576? Da sieht zumindest alles stimmiger aus. Und das ist halt ein handwerklicher Kardinalfehler, weshalb ich den Film nicht mit einer Punktzahl aus dem "guten" Bereich bewerten kann.
 www.erksst.de
Anzeige
22.01.2018 05:04



Ihre Werbung hier?
bpofilmmaker
ehem. User
14.07.2009 22:11
Kommentare: 22
Forenbeiträge: 2

Bewertung:
10 / 10 Punkte
WOW

Das ist wirklich euer aller erstes Projekt das ist voll krass. Der film ist euch gelungen weiter so !!!!!
HLP
User
18.07.2009 15:47
Kommentare: 11
Forenbeiträge: 0

Keine Bewertung
Danke für Eure Kommentare. Besonders auch die Kritik denn aus der kann man ja nur lernen.

Zitat:
Ich hatte beim Film öfters das Gefühl, dass euch der Effekt (in dem Fall eben die "Pfützenfahrt") über die Stimmigkeit geht. Da ist beim Schneiden oft weniger mehr. (Den Fehler mach ich aber selber auch gern...)


Da hast du vollkommen recht. Würde im nachhinein einiges anderes machen. Aber es ist auch einfach schwer zu widerstehen. Manchmal seh ich eine Szene und kann sie einfach nicht weg lassen. Aber das ist wohl die Kunst beim schneiden.

Nur zur Info. Das war wirklich unser erster Film. Wir haben davor aber auch überhaupt nichts mit Kamera, Schnitt oder Film zu tun gehabt.

www.harder-life-pictures.de
Adrram
User
20.07.2009 15:44
Kommentare: 44
Forenbeiträge: 12

Bewertung:
9 / 10 Punkte
Echt gut gemacht, dafür, dass es euer erstes Prohekt war.  Interessant und das Making Of wurde auch nicht langweilig. Nur muss ich bei einigen Punkten CIS klar zustimmen. Trotzdem: Weiter so!

Von mir gibt es 9/10 Punkten.
JonasKaufmann
User
28.07.2009 13:06
Kommentare: 99
Forenbeiträge: 13

Bewertung:
9 / 10 Punkte
wirklich ganz grosse Klasse, dieser Film, gute Drehplätze, und wunderbare Schauspieler,
ABER
ihr habt den ohne Altersbeschränkung freigegeben, ich wäre eher mindestens 12+, oder nicht?
Die Story war eher ein negativer Punkt, nicht schlecht, aber auch nichts, was man nicht erwartet hätte.

Gebe mal 9!
Maneck
User
25.10.2009 17:21
Kommentare: 13
Forenbeiträge: 2

Bewertung:
8 / 10 Punkte
Gut gemachter Gangster-Kurzfilm!
Weiter so!
Anzeige
22.01.2018 05:04



Ihre Werbung hier?
jfs0510
ehem. User
13.09.2010 23:12
Kommentare: 10
Forenbeiträge: 0

Bewertung:
9 / 10 Punkte
WOW! Respekt für euer erstes Werk...merkt man euch gar nicht an!
Govinda Thomas Jke
FB-User
01.12.2013 18:57
Kommentare: 11
Forenbeiträge: 0

Bewertung:
7 / 10 Punkte
Der Film ist absolut sehenswert. Es war alles dran was es braucht.

Die Geschichte war allerdings sehr vorhersehbar, gerade das Ende
Spoiler (zum Lesen anklicken)
war meiner Meinung nach unnötig da man nachdem der Antagonist das Geld im Rucksack nicht gefunden hat kann sich jeder denken was passiert ist.


Die Opening fand ich ein wenig zu auffällig. Man hätte sie gut in das Bild integrieren können.

Auch die Texte wirkten teilweise gestellt und wenig natürlich. Aber das ist schon in recht hohem Niveau und liegt in den meisten Fällen am Script.



Zum Seitenanfang springen
Kommentar / Bewertung abgeben
Alle Funktionen dieser Seite

Ihre Werbung hier »