Lieber Besucher,

leider sind die Besucherzahlen auf Grund der immer größer werdenden Konkurrenz der Videoportale in der letzten Zeit so stark rückläufig, dass der aktive Betrieb von achsensprung.net eingestellt werden musste. Das Portal bleibt bis auf Weiteres online, eine aktive Teilnahme ist jedoch nicht mehr möglich.
Wir bedanken uns für eure Treue in 10 Jahren "Amateurfilm Magazin" bzw. später "achsensprung.net".

Kommentare zu Was ist dein Problem, Katrin? (Film)

« Zurück zur Filmseite
2 Kommentare (davon 2 mit Bewertung)
Durchschnittsbewertung: 7.50 Punkte
Bisher keine Bewertung von Dir.
Kommentar / Bewertung abgeben

Zum Seitenende springen
CIS
Admin
03.11.2012 08:36
Kommentare: 219
Forenbeiträge: 43

Bewertung:
8 / 10 Punkte
Also mir gehts wie oft mit deinen Filmen, Tim: Er endet irgendwie zu früh.

Worauf ich gewartet hatte, bzw. was ich erwartet hatte: Die Musik endet und es ruft jemand an und sagt: "Ich hab kein Problem, aber ich wollte mal fragen: Was ist denn eigentlich dein Problem, Katrin?"
...und dann wäre ich sehr gespannt gewesen, was sie geantwortet hätte.

Auch rhythmusmäßig dachte ich, da kommt noch was. Ich fand, der Musik-Track kam gerade zur rechten Zeit. Ein Moment durchatmen, die Figur beobachten ohne Dialog und dann kommt das Hammer-Ende.

Denn die Dialog-Minuten waren ziemlich intensiv. Obwohl zumindest die beiden ersten Anrufe inhaltlich irgendwie ziemlich klischéehaft waren, hat mich Katrin doch sehr in ihren Bann gezogen. Man könnte sich richtig reinfühlen in ihre Situation, wie sie versucht, unterhaltend, mitfühlend und aufbauend zu sein, ohne die Distanz völlig aufzugeben. Das ist visuell, aber vor allem schauspielerisch echt Klasse gemacht!

Unterm Strich: 8 Punkte für einen sehr guten Kurzfilm mit viel emotionaler Spannung, der aber von einem Meisterwerk doch ein bisschen weg ist.
 www.erksst.de
Anzeige
23.11.2017 23:21



Ihre Werbung hier?
kickit
User
04.11.2012 17:55
Kommentare: 728
Forenbeiträge: 550

Bewertung:
7 / 10 Punkte
Ich hab auch etwas "mehr" erwartet,

aber davon abgesehen hat der Film mich trotzdem "gefesselt" und das ist ja schon sehr gut!

Das Timing beim 1. Anruf fand ich etwas zu lahm, der Typ beim 2. Anruf zu aufgesetzt. Schauspielerisch jedoch ganz gut.
Zum Seitenanfang springen
Kommentar / Bewertung abgeben
Alle Funktionen dieser Seite

Ihre Werbung hier »