Lieber Besucher,

leider sind die Besucherzahlen auf Grund der immer größer werdenden Konkurrenz der Videoportale in der letzten Zeit so stark rückläufig, dass der aktive Betrieb von achsensprung.net eingestellt werden musste. Das Portal bleibt bis auf Weiteres online, eine aktive Teilnahme ist jedoch nicht mehr möglich.
Wir bedanken uns für eure Treue in 10 Jahren "Amateurfilm Magazin" bzw. später "achsensprung.net".

Kommentare zu Amateurfilm TV (News)

Amateurfilm TV

Kommentar / Bewertung abgeben

 Seite 1 2

Zum Seitenende springen
Michael44
User
22.08.2006 09:31
Kommentare: 27
Forenbeiträge: 4

Euer Wunsch in Ehren,

aber dieses Vorhaben wird an einigen Hürden scheitern. Denn es gibt einige Dinge die Ihr bei Euerem Vorhaben nicht bedacht habt. So einfach wie Ihr Euch das vorstellt, "wir machen mal schnell WebTV" wird es nicht funktionieren.

Mal davon abgesehen, dass Ihr da die Idee von jemand anderen abkupfern wollt.

Schon mal was von Lizenzsierung gehört und was die Kosten für die Lizenzsierung sind? Nur eine Sache von vielen. (Mein Tip, es könnte ein sehr kostenintensiver Versuch mit vielen juristischen Auseinandersetzungen werden.)

Leute, ich würde mich erst einmal über die juristischen Geschichten genau informieren und was so alles mit einem Sender zusammen hängt. (Ratet mal warum ich mit meinem WebTV Sender noch nicht soweit bin wie ich gern wäre ?) Trotzdem wünsche ich erst einmal viel Glück.

Michael Pape
®WebTV Broadcaster
mi.pape@web.de
Anzeige
20.01.2018 21:51



Ihre Werbung hier?
HetH
VIP
22.08.2006 10:39
Kommentare: 242
Forenbeiträge: 206

Was die rechtliche Seite angeht, so ist das MichaMedias Sache, sich da abzusichern als Betreiber. Aber zum Thema abkupfern sie kurz gesagt, die Idee ein Live Programm oder spezielle Sendungen im Web als Stream zu zeigen ist nun wirklich niicht neu und es ist mehr als vermessen von dir zu behaupten sie stammt von dir, denn das sollte der Spruch mit dem Abkupfern doch aussagen. Mir persönlich ist es ziemlich latte, Micha muss sehen das das alls geklärt ist, ich werd hin und wieder vielleicht mal ne Sendung machen mit Live Chat und bißchen Spass und das war´s auch.
 www.hethfilms.de
Michael44
User
22.08.2006 12:46
Kommentare: 27
Forenbeiträge: 4

Mit abkupfern ist nicht das Streamen gemeint, sondern, ich sende seit April mit ®WebTV Broadcaster. Was sende ich, .....Amateurfilme. Ich habe mit vielen über das Ziel welches ich anstrebe auch hier aus dem Amateurfilm Magazin gesprochen. Da war auch von Livestreaming und Liveshow die Rede.

Ich habe mittlerweile doch einiges an Amateurfilmen, die ich auch Sende. Auf eine Programmvorschau, obwohl diese möglich wäre, verzichte ich derzeit ganz bewußt.

Dann würde ich an Deiner/Euerer Stelle nicht alles als persönlichen Angriff sehen. Ich schreibe meine Kommentare aus Erfahrungswerten die ich in den Monaten meines Projektes gesammelt habe. Unter anderem habe ich auch einen Kurs über das TV machen absolviert. Habe aber auch gelernt, dass TV und WebTV zwei Paar Stiefel sind. Das Zuschauerverhalten unterscheidet sich gewaltig von dem des normalen TV Zuschauers.

Ich habe in der Zeit zudem auch die juristischen Hürden kennengelernt und diese zu meistern. Denn wenn ich mir alleine den Teststream von Amateurfilm TV anschaue, denke ich steht jemand mit einem Bein im Gefängnis. (Oder wollt Ihr allen Ernstes behaupten, dass die Musik von den Skorpions lizenziert wurde? GEMA abführen reicht nicht aus bei Film, da gehört etwas mehr dazu.)

Naja, mir soll's egal sein. Es gibt halt Leute die zahlen einen Haufen Geld um sich richtig gut beraten zu lassen und viele die bei mir wegen WebTV angefragt haben, haben letztlich einen Rückzieher gemacht, nachdem Ihnen die Hürden und Kosten klar wurden. (Hier sei erwähnt, da war teilweise schon gut Geld vorhanden.)

Mit Streamen und Liveshow alleine ist WebTV noch nicht gemacht. Wenn es so einfach wäre, dann gäbe es bereits eine ganze Reihe mehr Sender im Internet. (Ein Geschäftspartner von mir bereitet seit über einem halben Jahr seinen Gang ins Internet als WebTV Sender vor. Wann er tatsächlich Online gehen kann steht noch nicht einmal fest. Warum mag dies wohl so sein?)
mi.pape@web.de
Jumperman
User
22.08.2006 14:20
Kommentare: 214
Forenbeiträge: 248

Also als ich vor kurzem das erste mal davon gehört hab, dass jetzt dieses Amateurfilm-Web-TV kommen soll, fand ichs auch ein bißchen verwunderlich. Überall gabs gute Reaktion und alle waren total begeistert, wohingegen WebTV Broadcaster mehr oder weniger von den meisten links liegen gelassen wurde in der Vergangenheit.
Es ist ein sehr gutes Konzept und es wundert mich eh, dass die Verwirklichung nicht schon vor vielen Jahren begonnen hat. WebTV ist ja eigentlich DAS Verbreitungsmittel für Amateurfilme schlecht hin.

Ich wünsche jedenfalls beiden Sendern viel Glück und hoffentlich nicht - wie prophezeit - viel Ärger mit GEMA u.ä.

Und, ich will jetzt nicht verschreien, vielleicht können wir ja mal in ferner Zukunft mit einer Fusionierung rechnen
 www.Filmzeugs.de
Flori
User
22.08.2006 17:48
Kommentare: 64
Forenbeiträge: 60

Michael44 ich find das nicht ganz ok was du hier schreibst.
Aus deinen Worten merkt man direkt Neid.
MichaMedia wird sich sicher abgesichert haben bei der GEMA sonst würde er bestimmt nicht am 01. September starten. Deswegen find ich das jetzt net so fair hier von oben auf andere herunter schauen.
MFG
Florian
Michael44
User
22.08.2006 21:15
Kommentare: 27
Forenbeiträge: 4

Lieber Flori,

zum einen schaue ich nicht von oben herab auf andere runter, denn dafür hab ich meinen Allerwertesten zu weit unten, zum zweiten geht es nicht nur um die GEMA und um Neid. Aber was soll's, nachdem hier soviel schlaue Leute rumhüpfen werde ich mir in aller Ruhe anschauen was passiert und vielleicht die schönste Freude der Welt genießen. (Jetzt kann man mir mal wieder was unterstellen, was vielleicht nicht ganz so ist!)

Gelacht habe ich bereits! (Jetzt darf wieder was unterstellt werden!) Und damit es einige Schlaumeier ganz genau wissen: "Im Grunde genommen ist es mir sch....egal was mit Amateurfilm TV passiert"! Denn ich weis was wirklich für ein Aufwand hinter WebTV steckt. Ich weis wann ich jemanden in Schwierigkeiten bringen könnte, nicht nur mich selbst. Dann weis ich aber auch noch einige Dinge, die ich mir in monatelanger Arbeit zusammen getragen hab und kenn einige Gesetze die so mancher hier nicht kennen mag.

Nun, soll ich lachen oder weinen wenn ich mir anschaue wie einige der Amateurfilmer evtl. Aufgrund mangelden Wissens sehr viel Ärger bekommen können. Ein großer Teil der Amateurfilmer, von denen ich Filme sende, haben so manche Diskusion mit mir geführt und tun es zum Teil noch. Die Leute von denen ich Rede, die wissen um was es unter anderem geht. Zu dem stehe ich in Verbindung mit einigen Organisation unseres Rechtssystems um Grenzen und Möglichkeiten für WebTV auszuloten. Wer mich halbwegs kennt, der weis, dass ich einen 48 Stunden Tag brauchen könnte um all die Dinge nicht nur am Laufen zu halten, sondern um auch meinen WebTV Sender auf der juristisch sicheren Seite zu halten.

Nachdem sich aber hier einige so gut mit WebTV, der Rechtsgrundlage, auskennen und weis Gott was unterstellen, werde ich mir kräftig einen Lachen, wenn die ersten Anzeigen ins Haus flattern und einige Urheberrechtsklagen, (was sicher nicht das einzige sein wird), anhängig sind. Da brauch ich nicht mal was dafür tun, das wird von ganz alleine passieren.

Nachdem ich auf die Website von Amateurfilm TV geschaut habe, war mir ohne zu zögern klar, da kennt sich einer mit der rechtlichen Seite nicht aus. (Von der technischen Verar.... mal abgesehen.)

Wenn ich von Lizenzsierung rede, meine ich weder GEMA noch in irgend einer Form die Musik. Damit wünsche ich viel Spaß beim Rätselraten was damit gemeint ist. "Wissen ist Macht, nichts wissen macht auch nichts! Schützt aber auch vor Strafe nicht". Und wie der junge Mann von Hethfilms geschrieben hat, es ist MichaMedia seine Sache sich abzusichern.

Noch eine abschließende Frage an Flori, kann es sein, dass Du ein Problem damit hast, das ich nichts von Dir sende?
mi.pape@web.de
Anzeige
20.01.2018 21:51



Ihre Werbung hier?
MichaMedia
User
23.08.2006 23:19
Kommentare: 5
Forenbeiträge: 0

So, ich habe mich mal Registriert, um Persönlich auch mal was dazu zu sagen.

Zu einem muß erstmal das Vorhaben unterschieden werden, den wir werden weder Gewinnbringend noch mit Sponsoren, oder ähnlichen "Streamen", wobei bei meinem Namensvetter schon auf der Startseite einem die Werbung im gesicht springt, dies reicht schon aus, ihm unter zicht Gesetzte zu stecken und zur Kasse zu bitten, sowie die Angabe eines Impressums und natürlich ein Gewerbe mit bekanntgabe der Steuernummer.
Weiter werden dort, oder sollen Produkte vermaktet werden, wenn ich mich jetzt nicht teusche und das ganze eben nun mal Komerziell ablaufen, aber dies wird bei uns nicht sein.

WIR,
werden einsendungen abspielen aus einer Playlist, in dem sich zuschauer reinschalten können und darüber diskutieren können, finden die etwas gut, können die den Beitrag downloaden. Ansich nichts anderes wie hier und in anderen Communitys, nur mit dem Unterschied, das Amateurfilmer und Interessierte aus den großen Communitys, aktiv mit arbeiten und die Programm Zusammenstellung, sprich die Playlist, erstellen.
keine Werbung, weder im Stream noch auf der Seite
keine Firma, kein gewerbe, kein gewinn, nur Hobby
von Amateurfilmer für Amateurfilmer (und Interessierte)
Ich darf dies ohne Sendelizensen machen in Form von: Download, Unicast Stream, On Demend,
ich darf es nicht per Multicast streamen, da dies eine direkte, unaufgeforderte verbreitung ist, sprich "Senden" (obwohl dies das idealste ist ^^)

Also ich habe mich ausgiebieg erkundigt und alles dazu und unser Vorhaben wird in den nächsten Tagen vorm Start, auch auf der Seite nachlesbar sein, das einzige was noch offen steht, ist das Thema GEMA, wegen GEMA Pflichtige Musik in den Amateurfilmen, aber dies wird sich bis zum WE auch geklärt haben.

Kurz zusammengefast, wir sind kein richtiger TV sender, wir spielen nur eine unter uns Simulation mit kostenloser, aber guter Technik, etc...

Es geht bei uns nur ums feeling, nicht um Schotter, abgekupfert ist dies nicht, diese Idee habe ich bereits seit 2001 aber dies wurde sein gelassen, weil ich auch Gewerbetreiber war und natürlich genau wie Michael44 auch einen Gewinn und/oder Vermarktungziel anstrebte, die ist aber nicht mehr der fall und ich finanziere den Server eh von meinem Geld und alles andere ist Kotenloe Software, wir brauchen keine Sponsoren werbung oder sonst Einnahmen, fun only.

gruß Micha

UND? was solls!
Michael44
User
24.08.2006 02:18
Kommentare: 27
Forenbeiträge: 4

Hallo MediaMicha,

nett das Du dich mal zu Wort meldest. Ich weis nicht, ob Du die Geschichte, die hinter meinem Projekt steht gelesen hast, ich denke mal eher nein. Denn wenn Du die gelesen hättest, dann wüsstest Du auch warum ich Gewerbe angemeldet habe. Es geht unter anderem um Softwareentwicklung. Und die verschenke ich nicht, solange ich Arbeitslos bin. Sollte eigentlich jedem klar sein, denn eines wirst Du akzeptieren müssen, ich bin keiner der dem Staat unbedingt auf der Tasche liegen will.

Natürlich will ich irgendwann von der Software, dem WebTV Sender und von Beratungseinnahmen Eigenfinanziert leben können. Daraus habe ich nie einen Hehl gemacht. Allerdings wissen auch alle die mir Filme gaben, dass ich nicht dadurch reich werden will, sondern Gewinne auch wieder dahin zurück fließen will, wo die Filme herkommen. Und was ist daran so verwerflich. Vielleicht weil ich Initative ergreife und auf legalem Weg mir eine Arbeit bastele. Ich könnte es auch wie viele Sozialschmarotzer in Deutschland machen, Kohle von Staat kassieren und Schwarzarbeiten. Braucht sich dann keiner mehr wundern wenn hier im Lande nichts mehr geht.

Was ist so verwerflich daran, zu versuchen den Amateurfilmer, die mit mir zusammen arbeiten wollen eine Plattform aufzubauen, wo sie vielleicht ein paar Euro für ihre Filme machen können. Ist halt nicht jeder von Mama und Papa gut versorgt. Es gibt auch Menschen die in ihrem Leben mal was riskiert und verloren haben.

Die Frage, welche sich für mich gestellt hat war: "Will ich mich mit knapp 45 Jahren, beruflich hochqualifiziert, schon zum alten, unnützen Sozialhilfeempfänger machen lassen oder riskiere ich das wenige was ich habe und ergreife Initiative?" Wenn mich nicht die ARGE Chemnitz unter Druck gesetzt hätte, dann hätte ich sicher nicht so schnell ein Gewerbe angemeldet. Dann hätte ich auch wesentlich mehr Zeit gehabt mein Programm fertig zu entwickeln, sowie den WebTV Sender besser vorbereiten können. Tja, leider war mir die Zeit nicht gegeben.

Allerdings kann ich Dir auch sagen, dass ich mich mit Geschichten wie Radio im Internet, Filmschnitt am Computer, WebTV, Telefonieren via Voice over IP und so einigen anderen Sachen schon seit der 286er Generation befasse. Ich habe viele Rückschläge einstecken müssen und viel dabei gelernt. Ähnlich verhält es sich mit der WebTV Geschichte. Ich habe erst letzte Woche für 5 Tage an einem selbstfinazierten Lehrgang teilgenommen wo es ums Fernseh machen ging. Ich kann Dir auch ganz klar sagen, wenn meine Freundin nicht etwas Geld hätte und so manche Sache finanziert hätte, wäre ich schon längst am Ende. Was ist so schlimm, dann auch mal ein paar Euro daran zu verdienen?

Mal davon abgesehen, auch wenn Du selbstständig warst, hättest Du privat jederzeit so eine Sache aufziehen können. Nur 2001 war es technisch mit Film von den Bandbreiten nicht machbar, (das NSV Format gab es noch nicht und hätte nicht viel gebracht zu der Zeit), ausser Du verfügst über soviel finanzielle Mittel, was ich nicht glaube, dass Du dir Hochleistungsleitungen mieten kannst.

Seit 2004 wäre es technisch machbar gewesen. Warum hast Du es bei Deiner edlen sozialen Einstellung nicht gemacht?

Sicher mag es einigen Amateurfilmern sauer aufstossen, dass ich sage, ich will irgendwann auch mal was verdienen. Es muss mir keiner einen Film geben wenn er nicht will. Aber ich denke wenn es einen WebTV Sender gibt, der irgendwann mal auch was an die Amateurfilmerszene zahlen kann, ist dies sicher auch nicht verkehrt. Denn Technik ist nicht billig. Zudem habe ich nie jemanden gesagt: "Ich bin das Sozialamt der Nation und mach das alles nur als Hobby."

Davon abgesehen, dass WebTV machen doch noch eine ganz andere Geschichte ist als Video on Demand. So, dann noch so nebenbei angemerkt, wenn Du mal meine Kommentare richtig gelesen hättest, dann wäre Dir klar, dass ich nicht von der GEMA rede. Es gibt noch eine ganze Reihe anderer Institutionen in Deutschland, die weis Gott wo überall mitreden wollen. Meinst Du die gefallen mir alle? Ganz sicher nicht! Denn die wollen alle nur eines - " GELD ".

Nun, ich weis nicht woher Du die Weisheit hast, es geht ohne Sendelizenzen. Dies trifft sicher auf Video on Demand zu. Sobald Du einen regulären Sendebetrieb aufnehmen willst, musst Du lizenzsieren, wenn Dein Sendebetrieb redaktionelle Bestandteile enthält. Und das schöne ist, Du musst in jedem Bundesland diesen Antrag stellen und bezahlen. Denn Medienrecht ist kein Bundes- sondern Landesrecht. Wenn Du keine redaktionellen Bestandteile in Deinem Sendebetrieb hast erhälst Du eine Medierechtliche Unbedenklichkeitsbescheinigung. So bald Du aber einen Livestream in Form von fortlaufender Sendung hast, was eine Playliste letztlich ist, und dann evtl. noch Moderation, Livechat oder solche Geschichten, dann bist Du im redaktionellen Bereich.

Mit dem redaktionellen Bereich wären wir nebenbei auch noch bei der Anmeldepflicht als Verein oder Gewerbe.

Davon abgesehen steht mein Anwalt aus einem Grund im Impressum, wenn jemand ein Problem mit meinem Sender hat kann er sich gleich an diesen Wenden. Der ist auf Internet-, Medien- und Urheberrecht spezialisiert. Ist auch schon seit mehreren Jahren mit meinen juristischen Problemen betraut. (Die leider hin und wieder auch mal auftauchen.)

Vielleicht hast Du mal meinen Artikel über das Urheberrecht gelesen. Dann müsste Dir auch einiges anderes Klar sein mit Deinem Vorhaben.

Meinst Du mich kotzt dieser ganze juristische Kram nicht an? Ich hätte es so manches mal gerne einfacher. Juristisch macht es keinen Unterschied, ob ich Urheberrechte ohne kommerzielle Absicht verletze. Es mag im Urteil eine kleine Rolle spielen, aber ich denke das ist relativ Nebensächlich. Vor allem im Hinblick auf die Neuregelung und Verschärfung des Urheberrechtes.

Noch was zu der Werbung auf meiner Website. Der Banner vom Heise Verlag ist eine vertragliche Verpflichtung als Gegenleistung für ein Jahresabo beim aktuellen Filmwettbewerb. Die Banner Amateurfilm Magazin und Indigo-Board sind wohl selbstverständlich. Das Werbefenster welches eingeblendet wird ist vom Webspaceanbieter, da der Webspace kostenlos ist. Läßt sich auch aus der Adresse ableiten. So und wo liegt hier ein Problem? Sehr kommerziel!

Die Werbung welche auf ®WebTV Broadcaster läuft ist überwiegend Eigenwerbung. Dann kostenlose Werbung für das Indigo Filmfest im Oktober. Und kostenlose Werbung für einen Geschäftspartner der für mich halt auch was tut. Alles sehr kommerziel!

Dazu noch eine Frage, stört es irgend jemanden, dass in den einschlägigen Amateurfilmerseiten Bannerwerbung ist? Oder will jemand behaupten, das ist keine Werbung wofür die Banner stehen?
Welches Problem stellt es für Dich dar, dass ich mir Sponsoren suche für mein Projekt? 1) Ist es alleine meine Sache und  2) bin ich kein Millionär. Davon abgesehen, dass ich die Infos die ich hier gegeben habe, eigentlich gar nicht geben muss. Ich, kann oder könnte in aller Ruhe abwarten bis Du mit deinem Vorhaben aufläufst.

Schon mal was von "Eine Hand wäscht die Andere" gehört?
mi.pape@web.de
freezer
Moderator
24.08.2006 13:53
Kommentare: 522
Forenbeiträge: 557

Ihr redet ein bißchen aneinander vorbei:
MichaMedia hat ja nicht geschrieben, daß er Deine kommerzielle Ausrichtung schlecht findet, sondern daß er kein kommerzielles Interesse hegt.

Und Flori: ein bißchen paranoid, was Du da schreibst - aus Michaels Worten kann man beim besten Willen keinen Neid herauslesen und herabgesehen hat er auch nicht. Er hat gemeint, man sollte die rechtlichen Aspekte nicht unterschätzen ...
Robert Niessner - 8020 Graz - Austria
 LOOM -Produktionsleitung / Licht / Postpro
 JENSEITS Doppel-DVD jetzt bestellen -  Soundtrack bestellen
MichaMedia
User
24.08.2006 13:54
Kommentare: 5
Forenbeiträge: 0

hmm, ich glaub du hast mein Geschriebenes in den falschen Hals bekommen, ich habe in keiner Form dein Projekt kritisiert, sondern wollte ein gewissen Unterschied zu Tage bringen. Der Unterschied ist nun mal, das dein Projekt richtung kommerziel geht, das drumherum deines Projekts zwingt dich nun mal auch in die staatlichen Medienvorschriften u.s.w.
Das du dir damit was aufbauen willst, finde ich natürlich gut, das du dabei über Gesetzbücher stolperst und dein Anwalt dich auffangen muß, ist dabei auch normal. Ich wünsche dir auch viel Erfolg, denn ich selbst bin auch Softwareentwickler und wir konnten uns nur Jahrelang gut halten, weil wir einen Hauptkunden hatten, für den wir Touristik-Buchungmaschinen programmierten und pflegten. Wie gesagt, viel erfolg.

Nun mal zum Redaktionalen Bereich, wenn man das alles wörtlich so auffast, müßte jeder seine Webcam (Privat) bei den Bundesmedienanstalten anmelden, darüberhinaus in jedem Land, wo eine Glasfaserleitung hinführt.

Die Frage ist ja auch, wird ein TV Sender betrieben, welcher für sich wirbt und die Öffentlichkeit als Zielgruppe anstrebt? Es muß erst mal festgestellt werden ob ein TV Sender betrieben wird, oder ob es ein technisches Feature einer Community ist, ob ein Livestream eine Live TV-Sendung ist, oder ein moderierter Themen-Chat, wobei die Moderatoren Audiovisuel ihre Beiträge Abgeben, ob ein 5min. Stream mit News, eine TV Nachrichtensending ist, oder ein Community-Beitrag mit Neuigkeiten aus der Community Szene für diese.
Sowas kann man endlos weiterführen, Amateurfilm-TV.de wurde nur in drei grossen, dem Thema bezogenen Communitys bekannt gegeben, es wird nicht mal in die Liste der Shoutcast Sender Auftauchen, geschweigeden in irgendwelchen Listen für WebTV. Es ist und bleibt ein technisches Feature für die Amateurfilmszene um ihre Produktionen mit einem gewissen feeling zu Untermalen und die Community besser zusammen zu bringen.

Wie ich bereits Erwähnte, wird es demnächst eine genauere Erklärung und Beschreibung geben, auf der website von AF TV.

Das einzige manko bleibt halt das Thema GEMA für die in den Amateurfilmen enthaltene Musik, und natürlich Urheberrechtliche Dinge zu der Musik und aus Fremdwerken reingeschnittene  Inhalte.
Wir werden defenitiv nichts zeigen, in dem Ausschnitte aus kommerzielen Filmen zu sehen sind.

Also kurz zusammengefast, wir sind kein (Web)TV Sender im Medienrechtlichen Sinne, ich möchte auch da jetzt nicht weiter drüber Diskutieren, man kann eine Diskusion über Rechte weiter führen, wenn wir im Betrieb gegangen sind und entsp. Erklärungen auf der Website sind.

gruß Micha
UND? was solls!
Zum Seitenanfang springen
 Seite 1 2

Kommentar / Bewertung abgeben
Alle Funktionen dieser Seite

Ihre Werbung hier »