Lieber Besucher,

leider sind die Besucherzahlen auf Grund der immer größer werdenden Konkurrenz der Videoportale in der letzten Zeit so stark rückläufig, dass der aktive Betrieb von achsensprung.net eingestellt werden musste. Das Portal bleibt bis auf Weiteres online, eine aktive Teilnahme ist jedoch nicht mehr möglich.
Wir bedanken uns für eure Treue in 10 Jahren "Amateurfilm Magazin" bzw. später "achsensprung.net".

Kommentare zu Der Weg Luzifers - Intro (Film)

« Zurück zur Filmseite
40 Kommentare (davon 33 mit Bewertung)
Durchschnittsbewertung: 8.55 Punkte
Bisher keine Bewertung von Dir.
Kommentar / Bewertung abgeben

 Seite 1 2 3 4

Zum Seitenende springen
movieknedl
User
13.09.2005 12:00
Kommentare: 257
Forenbeiträge: 81

Bewertung:
7 / 10 Punkte
Wow, cool.

Sieht nach ner größeren Produktion aus. Die Locations sind klasse (am besten fand ich das Bad...sehr abgewrackt und kalt), schöne Kamerafahrten und interessante Einstellungen.

Zuerst dachte ich es wär ein Trailer, aber anscheinend ist es ja der Anfang des Films und dann passt die lange Einblendung der Namen wieder.

Dafür dass ich eigentlich nicht auf solche Sachen von Amateurfilmern stehe, hats mir gut gefallen.

Wer macht jetzt den Rest fertig? Bist du da gar nicht mehr dabei?
Anzeige
23.11.2017 21:24



Ihre Werbung hier?
Quentara
ehem. User
13.09.2005 13:21
Kommentare: 205
Forenbeiträge: 213

Keine Bewertung
das was man vom film sehen konnte überzeugt durch gute Kamerafahrten und eine gut rübergebrachte Atmosphäre. Musikalisch find ich es leider nicht so überragend, da die aneinandergereihte musik viel zu überhastet ein- und ausfadet und dadurch aufgesetzt wirkt. Was mir ebenfalls nicht gut gefallen hat ist, dass ein Opening zwar ein klein wenig die Richtung des Films angiebt, jedoch nichts über den film selbst aussagt. wenn ich jetzt nur das was ich gesehen habe wiedergebe, dann handelt der film von einer Frau, die sich in der Wanne die Pulsadern aufschneidet. Mir ist schon klar, dass ihr nicht genug material hattet um nen Teaser o.ä. zu basteln, allerdings ist ein 3-Minuten ausschnitt aus einem Film trotzdem für mich weder Teaser noch Trailer und gehört für mich daher nicht in diese Rubrik. Daher gibts von mir hier keine Bewertung, da ich es anderen richtigen Teasern/Trailern gegenüber unfair fände
philema
User
13.09.2005 13:53
Kommentare: 24
Forenbeiträge: 1

Bewertung:
9 / 10 Punkte
Sehr gut

Für den Part des Films gebe ich 9 Punkte. Einen gibt es Abzug wegen der Musik. Sie ist zwar nicht fehl am Platz, aber der wechsel wirkt "komisch". Es wäre natürlich am besten wenn ihr einen Titel finden würdet der für das komplette Intro passt. Den bis zum Musikwechsel war das wirklich Super.

Im besten Stil von THIEF oder auch Dark Projekt wie es in Deutschland hiess, fährt die Kamera da durch die Räume und erzeugt wirklich eine Klasse Atmosphäre.

Das Schwierigste wäre es jetzt gewese das Niveau über den ganzen Film zu halten. Aber das erübrigt sich ja scheinbar leider...
"Theater ist Poesie, die aus dem Buch steigt und menschlich wird"
FreddyJBrown
User
13.09.2005 14:21
Kommentare: 328
Forenbeiträge: 49

Bewertung:
9 / 10 Punkte
Echt mal!! HAMMER geile Arbeit, sowas selten gesehen!! Sehr, sehr schade, dass ihr sowas nicht weiterdreht, das wär in höchstprofessionelles Intro für einen Horrorfilm geworden.
FrederikBraun-Online.de
Reptile
User
13.09.2005 15:03
Kommentare: 36
Forenbeiträge: 10

Bewertung:
10 / 10 Punkte
WOW

WOW!
Hochproffessionelle Arbeit hab ihr da geleitestet! Respekt!
ich hoffe sehr das da raus ein fertiger Film wird, denn dafür einen Vertrieb zu finden dürfte nicht schwer sein.
Hier stimmt alles:
Kamera, fahrten, Optik, Schnitt,
Unbedingt so weiter machen!
Work hard an be Scary!
kickit
User
13.09.2005 15:44
Kommentare: 728
Forenbeiträge: 550

Bewertung:
6 / 10 Punkte
Die Bilder sind schonmal der Hammer, dafür gibts schonmal glatte 10 Punkte.
Aber ich fands einfach zu lang. Die Einstellung von dem Typ am Anfang der durchs Licht geht - sieht super aus - aber warum so lang. So entsteht für mich keine Spannung. Anders wäre es, wenn solche coolen Bilder nur ansatzweise gezeigt werden. Dann kann man sich auf mehr freuen.
Desweiteren sagt mir der Trailer nicht, worum es geht. Anscheinend um einen Selbstmord, aber das kanns ja nicht gewesen sein...

Musik fand ich teilweise zu lasch um Stimmung (Spannung) aufzubauen. Auch die Übergänge sind zu oft.
Musik von Requiem for a Dream scheint bei Amateuren beliebt zu sein. Das solltet ihr euch merken. Denn so rutscht euer Film immer mehr in die Amateurfilmsparte (ist es zwar wohl auch, aber wenn man andere Möglichkeiten hat...)

Die Selbstmordszene finde ich auch zu lang - für nen Teaser. Mehr Bilder gibts wohl nicht.

Anzeige
23.11.2017 21:24



Ihre Werbung hier?
freezer
Moderator
13.09.2005 16:09
Kommentare: 522
Forenbeiträge: 557

Keine Bewertung
@ Kickit
Lies doch mal die Filmbeschreibung durch, das dürfte vieles erklären...
Robert Niessner - 8020 Graz - Austria
 LOOM -Produktionsleitung / Licht / Postpro
 JENSEITS Doppel-DVD jetzt bestellen -  Soundtrack bestellen
kickit
User
13.09.2005 16:15
Kommentare: 728
Forenbeiträge: 550

Keine Bewertung
ok - hab gelesen.
Mach ich normalerweise aber nicht.
Ein Film muss mich auch überzeugen, wenn ich nichts dazu gelesen habe, ich bin nämlich verdammt lesefaul.
Da der Film unter Trailer/Teaser eingestuft ist, liegen da auch meine Erwartungen!
TOPutainment
User
13.09.2005 18:05
Kommentare: 17
Forenbeiträge: 1

Keine Bewertung
Hi!
Erstmal vielen Dank für euer Feedback!
Wie auch in der Filmbeschreibung steht, werde ich diesen Film definitiv nicht zu Ende machen. Er wird aber von den restlichen Leuten zu Ende gedreht. Es gab sogar kleine Fördermittel.

Die "Schnitte" in der Musik rühren daher, dass es eine Art Orientierung für den Komponisten sein sollte. In der Endversion des Filmes sollen keine gemabehafteten Stücke mehr sein. Natürlich soll die Intromusik dann auch am Stück laufen.

Ich war mir nicht ganz sicher, als was ich den Film posten soll. Nachdem ich aber der Meinung war, dass es kein Film ist, wählte ich eben Teaser/Trailer.
Ein wirklicher Trailer ist es aber natürlich auch nicht.

MFG
Christoph
goreholio
User
14.09.2005 16:15
Kommentare: 343
Forenbeiträge: 222

Bewertung:
6 / 10 Punkte
Nach den Kommentaren hier hab' ich was anderes erwartet... Die Kameraarbeit würde ich mal als solide gelungen bezeichnen, den Schnitt ebenfalls. Die Musikuntermalung finde ich unpassend. Wahrscheinlich, weil ich direkt die kühlen Laborbilder aus "Resident Evil" damit in Verbindung bringe.
Aber hier wäre etwas schwereres, klassisches der Atmosphäre dienlicher gewesen.
Die Namenseinblendungen fand ich schön gemacht,
jedoch etwas zu "clean" für das Flair des Films.
Das Blut fand ich einen Tick zu hell und zu knallig, aber endlich hat sich mal jemand richtig die Pulsadern aufgeschnitten...
Die Farben fand ich allgemein etwas zu übersteuert. Da hätte man vielleicht einen Tick die Sättigung rausnehmen können.

Aussagen tut das Intro über den Film nichts. Aber du hattest ja erklärt woran das liegt, deshalb fällt das bei meiner Bewertung auch weg.

Fazit: gut gemacht, bin gespannt ob und wie es mit dem Film weitergeht.
 goreholio.de |  indigo-board.de
Zum Seitenanfang springen
 Seite 1 2 3 4

Kommentar / Bewertung abgeben
Alle Funktionen dieser Seite

Ihre Werbung hier »