Lieber Besucher,

leider sind die Besucherzahlen auf Grund der immer größer werdenden Konkurrenz der Videoportale in der letzten Zeit so stark rückläufig, dass der aktive Betrieb von achsensprung.net eingestellt werden musste. Das Portal bleibt bis auf Weiteres online, eine aktive Teilnahme ist jedoch nicht mehr möglich.
Wir bedanken uns für eure Treue in 10 Jahren "Amateurfilm Magazin" bzw. später "achsensprung.net".

Kommentare zu Alpha (Film)

« Zurück zur Filmseite
19 Kommentare (davon 15 mit Bewertung)
Durchschnittsbewertung: 6.20 Punkte
Bisher keine Bewertung von Dir.
Kommentar / Bewertung abgeben

 Seite 1 2

Zum Seitenende springen
vlevo
ehem. User
07.01.2006 01:26
Kommentare: 125
Forenbeiträge: 26

Bewertung:
5 / 10 Punkte
Viele Effekte fand ich ziemlich gut, aber wie ihr selbst gesagt habt, wirklich inhalt etc ist nicht dabei und manche sachen habt ihr unbearbeitet gelassen.

Würde mich freuen, wenn mehr Dialoge in dem Endprodukt vorkommen

Anzeige
21.01.2018 11:27



Ihre Werbung hier?
VK
User
07.01.2006 02:57
Kommentare: 1020
Forenbeiträge: 255

Keine Bewertung
Ich erlaube mir, hier mal   Ernst Jandl  zu zitieren :

schtzngrmm
schtzngrmm
t-t-t-t
t-t-t-t
s--------c-------h
grrrmmmmm
t-t-t-t
tzngrmm
tzngrmm
tzngrmm

u.s.w.
 VK bei Youtube
 VK bei Vimeo
 VK bei Facebook
 BDFA bei Facebook
Skript
User
07.01.2006 07:54
Kommentare: 15
Forenbeiträge: 1

Keine Bewertung
VK:
öööhm, ist das die Representation des gescheiterten decoden der Audiospur?

vlevo:
Aye, das Endprodukt "Gamma" enthält dann tatsächlich richtige Dialoge mit so richtigen "Dialog-Schnitten" und eine richtige Story, obwohl die "Äktschn" immer noch einen grossen Teil einnehmen wird.
VK
User
07.01.2006 11:58
Kommentare: 1020
Forenbeiträge: 255

Keine Bewertung
Nein - aber dekodiert bedeutet die erste Zeile "Schützengraben"...
 VK bei Youtube
 VK bei Vimeo
 VK bei Facebook
 BDFA bei Facebook
Tommy
User
07.01.2006 12:20
Kommentare: 53
Forenbeiträge: 22

Bewertung:
8 / 10 Punkte
Die Bewertung fällt hier ziemlich schwer, da der Film zwar die besten Visual Effects hat, die ich überhaupt jemals im Amateurfilm-Bereich gesehen habe, aber trotzdem von der Story (meiner Meinung nach) nur Mittelmaß ist. Besonders gut hat mir der kleine Taschencomputer von Mr. Svenson und seine vielen Tricks gefallen. Der Schnitt war wunderbar und man  hat auch gemerkt, dass ihr euch nicht planlos mit der Kamera hingestellt habt und auf REC gedrückt habt... Die verschiedenen Einstellungen (vor allem am Anfang) mögen ja Spannung aufbauen, aber wenn, dann bitte auch andere Winkel! Super auch die kleinen Kamerafahrten. Leider "sieht" man noch, dass ihr mit Video gearbeitet habt, also einen richtiger Filmlook (wenn der überhaupt erwünscht war) mit Tiefenunschärfe usw. habe ich nicht erkannt.
Trotzdem, toller Film, vor allem für Leute, die Birnlose Hallerfilme mögen^^
8 Punkte hat er verdient.

Tommy
ToMMYFiLM rulez...
...und AFM natürlich auch!
kickit
User
07.01.2006 13:01
Kommentare: 728
Forenbeiträge: 550

Bewertung:
3 / 10 Punkte
Tolle Effekte, aber keiner braucht sie!

- Kein Inhalt
- Musik am Anfang zu schnell leise
+ ?
Anzeige
21.01.2018 11:27



Ihre Werbung hier?
eehw
ehem. User
07.01.2006 15:46
Kommentare: 167
Forenbeiträge: 10

Bewertung:
7 / 10 Punkte
Ich fande den Film gar nicht mal schlecht. Abgesehen davon das keine grosse Story vorhanden war ( welche ich aber bei einem so kurzen Amateurfilm auch nicht vorraussetzte ) und ich auch Matrix wiedererkannt habe muss ich sagen das die Action + Kamerafahrt eigentlich nicht schlecht war. Gibt zwar hier und da noch etwas zu bemängeln aber im ganzen ganz gut.
Skript
User
07.01.2006 16:55
Kommentare: 15
Forenbeiträge: 1

Keine Bewertung
Danke für eure Kommentare
Korrekt, Story war uns eigentlich egal, wir suchten uns nur ein "Gerüst" um die Effekte- und Kamerasachen zu testen, die wir unbedingt mal machen wollten.

kickit:
Ich verstehe nicht ganz, was du mit "keiner braucht sie" in Zusammenhang mit den Effekten meinst. Nun in diesem Film brauchten zumindest wir sie Und was wäre heute schon das Kino ohne Effekte? Kam letztes Jahr ein  Kino-Blockbuster ohne Effekte (vorallem VFX) aus? "Sie", die Leute, wollen das sehen und wir wollen das machen Gar nichts gegen effektlose Filme, machen wir auch, aber man kommt nicht drum herum, wenn man einen Film in der SF-Action-Sparte ansiedeln will

Thommy:
Erstmal Danke! Hmm, also was genau meinst du mit "andere Winkel"? Hast du konkret gewisse Einstellunge vermisst?
Genau, und wir mögen die "BH-Filme" eben auch

VK:


Outrider
User
07.01.2006 17:53
Kommentare: 63
Forenbeiträge: 19

Bewertung:
6 / 10 Punkte
ich machst mal kurz

ned so gut fand ich:
- Ton...rauschte bei mi rab udn an wie sau
- bild war oft zu dunkel, und ab und an verwaschen
- musik allgemein ...die musik stücke fand ich waren zu bekannt
- spezial effekts wirkten teilweise sehr aufgesetzt
(allgemien hasste ich spezialeffekts, die am pc endstehen...was hielt euch davon ab, die mauer wirklich zu bauen(steine lagen ja genug rum) und diese dann von innen einzuwerfen...aber so mit der künstlichen mauer...naja...fand ich nichst so doll)
-  naja und die story halt

hingegen sehr gut gefielen mri einige einstellungen, und vor allem die lokation, auch die aktion kommt gut rüber...

alles in allem  war mir das teil  gute 6 punkte
...addicted to recording since 1986
campaigner
User
07.01.2006 18:04
Kommentare: 622
Forenbeiträge: 159

Bewertung:
5 / 10 Punkte
Der kurzhaarige Agent sollte einen Preis für die beste Wortbetonung in einem Amateurfilm kriegen (Mis-Ter Sven- - - son )
Mündungsfeuer, Laserdingens (das die Mauer zum Einsturz bringt), Infrarot(oder so ähnlich)sicht und die Mauer sahen ziemlich gut aus. Das Kraftfeld am Anfang noch nicht so.
Zum Seitenanfang springen
 Seite 1 2

Kommentar / Bewertung abgeben
Alle Funktionen dieser Seite

Ihre Werbung hier »