Lieber Besucher,

leider sind die Besucherzahlen auf Grund der immer größer werdenden Konkurrenz der Videoportale in der letzten Zeit so stark rückläufig, dass der aktive Betrieb von achsensprung.net eingestellt werden musste. Das Portal bleibt bis auf Weiteres online, eine aktive Teilnahme ist jedoch nicht mehr möglich.
Wir bedanken uns für eure Treue in 10 Jahren "Amateurfilm Magazin" bzw. später "achsensprung.net".

Kommentare zu Plant ihr, später beruflich etwas mit Filmen zu machen? (Wenn ja, was?) (Umfrage)

Plant ihr, später beruflich etwas mit Filmen zu machen? (Wenn ja, was?)

Kommentar / Bewertung abgeben

Zum Seitenende springen
kickit
User
06.01.2006 12:54
Kommentare: 728
Forenbeiträge: 550

Auf jeden Fall ----
Anzeige
21.11.2017 03:22



Ihre Werbung hier?
Outrider
User
06.01.2006 13:31
Kommentare: 63
Forenbeiträge: 19

Ausbilung verfehlt

naja alles fing vor paar jahren an (gut es waren nur 2 ;o)
in denen ich ne Ausbildung zum mechatroniker anfing...
(was ja gar nichst mit filmerrei zu tun hat...)

naja damit sich die neuen auszubildenden (einer davon ich) in die bereits bestehende ausbildungs gruppe(12 mann und frau) integrieren, spendierte uns der betrieb einen tag zum kennen lernen auf ner kart bahn...

..naja ich schleifte meine kammera mit, just for fun...
filmte bissel das ganze geschehen auf der bahn..machte einen film draus, brannte das ganze für jeden Auszubildenden und dachte..naja gut..das wars...just for fun halt

aber ganz anders kam es: irgend wann bekam mein chef (also der big boss) so nen film in die hand..er sah sich das an...
fand es klasse
lud mich zu einem gespräch...
naja und seit dem, bin ich angehalten mehr oder weniegr doch ein paar filme für unseren betrieb zu machen
arbeite grade an meinem 2ten(müsst euch vorstellen wie ne motorvision sendung auf dsf, nur halt über risige kräne
(wenns jemand interressiert: FAUN, stellt autokräne bis 230Tonnen her, und sagen wir so 600 mitarbeiter)

naja ich ...mache dort ausbildung als mechatroniker hoffe aber auf nen job in der werbeabteilung...so in der richtung läuft das momentan...

bizzarr nicht wahr!  ;o)
...addicted to recording since 1986
TOBI
User
06.01.2006 14:20
Kommentare: 257
Forenbeiträge: 64

Ich würde natürlich gern in die Film- oder Fernsehbranche schlüpfen. Arbeite da ja eng mit meinem Bruder zusammen und denke eher, wenn das mal irgendwann vielleicht wirklich was wird, dass ich dann mehr mit dem Drumherum zu tun haben werde - was mir nicht weniger Spaß machen würde.

Ich hoffe also eher auf einen Posten als Designer und kreativer Berater . Na ja, mal sehen, was in Zukunft so auf mich zukommt. Nach meiner Zivi-Zeit werd ich versuchen, einen Praktikumsplatz in Richtung TV-Sender zu bekommen und danach was Medien-Design-mäßiges zu studieren .
 Ich bin Fotograf aus Berlin!
TheRatOne
User
06.01.2006 16:58
Kommentare: 302
Forenbeiträge: 127

Ich vermisse da eine Antwortmögklichkeit, nämlich die des Autoren.
Das wäre so mein angestrebtes Ziel, denn da steckt für mich die Möglichkeit Kreativität und Phantasie auszuleben.
 www.madalienfilms.de
freezer
Moderator
06.01.2006 17:33
Kommentare: 522
Forenbeiträge: 557

Habe die Umfrage etwas erweitert.
Robert Niessner - 8020 Graz - Austria
 LOOM -Produktionsleitung / Licht / Postpro
 JENSEITS Doppel-DVD jetzt bestellen -  Soundtrack bestellen
kickit
User
06.01.2006 18:37
Kommentare: 728
Forenbeiträge: 550

Dann möchte ich meine Antwort bitte wieder zurückziehen ...

Es fehlt noch an Casting oder Normal.Schnitt, (Cutter/Editor), wäre so mein Ding...
Anzeige
21.11.2017 03:22



Ihre Werbung hier?
Jay
Administrator
07.01.2006 00:17
Kommentare: 907
Forenbeiträge: 1734

da ich ja mediendesign studier, werde ich später wahrscheinlich in die werbung gehen. da film mehr als fotografie meins ist, wirds wohl irgendwie auch auf werbefilme und so rauslaufen ...
 wildweiss.com - Agentur für Unternehmenskommunikation
 wildproject.net - Projekte online verwalten
 achsensprung.net
VK
User
07.01.2006 03:15
Kommentare: 1020
Forenbeiträge: 255

Ich bin Filmemacher und Kunstlehrer - das eine rein privat (also als Amateur) und das andere öfter mit Einsatz der Videokamera.
Ich bin Lehrer geworden, weil es sehr schwierig ist, als freier Künstler seine Brötchen zu verdienen. Im Filmgeschäft gibt es vielleicht mehr Möglichkeiten, sich peu á peu an seinen Traumberuf ranzurobben - weiß ich nicht.
Künstlerbedarf gibt es in den verschiedensten Branchen - und die entsprechenden Ellenbogen...
Ich bin jedenfalls zufrieden mit meinen (eingeschränkten) Möglichkeiten, was die Verwirklichung meiner Ideen angeht - sind ja auch mehr spinnerte Sachen, von denen ich nicht verlangen kann, dass sie von einem größeren Publikum gewinnbringend honoriert werden

Übrigens:
  Ernst Jandl war ebenfalls Lehrer

Und:
Nochmal ein Tipp für Jazzfreunde:
  kcsm
 VK bei Youtube
 VK bei Vimeo
 VK bei Facebook
 BDFA bei Facebook
freezer
Moderator
07.01.2006 17:35
Kommentare: 522
Forenbeiträge: 557

Komisch, seit ich die Umfrage erweitert habe, sind 12 weitere Stimmen eingegangen - aber keiner will Kamera oder Effekte später beruflich machen.

Sind hier nur zukünftige Regisseure unterwegs?
Robert Niessner - 8020 Graz - Austria
 LOOM -Produktionsleitung / Licht / Postpro
 JENSEITS Doppel-DVD jetzt bestellen -  Soundtrack bestellen
Tommy
User
07.01.2006 18:18
Kommentare: 53
Forenbeiträge: 22

Zitat:
Sind hier nur zukünftige Regisseure unterwegs?



ich schätze einfach mal, dass nur die leute jeder filmgruppe, die sich wirklich für amateurfilme interessieren, sich hier anmelden, und das sind generell die regie machenden kamera-schnitt-säue (sry, soll nicht beleidigend sein, ist eine anspielung auf "eierlegende woll-milch-sau"...)
tommy
ToMMYFiLM rulez...
...und AFM natürlich auch!
Zum Seitenanfang springen

Bitte antworte auf die Kommentare zu deinem Film!

  • Du erhältst weitere Kommentare - Wenn du auf Kommentare antwortest, steigerst du die Sichtbarkeit deines Films und erhöhst damit die Aufmerksamkeit. So erhältst du neue Zuschauer und im Normalfall weitere Kommentare.
  • Du zeigst Präsenz - Durch Antworten auf Kommentare, zeigst du, dass die Kommentare nicht ins Leere laufen. Das ist wichtig, da sie an dich direkt gerichtet sind.
  • Du drückst deine Wertschätzung aus - Deine Zuschauer versuchen dir mit ihren Kommentaren weiterzuhelfen und freuen sich über Feedback des Filmemachers zu ihrer Meinung.
  • Du regst Diskusionen an - Diskussionen sind wertvoll für dich, weil sie die Anzahl der Kommentare für deinen Film und damit Sichtbarkeit deines Films erhöhen.
Kommentar / Bewertung abgeben
Alle Funktionen dieser Seite

Ihre Werbung hier »