Lieber Besucher,

leider sind die Besucherzahlen auf Grund der immer größer werdenden Konkurrenz der Videoportale in der letzten Zeit so stark rückläufig, dass der aktive Betrieb von achsensprung.net eingestellt werden musste. Das Portal bleibt bis auf Weiteres online, eine aktive Teilnahme ist jedoch nicht mehr möglich.
Wir bedanken uns für eure Treue in 10 Jahren "Amateurfilm Magazin" bzw. später "achsensprung.net".

Kommentare zu Wie sieht Dein aktuelles Schnittsystem aus? (Umfrage)

Wie sieht Dein aktuelles Schnittsystem aus?

Kommentar / Bewertung abgeben

Zum Seitenende springen
Jay
Administrator
12.09.2006 19:28
Kommentare: 907
Forenbeiträge: 1734

pc mal in einzelteilen gekauft, zamgebastelt, und immer wieder aufgerüstet ... vor allem mitfestplatten. mittlerweile 1,2 tb drin.

in der FH auch mal schnitt am AVID.
 wildweiss.com - Agentur für Unternehmenskommunikation
 wildproject.net - Projekte online verwalten
 achsensprung.net
Anzeige
23.11.2017 04:42



Ihre Werbung hier?
gb-cinema
User
12.09.2006 19:44
Kommentare: 19
Forenbeiträge: 0

ich habe einen geilen, geilen Apple! Genau: Macmini 1.42 GHZ. Will mir demnächst iMac Intel Core Duo 2 holen!! APPLE ist sUPER
Wenn so mächtig ihr seid, warum dann schon gehen?
VK
User
12.09.2006 22:28
Kommentare: 1020
Forenbeiträge: 255

Ich hab mir zuletzt "irgendeinen" minimal ausgestatteten PC beim ProMarkt besorgt und den mit dem noch verwendbaren aus der letzten Leiche aufgerüstet - Standardkram collagiert
 VK bei Youtube
 VK bei Vimeo
 VK bei Facebook
 BDFA bei Facebook
goreholio
User
13.09.2006 00:03
Kommentare: 343
Forenbeiträge: 222

Angefangen hab ich mit 2 Videorekordern und einem analogen Schnittpult.
Weiter ging's mit einem eher unterdurchschnittlichen PC, dann ab und an mal Mac.
Casablanca Avio und Kron war auch mal dabei und mittlerweile haben wir uns einen
süßen kleinen Shuttle geholt, auf dem nur geschnitten wird.
3,2 GHz, 2GB RAM, 500 GB Festplatte intern und zusätzlich noch 150 GB extren.
 goreholio.de |  indigo-board.de
Olli
User
13.09.2006 09:11
Kommentare: 334
Forenbeiträge: 152

Mein PC ist von einer von Dell. Selber zusammengestellt, verrichtet er nun schon seit 2 Jahren seinen Dienst bei mir. Ich hab die Festplatttenkapazität nur gesteigert von 140 GB auf 690 GB + 250 GB extern. 1024 MB DDR Ram unterstützen mich beim Rendern
campaigner
User
13.09.2006 12:17
Kommentare: 622
Forenbeiträge: 159

Meine ersten beiden Filme habe ich mit iMovie (nicht lachen ) an nem Mac zusammengeschnippelt.
Später die analogen Schneidesysteme des Offenen Kanals ausgetestet.
Und noch später mit Pinnacle Studio geschnitten.
Demnächst will ich auf Magix umsteigen.
Allerdings müsste bis dahin mein PC mal wieder laufen, was allerdings noch ein bißchen dauern könnte. Wenn er mal läuft, ist es ein individuell zusammengestellter PC mit 2,4 GHz, 512 MB RAM (sollte ich mal aufrüsten) und 150 GB Festplatte.
Anzeige
23.11.2017 04:42



Ihre Werbung hier?
Ralf
User
13.09.2006 12:34
Kommentare: 119
Forenbeiträge: 39

Meiner feiert auch bald seinen zweiten Geburtstag. Den hab ich natürlich auch selbst zusammengebastelt. Daten: 2,8 GHz Pentium 4, 1,5 GB RAM, 1,5 TB Festplatte
Habe mir jetzt noch die Edius DVX Schnittkarte von Canopus zugelegt. Da ist heute das Paket gekommen. Bin gespannt, wie gut sich damit arbeiten lässt. Edius als Schnittprogramm an sich ist ja schon ziemlich cool, aber wie man hier und sonst so im Netz sieht, noch nicht sehr weit verbreitet. Es hat aber eine unglaubliche Performance! Werde dann meine Erfahrungen vielleicht demnächst auch mal als Artikel posten.


13.09.2006 12:41
Kommentare: 6
Forenbeiträge: 10

Ich schneide derzeit auf 2 Systemen. Daheim auf Premiere mit nem 2.6 GHZ Alienware PC und in der Uni auf nem G5 Avid System.

Ich bin aber grad am Umbauen und werde in den nächsten Monaten einen komplett digitalen Workflow mit einem Apple Powerbook samt FCP haben. *freu*
CL-Studios
ehem. User
14.09.2006 18:42
Kommentare: 19
Forenbeiträge: 6

Ich hab einen Mac mini (PPC) (und hötte gerne einen iMac...)
Zum Seitenanfang springen

Bitte antworte auf die Kommentare zu deinem Film!

  • Du erhältst weitere Kommentare - Wenn du auf Kommentare antwortest, steigerst du die Sichtbarkeit deines Films und erhöhst damit die Aufmerksamkeit. So erhältst du neue Zuschauer und im Normalfall weitere Kommentare.
  • Du zeigst Präsenz - Durch Antworten auf Kommentare, zeigst du, dass die Kommentare nicht ins Leere laufen. Das ist wichtig, da sie an dich direkt gerichtet sind.
  • Du drückst deine Wertschätzung aus - Deine Zuschauer versuchen dir mit ihren Kommentaren weiterzuhelfen und freuen sich über Feedback des Filmemachers zu ihrer Meinung.
  • Du regst Diskusionen an - Diskussionen sind wertvoll für dich, weil sie die Anzahl der Kommentare für deinen Film und damit Sichtbarkeit deines Films erhöhen.
Kommentar / Bewertung abgeben
Alle Funktionen dieser Seite

Ihre Werbung hier »