Lieber Besucher,

leider sind die Besucherzahlen auf Grund der immer größer werdenden Konkurrenz der Videoportale in der letzten Zeit so stark rückläufig, dass der aktive Betrieb von achsensprung.net eingestellt werden musste. Das Portal bleibt bis auf Weiteres online, eine aktive Teilnahme ist jedoch nicht mehr möglich.
Wir bedanken uns für eure Treue in 10 Jahren "Amateurfilm Magazin" bzw. später "achsensprung.net".

Kommentare zu Stone-Time - Aller Anfang ist schwer (Film)

« Zurück zur Filmseite
16 Kommentare (davon 11 mit Bewertung)
Durchschnittsbewertung: 8.45 Punkte
Bisher keine Bewertung von Dir.
Kommentar / Bewertung abgeben

 Seite 1 2

Zum Seitenende springen
Lukas
User
21.05.2007 23:41
Kommentare: 2
Forenbeiträge: 0

Bewertung:
9 / 10 Punkte
Mir hat der Film richtig gut gefallen.

Die "Dialoge" finde ich ganz gut gemacht der Text den die Sprecher vorgelegt bekommen haben sah bestimmt auch lustig aus

Die Sets sind schön gestaltet, für einen Legofilm war es etwas viel Playmobil, aber Hauptsache der Urwald sieht nach Urwald aus und das ist dir gelungen.

Die Idee nicht nur die Steinzeit zu Zeigen sondern auch das was daraus wird finde ich gut, aber das Ende fand ich dann doch etwas zu glücklich. Die Riesige Leinwand mitten im Urwald sieht doch etwas Seltsam aus.

Ich habe den Film in Hannover auf dem Festival in auf der Großen Kinoleinwand sehen können, da ist das ganze dann nochmals eindrucksvoller.
Anzeige
21.11.2017 00:11



Ihre Werbung hier?
Waldwaechter
User
22.05.2007 08:09
Kommentare: 248
Forenbeiträge: 361

Bewertung:
7 / 10 Punkte
Ja.Also generell war der Film nicht schlecht. er hat mich Unterhalten und die Geschichte war (trotz Lego Mimick) gut zu verstehn.
Musik Einsätze waren recht gut gewählt.
Das ist jetzt nicht auch 9 Punkte daran vergebe liegt eher dran, das ich die Urwald(Urzeit) Location nicht so doll fand.Irgendwie sah das alles noch zu sehr "schlicht "dahingestellt.

Es wirkt leider noch zu sehr,als ob man das Urwald Set gerade mal auf den Mittagstisch aufgebaut hat.
Da hätte man vieleicht doch eher versuchen sollen, den Urwald nicht per Legosteine sonder eher mit MOdellbäume oder sand, Moos zu erstellen.
Das gilt auch für die Hochhäuser in den " Zukunftsblicken.DSa bekomme ich das Gefühl das die "Stadt"gerade mal aus 10. Hochhäusern besteht....es fehlen mir einfach die Dimensionen.

Allerdings respekt vor den vielen Sets...Stadt, Hochhäuser, Autos, Disko ect.

Der sound kommt mir (besonders am Anfang) vieleicht etwas übersteuert vor...aber da wir Amateurfilmer sdind und nicht "PROFISTUDIOS" ist es nicht wirklich schlimm.

Ich denke mal,das der Film schon mal einen guten Weg eingeschlagen hat,und der nächste noch besser wird.
Five
User
22.05.2007 08:29
Kommentare: 96
Forenbeiträge: 59

Keine Bewertung
nein Waldwächter. Bei einem Brickfilm gerade bei einem Wettbewerb gibt es ja Regeln. Oft besagen sie halt nur Lego
screen
User
22.05.2007 13:10
Kommentare: 161
Forenbeiträge: 297

Bewertung:
8 / 10 Punkte
Mir hat der Film ganz gut gefallen, der Übergang von Steinzeit - auf Neuzeit war super gemacht.
Die Musik hat mir auch gut gefallen, die Urwaldgeräusche war auch gut. Die Kamera-perspektiven haben mir gut gefallen, was ja gar nicht so einfach sein kann bei einem Lego Film.

Ich denke 8 Punkte sind angemessen, wenn man bedenkt wie viel arbeit so ein Lego Film macht.


Ruhn
User
22.05.2007 13:22
Kommentare: 236
Forenbeiträge: 295

Bewertung:
8 / 10 Punkte
Tja, hier hab ich gar nichts neues mehr zu erzählen.
Die Kameraschwenks find ich grandios, ist wohl der Vorteil von nem Brickfilm, auch wenn ich es mir arg schwer vorstelle, das zu realisieren.
Die Vertonung ist insgesamt gut.
Die Idee mit der Erfindung von dem Autochen ist cool, danach fehlen die Ideen des Erfinders leider.
Und das Ende gefällt mir nun auch nicht soo gut. Lieber dem Erfinder wieder eins auf die Nuss geben...

Jetzt muss ich natürlich nach dem Zeitaufwand fragen
Wenn man schon auf der Welt sein müsse, gefragt habe einen ja keiner, könne man auch versuchen, etwas zustande zu bringen. [Die Vermessung der Welt]
 www.oeypen.de
mario72
ehem. User
22.05.2007 13:32
Kommentare: 94
Forenbeiträge: 57

Keine Bewertung
Zeitaufwad:
6 Monate

Kameraschwens (immer schwer bei Brickfilmen):
Stativ

Hm, der Erfinder sollte ja nicht immer eins auf die Nuss bekommen: Irgendwann hat es ja auch geklappt - mit dem Rad. Es ist ja das Sprichwort "Aller ANFANG ist schwer". So ist dann halt der Anfang geschafft, und er bekommt keins mehr auf die Nuss...

Danke für die doch recht posotiven Bewertungen...
 www.brick-potter.de

Verdammt, hätt´ich doch bloss nix gesagt, hätt´ich doch nur nix gesagt
Anzeige
21.11.2017 00:11



Ihre Werbung hier?
JK2
User
22.05.2007 20:46
Kommentare: 20
Forenbeiträge: 88

Bewertung:
9 / 10 Punkte
Ich finde den Film auch sehr gelungen, ich weiß, dass es sehr anstrengend ist, Stop-Motion Animation zu machen.  RESPEKT

Ich fande es war alles gut, bis auf die Sounds, die waren manchmal zu laut, während die Stimmen sehr leise waren.

Aber trotzdem: Gute Arbeit 9 Pkt.
 jkproduktion.de
das_joschi
ehem. User
30.05.2007 22:07
Kommentare: 16
Forenbeiträge: 8

Bewertung:
9 / 10 Punkte
"insert coin to continue" - ich habe leider den den Münzeinwurfschlitz nicht gefunden, jetzt werde ich nie wissen, wie es weiter ging .
Gut die Geschichte fand ich jetzt nicht so der Hammer (erinnert mich doch zu arg an Daniel Düsentrieb aus den Comics), aber hat mir trotzdem wirklich gefallen. Die Kamerafahrten fand' ich eindruchsvoll (haben die hin und wieder geruckelt?). Hat Spaß gemacht das "Luki Luki" von dem Film.

Grüße das Joschi
mario72
ehem. User
30.05.2007 22:48
Kommentare: 94
Forenbeiträge: 57

Keine Bewertung
Ja, leider haben die Cam-Fahrten nach den konvertierungen angefangen zu ruckeln.
Das Ausgangsmaterial hatte ich leider schon gelöscht, da das ja erst per einzelbilder, dann zu avi, dann zu premiere-projekt verarbeitet wird.
So habe ich mich natürlich sehr geärgert dass ich zu spät bemerkt habe dass einige camfahrten ruckeln...
Aber das ganze dann nochmal drehen...dazu hatte ich keine Nerven und keine Zeit: Die Deadline war schon zu nahe....

Danke für die nette Kritik!
 www.brick-potter.de

Verdammt, hätt´ich doch bloss nix gesagt, hätt´ich doch nur nix gesagt
Dreamwave
User
31.05.2007 16:06
Kommentare: 4
Forenbeiträge: 0

Bewertung:
8 / 10 Punkte
Ich kann mich den anderen nur anschließen...

Ich fand den Film wirklich unterhaltsam und kann mir vorstellen wieviel Arbeit dahinter steckt.
Die Sets sind meiner Meinung nach wirklich gut gemacht, sowohl der Urwald als auch das 'Heute',
bis auf die paar Sachen, die schon genannt wurden. Durch die Vielfalt an Sets kam auch alles sehr lebendig und eindrucksvoll rüber, wobei die gewählten Kameraeinstellungen, von denen ich echt beeindruckt war, da bestimmt ihren Teil dazu beigetragen haben.
Die Story war gut, zum Teil auch ganz witzig

Insgesamt wirklich gelungen !

Zum Seitenanfang springen
 Seite 1 2

Kommentar / Bewertung abgeben
Alle Funktionen dieser Seite

Ihre Werbung hier »