Lieber Besucher,

leider sind die Besucherzahlen auf Grund der immer größer werdenden Konkurrenz der Videoportale in der letzten Zeit so stark rückläufig, dass der aktive Betrieb von achsensprung.net eingestellt werden musste. Das Portal bleibt bis auf Weiteres online, eine aktive Teilnahme ist jedoch nicht mehr möglich.
Wir bedanken uns für eure Treue in 10 Jahren "Amateurfilm Magazin" bzw. später "achsensprung.net".

Glossar

« Zurück zur vorherigen Seite

Belichtung

Beim Belichtungsvorgang werden die Helligkeits- und Farbwerte einer abzubildenden Situation beispielsweise mittels des optischen Systems (Objektiv) einer Kamera auf eine lichtempfindliche Schicht (Filmmaterial bzw. CCD-Chip bei Video) geleitet und lösen dort fotochemische bzw. fotoelektrische Reaktionen aus, welche zu einer Abbildung der belichteten Situation weiterverarbeitet werden können.

Entscheidende Parameter sind hierbei die Menge des wirksamen Lichts (geregelt durch Blendenöffnung und Belichtungsdauer bzw. Grau-Filter) und die Charakteristika der lichtempfindlichen Schicht (Lichtempfindlichkeit, Kontrastumfang, Gradation, Verhalten außerhalb des linearen Abbildungsbereichs).

Unterschiedliche Zeit-Blenden-Kombinationen können denselben Belichtungswert ergeben, der erzielte Bildeindruck wird aber jeweils ein anderer sein, weil Schärfentiefe und Bewegungsunschärfe dabei verändert werden und die lichtempfindliche Schicht eventuell nicht in ihrem linearen Arbeitsbereich angesprochen wird.

Die für eine Aufnahmesituation geeignete Belichtung kann mit Hilfe von Belichtungsmessern ermittelt werden.
hinzugefügt von Jay



Ihre Werbung hier »