Lieber Besucher,

leider sind die Besucherzahlen auf Grund der immer größer werdenden Konkurrenz der Videoportale in der letzten Zeit so stark rückläufig, dass der aktive Betrieb von achsensprung.net eingestellt werden musste. Das Portal bleibt bis auf Weiteres online, eine aktive Teilnahme ist jedoch nicht mehr möglich.
Wir bedanken uns für eure Treue in 10 Jahren "Amateurfilm Magazin" bzw. später "achsensprung.net".

Glossar

« Zurück zur vorherigen Seite

Widescreen

Das Widescreen-Format hat in der Regel ein Seitenverhältnis von 2,35:1 und enthält somit mehr horizontale Bildinformationen als ein anamorphes 16:9 Signal. Dabei erscheinen auf einem 16:9-Breitwandfernseher oben und unten schwarze Streifen (wie bei Letterboxsignalen), die ein fester Bestandteil des DVD-Datenstroms/-Videosignals sind. Bekannt ist dieses Format auch unter den Bezeichnungen Cinemascope, Panavision oder Tohoscope.

Von "http://de.wikipedia.org/wiki/Widescreen"Das Widescreen-Format hat in der Regel ein Seitenverhältnis von 2,35:1 und enthält somit mehr horizontale Bildinformationen als ein anamorphes 16:9 Signal. Dabei erscheinen auf einem 16:9-Breitwandfernseher oben und unten schwarze Streifen (wie bei Letterboxsignalen), die ein fester Bestandteil des DVD-Datenstroms/-Videosignals sind. Bekannt ist dieses Format auch unter den Bezeichnungen Cinemascope, Panavision oder Tohoscope.
hinzugefügt von Jay



Ihre Werbung hier »