Lieber Besucher,

leider sind die Besucherzahlen auf Grund der immer größer werdenden Konkurrenz der Videoportale in der letzten Zeit so stark rückläufig, dass der aktive Betrieb von achsensprung.net eingestellt werden musste. Das Portal bleibt bis auf Weiteres online, eine aktive Teilnahme ist jedoch nicht mehr möglich.
Wir bedanken uns für eure Treue in 10 Jahren "Amateurfilm Magazin" bzw. später "achsensprung.net".

Blog - Independentfilm und achsensprung.net

Neue Nachricht schreiben

Auswahl
Aktuell, letzte 30 Tage
Mai 2015 (1)
Januar 2015 (2)
September 2014 (1)
Juli 2014 (2)
Mai 2014 (1)
März 2014 (2)
Dezember 2013 (2)
November 2013 (1)
September 2013 (1)
August 2013 (2)
Juni 2013 (2)
April 2013 (1)
März 2013 (2)
Februar 2013 (1)
Januar 2013 (4)
Dezember 2012 (2)
August 2012 (2)
Juli 2012 (2)
Juni 2012 (1)
April 2012 (2)
März 2012 (3)
Februar 2012 (2)
Januar 2012 (10)
Dezember 2011 (5)
November 2011 (3)
Oktober 2011 (4)
September 2011 (1)
August 2011 (2)
Juli 2011 (1)
Mai 2011 (1)
April 2011 (3)
März 2011 (1)
Januar 2011 (1)
Dezember 2010 (1)
September 2010 (1)
August 2010 (1)
Juni 2010 (3)
März 2010 (1)
Februar 2010 (3)
Januar 2010 (1)
Dezember 2009 (6)
November 2009 (2)
Oktober 2009 (4)
September 2009 (3)
Juli 2009 (2)
Juni 2009 (2)
Mai 2009 (3)
April 2009 (5)
März 2009 (8)
Februar 2009 (7)
Januar 2009 (7)
Dezember 2008 (5)
November 2008 (5)
Oktober 2008 (4)
September 2008 (3)
August 2008 (7)
Juli 2008 (8)
Juni 2008 (5)
Mai 2008 (10)
April 2008 (5)
März 2008 (9)
Februar 2008 (5)
Januar 2008 (10)
Dezember 2007 (10)
November 2007 (13)
Oktober 2007 (6)
September 2007 (5)
August 2007 (10)
Juli 2007 (7)
Juni 2007 (2)
Mai 2007 (2)
April 2007 (2)
März 2007 (3)
Februar 2007 (6)
Januar 2007 (6)
Dezember 2006 (6)
November 2006 (1)
Oktober 2006 (4)
September 2006 (7)
August 2006 (10)
Juli 2006 (10)
Juni 2006 (12)
Mai 2006 (15)
April 2006 (16)
März 2006 (8)
Februar 2006 (15)
Januar 2006 (15)
Dezember 2005 (12)
November 2005 (13)
Oktober 2005 (17)
September 2005 (15)
August 2005 (12)
Juli 2005 (15)
Juni 2005 (17)
Mai 2005 (10)
April 2005 (14)
März 2005 (14)
Produktionshelfer gesucht
07.08.2008Hallo liebe Filmfreunde,


Dies ist eine Anfrage auf Zusammenarbeit.

Ich habe ein kleines Produktionsteam ums mich gescharrt um mein schon lang angepeiltes Projekt namens „Toxic Lullaby“ auf die Beine zu stellen. Hier eine erste kurze Inhaltsangabe:


Drei junge Leute, Eloise, Frank und Ziko sind, in den siebziger Jahren, mit dem Auto unterwegs. Sie trinken viel, schmeißen Trips und filmen sich dabei mit einer Super 8 Kamera. Eloise bekommt immer häufiger Horrortrips, die ihr so echt erscheinen, dass sie kaum noch unterscheiden kann ob sie wach ist oder träumt.
Als sie stürzt und sich den Kopf anschlägt, erwacht sie vollends in der kaputten Welt ihrer Horrortrips, wo nichts mehr ist wie es mal war. Es gibt keine Blätter mehr an den Bäumen, es gibt keine Tiere, es gibt keine Häuser und keine Zivilisation mehr. Die Luft ist verseucht und ein Virus hat sich ausgebreitet, der die Menschen in dumme, wahnsinnige Gestalten verwandelt die auf einen Urinstinkt beschränkt sind – Nahrungsaufnahme.
Frank und Ziko verblassen. Sie wird von Bretoria und Penny gefunden, die ihr helfen lebend die nächste Kolonie zu erreichen. Eine Höhle namens Franzis. Hier muss sie feststellen, dass sie in den Augen der Kolonisten nichts weiter ist als Nahrung – gesundes Fleisch. Mit Müh und Not, und der Hilfe von Bretoria und Penny, kann sie dem schlimmsten entkommen. Auf ihrer Flucht trifft sie Ziko wieder. Der führt sie zu einer alten Hütte im Wald. Daneben steht das Auto aus den siebziger Jahren, verrostet und zugewachsen. Sie werden von infizierten attackiert. Eloise gelingt es, sich in das Haus zu retten. Im Keller findet sie ein altes Stromaggregat und einen Super 8 Projektor. Sie erinnert sich hier schon einmal gewesen zu sein. Sie erinnert sich, dass sie den Super 8 Film gesehen hat. Sie startet das Aggregat und sieht sich den Film erneut an und erkennt die schreckliche Wahrheit...


Zur Zeit sind wir auf der Suche nach passenden Drehorten, sprich verlassene Kasernen, Höhlen, alles wo Gebäude zugewachsen, eingewachsen sind. Da wir mit O-Ton arbeiten sollten die Locations abgeschieden liegen. Toll wäre wenn, vor Ort, sich jemand z.B. um eine Drehgenehmigung kümmern könnte, falls erforderlich. Evtl. ein Foto des Ortes machen und mir per Email schicken. Unser Budget ist zur Zeit noch sehr gering, so dass wir uns leider keine teuren Drehorte leisten können L.

Vielleicht hat ja die/der ein oder andere eine Sponsoren Idee.

Technik, wie Steadycam, Kran, HDV-3Ship Camcorder, HDV-Schnittplatz, Ton und Licht ist vorhanden.

Wir würden uns freuen ein überregionales Projekt hinzubekommen. Statisten und Schauspieler suchen wir natürlich auch noch J. Einfach Foto mit einer kleinen Vita an mich mailen.

Es wäre super eine Antwort zu bekommen.

Beste Grüße

Ralf Kemper

PS – Filmförderung hatten wir auch schon beantragt, sind aber leider mit der Begründung zu blutig abgelehnt worden...



07.08.2008 von sponti | 0 Kommentare

Alle Funktionen dieser Seite

Ihre Werbung hier »