Lieber Besucher,

leider sind die Besucherzahlen auf Grund der immer größer werdenden Konkurrenz der Videoportale in der letzten Zeit so stark rückläufig, dass der aktive Betrieb von achsensprung.net eingestellt werden musste. Das Portal bleibt bis auf Weiteres online, eine aktive Teilnahme ist jedoch nicht mehr möglich.
Wir bedanken uns für eure Treue in 10 Jahren "Amateurfilm Magazin" bzw. später "achsensprung.net".

Blog - Independentfilm und achsensprung.net

Neue Nachricht schreiben

Auswahl
Aktuell, letzte 30 Tage
Mai 2015 (1)
Januar 2015 (2)
September 2014 (1)
Juli 2014 (2)
Mai 2014 (1)
März 2014 (2)
Dezember 2013 (2)
November 2013 (1)
September 2013 (1)
August 2013 (2)
Juni 2013 (2)
April 2013 (1)
März 2013 (2)
Februar 2013 (1)
Januar 2013 (4)
Dezember 2012 (2)
August 2012 (2)
Juli 2012 (2)
Juni 2012 (1)
April 2012 (2)
März 2012 (3)
Februar 2012 (2)
Januar 2012 (10)
Dezember 2011 (5)
November 2011 (3)
Oktober 2011 (4)
September 2011 (1)
August 2011 (2)
Juli 2011 (1)
Mai 2011 (1)
April 2011 (3)
März 2011 (1)
Januar 2011 (1)
Dezember 2010 (1)
September 2010 (1)
August 2010 (1)
Juni 2010 (3)
März 2010 (1)
Februar 2010 (3)
Januar 2010 (1)
Dezember 2009 (6)
November 2009 (2)
Oktober 2009 (4)
September 2009 (3)
Juli 2009 (2)
Juni 2009 (2)
Mai 2009 (3)
April 2009 (5)
März 2009 (8)
Februar 2009 (7)
Januar 2009 (7)
Dezember 2008 (5)
November 2008 (5)
Oktober 2008 (4)
September 2008 (3)
August 2008 (7)
Juli 2008 (8)
Juni 2008 (5)
Mai 2008 (10)
April 2008 (5)
März 2008 (9)
Februar 2008 (5)
Januar 2008 (10)
Dezember 2007 (10)
November 2007 (13)
Oktober 2007 (6)
September 2007 (5)
August 2007 (10)
Juli 2007 (7)
Juni 2007 (2)
Mai 2007 (2)
April 2007 (2)
März 2007 (3)
Februar 2007 (6)
Januar 2007 (6)
Dezember 2006 (6)
November 2006 (1)
Oktober 2006 (4)
September 2006 (7)
August 2006 (10)
Juli 2006 (10)
Juni 2006 (12)
Mai 2006 (15)
April 2006 (16)
März 2006 (8)
Februar 2006 (15)
Januar 2006 (15)
Dezember 2005 (12)
November 2005 (13)
Oktober 2005 (17)
September 2005 (15)
August 2005 (12)
Juli 2005 (15)
Juni 2005 (17)
Mai 2005 (10)
April 2005 (14)
März 2005 (14)
A New Hope for Langfilme
29.06.2005Für die österreichische Filmzeitschrift celluloid* habe ich einen Artikel über die Veröffentlichung von Indie-Spielfilmen geschrieben. Dazu führte ich ein Interview mit Daniel von Euw (Unlimited Dreams Media/Deutschland). Der Artikel (eine Zusammenfassung des Gesprächs) wurde nun auf www.filmprofi.com veröffentlicht. Das Interview wird demnächst auf dem HMC veröffentlicht.

 Artikel auf Filmprofi.com

lg

Rodja

Anmerkung: Leider funktioniert seit kurzem der Loom-Link nicht.

*  celluloid
29.06.2005 von HomeMovieCorner | 0 Kommentare

Glossar
achsensprung
27.06.2005
Gerade hab ich eine neue Funktion eingebaut: Ein Glossar. Ist zwar nicht neu, diese Idee, sondern von anderen Seiten abgeschaut, aber sie ist eben ziemlich nützlich.
Bekannte Wörter im Text (in euren Beiträgen etc) werden rot markiert. Klickt man dann dieses Wort an, gelangt man zur zugehörigen Erklärung, Definition oder Beschreibung.
Wenn eurer Meinung nach ein Wort fehlt, einfach links unter "Glossar" einen neuen Eintrag hinzufügen.
27.06.2005 von achsensprung.net | 6 Kommentare

AFM Megasuche
achsensprung
23.06.2005
Ich denke die Suchfunktion ging da links im Menü ein bisschen unter. Also hab ich sie mal direkt mit oben auf die Seite gepackt. Da kann man zwar jetzt nicht auswählen, welche Bereiche man in die Suche mit einbeziehen möchte, aber ich denke das ist auch nicht so wichtig (auf der eigentlichen Suchseite geht das aber immer noch).
Wenn man schnell mal was sucht, dann kann man da oben jetzt einfach den Suchbegriff eingeben und erhält sofort die Ergebnisseite. Ich denke das ist ganz praktisch.

Außerdem hab ich die Suchabfrage noch etwas verbessert und die Ergebnisseite übersichtlicher gestaltet.
23.06.2005 von achsensprung.net | 9 Kommentare

SnowWars 2: Prämiert mit deutschen Jugendvideopreis
22.06.2005Letztes Wochenende war ich auf der Präsentation und Preisverleihung des Deutschen Jugendvideopreises Young Media 2005, bei dem ich mit "SnowWars2" teilgenommen habe.
Der Film hat dort den mit 400,-€ dotierten dritten Platz in der Altersgruppe 16-20 Jahren gewonnen.
Insgesamt wurde über 600 Einsendungen von der Jury ausgewertet.
Mich wunderte es, dass eigentlich mehr Experimetal- und Kunstfilme dabei waren, als richtige Filme (mit Handlung und Sinn ).
Außerdem traf ich auf dem Festival zufällig Jay, der dann auch noch an einem der vielen Workshops teilnahm, wie er mir mitteilte.
Nächstes Jahr werde ich eventuell mit "Zurück in die Vergangenheit 2" dran teilnehmen.
22.06.2005 von Jumperman | 5 Kommentare

FrankieTheVoice meldet sich ab !
16.06.2005Liebe Community,

durch meine leider recht erfolglose Tätigkeit in den letzen Monaten und weil ich keine Unterstützung vom Staat erhalte, möchte ich Euch mitteilen, dass ich meine berufliche Zukunft nicht in Deutschland sehe.

Ich bekomme leider keine Umschulung und auch keine Arbeitslosen-Unterstützung von der Arbeitsagentur für Arbeit. Es würde zuweit führen alles genau zu erklären. Da ich nicht 3 Jahre am Stück sozialversicherungspflichtig in Deutschland angestellt war, weil ich zulange im Ausland gearbeitet habe und weil ich freiberuflich tätig war, bekomme ich keinerlei Chance in Deutschland Fuss zu fassen. Obwohl ich will und selbst Betriebe für eine Umschulung gefunden habe, bekomme ich keine Unterstützung.

Somit bleibt mir derzeit nur die Auswanderung.
Und dieses werde ich nun auch vollziehen.

Da ich nicht weiss, wann ich wieder regelmässig online sein kann, verabschiede ich mich hier erstmal ehrenhalber bei allen hier.

Zumindest für die nächsten Monate bis zum Herbst, werde ich in Mallorca sein.

Vielen Dank für Eure Aufmerksamkeit und einen schönen Sommer in Deutschland.

Lieben Gruss
Frankie The Voice
16.06.2005 von FrankieTheVoice | 7 Kommentare

17.-19.06. Bundesfestival Video, Film und Multimedia 2005
15.06.2005vom 17.06. - 19.06.2005 findet im K4 in Nürnberg das Bundesfestival Video, Film und Multimedia 2005 statt.
Gezeigt werden dort die Highlights der Wettbewerbe "Deutscher Jugendvideopreis" und "Video der Generationen"



Das 21. Bundesfestival "Video, Film und Multimedia" ist das größte und renommierteste Medienfestival für Jugendliche in der Bundesrepublik und findet dieses und nächstes Jahr vom 17. bis 19. 06.05 in Nürnberg statt!
Das seit 1988 bestehende Medienfestival für Jugendliche läuft dieses Jahr unter dem Thema „Gefühl und Härte“.
An den Wettbewerben beteiligen sich jährlich bis zu 4000 Jugendliche mit über 800 Produktionen, von denen ca. 50 vom 17. bis 19.06. im K4 in Nürnberg zu sehen sind.
Gezeigt und prämiert werden Videoproduktionen und Filme, sowie Multimediaproduktionen von Kindern und Jugendlichen, aber auch Werke von Senioren, wie auch speziell für Kinder und Jugendliche produzierte Filme von professionellen Filmemachern.

Das Bundesfestival bildet den Abschluss von verschiedenen bundesweiten Medienwettbewerben, die im Auftrag des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend vom Kinder- und Jugendfilmzentrum in Deutschland mit Sitz in Remscheid durchgeführt werden.

Am Sonntag wird der Deutsche Jugendvideopreis YOUNG MEDIA für Laienproduktionen vergeben, mit dem Preis PROFESSIONAL MEDIA werden Videos und DVDs ausgezeichnet, die extra für Kinder und Jugendliche von Profis gedreht wurden.
Der bundesweit einmalige Wettbewerb „Video der Generationen“ soll das Miteinander von Kids und „alten Knackern“ fördern und prämiert ebenfalls die besten Einsendungen.

Ihr habt auf dem Bundesfestival also ausreichend Zeit zum Filme gucken, am Samstag nachmittag finden außerdem zahlreiche Workshops statt.
Geplant sind u.a. ein Stuntworkshop, wo Ihr lernen könnt, wie man sich im Film richtig schön verdreschen kann, ohne sich dabei auch nur ein Haar zu krümmen, aber auch fachliche Vertiefung zum Thema Kameraführung und Storytelling.
Am Sonntag Mittag werden dann, nach einem ausgiebigen "Medienmacherbrunch" die Preise verliehen.

Neben zahlreichen Filmemachern, die aus ganz Deutschland eingeladen wurden, sind natürlich auch heimische Filminteressierte herzlich willkommen.

Wie komm ich da hin?
Wenn Ihr mit der Bahn anreist, könnt Ihr den Veranstaltungsort quasi schon vom Zug aus sehen: das K4 befindet sich direkt gegenüber des Hauptbahnhofes Nürnberg, auf der rechten Seite. Haltet Ausschau nach einem Gebäude mit einem großen, gläsernen Kubus an der Stirnseite, dem K4 oder fragt nach der Jugend-Information, die sich im Inneren des K4 befindet!
Unten findet Ihr weitere hilfreiche Tipps, um Euch einen Weg ins Herz von Nürnberg zu bahnen.

Kulturzentrum/Künstlerhaus K4
Königstraße 93
90402 Nürnberg

 www.bundesfestival-nuernberg.de/
15.06.2005 von achsensprung.net | 4 Kommentare

Preisbarometer
achsensprung
13.06.2005
Auch wenn noch kein Thema für den 2. AFM Filmwettbewerb feststeht, ist es jetzt wieder möglich das Preisgeld für den Wettbewerb zu steigern.

Das Preisbarometer befindet sich auf der Startseite und wird täglich aktualisiert.
Die Höhe des Preisgeldes richtet sich wieder prozentual nach unseren Werbeeinnahmen, die wir durch Klicks auf die Anzeigen erwirtschaften.

Diesmal startet das Preisgeld bei 0 €, da wir im Moment keinen Basisbetrag bereitstellen können.
13.06.2005 von achsensprung.net | 0 Kommentare

Monats Top 3
achsensprung
11.06.2005
Ich hab den Vorschlag von TheRatOne aufgegriffen und eine Übersichtsseite über die drei bestbewerteten Filme eines jeden Monats gebastelt. Das läuft natürlich auch alles automatisch, aber so bleiben die guten Filme, nachdem sie von der Startseite verschwunden sind (und vielleicht nicht in der Top10 auftauchen) trotzdem noch auf einer übersichtlichen Seite erhalten.
11.06.2005 von achsensprung.net | 1 Kommentare

INDIGO filmfest
10.06.2005Text aus einer Aussendung:

INDIGO filmfest
24. & 25. Juni 2005

An alle Freunde des Amateur- und Independentfilms: am 24. & 25. Juni findet in der "Blauen Königin" in Bühl (Baden-Baden) zum ersten Mal das INDIGO filmfest statt. Zu sehen gibt es ausschließlich Amateur- & Independentfilme. Das Programm ist sehr abwechslungsreich und verspricht gute Unterhaltung mit verschiedenen Lang- und Kurzfilmen sowie diversen Trailern. Unter anderem wird es "Dunkel - Das erste Kapitel" und "In the Name of Gore" zu sehen gaben. Zwischendurch wird es auch einige Sachen zu gewinnen geben. Das Programm umfasst ca. 15 Stunden reines Filmmaterial. Im Kino selbst ist eine große Bar zu finden; für Verpflegung ist also gesorgt... Der Eintritt beläuft sich auf 10 Euro pro Tag.

Infos zu Übernachtungen und Anfahrt, sowie über das genaue Programm gibt es auf der Internetseite:  indigo-board.de/filmfest

Den kompletten Programmablauf mit allen gezeigten Filmen wird es demnächst online geben.
10.06.2005 von HomeMovieCorner | 2 Kommentare

Regelmäßiges Treffen Indie-Filmer Wien (?)
08.06.2005Liebe Filmemacher aus Wien und Umgebung,

seit langem trage ich mich schon mit dem Gedanken, so eine Art monatlichen "round table" für Indie-Filmemacher in Wien zu etablieren.

Es geht darum, Kontakte zu knüpfen, sich gegenseitig auszuhelfen, Aufführungs-, Vermarktungs- und Vertriebsmöglichkeiten zu finden (und den deutschen Mark aufzumischen). Das Ganze würde im Rahmen des HomeMovieCorner statt finden (Nicht, dass das wichtig wäre - aber ich würde zumindest den Tisch im Lokal auf den Namen reservieren lassen )

Aus diesem Grund möchte ich nur mal wissen, was Ihr davon haltet bzw. welche Themen Euch interessieren.

Als erstes Thema würde mir z.B. die Vorstellung des deutschen Labels "Unlimited Dreams Media" einfallen. Daniel von Euw möchte abendfüllende Indie-Produktionen auf DVD veröffentlichen. Der erste Film "Cut Character" ist bereits erschienen, die nächste DVD steht schon in den Startlöchern. Was für Vorteile gäbe es da für österreichische Produktionen? Und was gilt es zu beachten. Oder wie wäre es mit der Aktion Common Creatives? Wie organisiert man ein Casting? Wer möchte sein aktuelles Projekt vorstellen? Falls jemand ein Thema hat, bereitet er es etwas vor - und dann kommt es zur (hoffentlich) zielführenden Diskussion.

Über Kommentare würde ich mich freuen.

lg

Rodja
HomeMovieCorner


PS: Wer mir ein Mail dazu schreiben möchte - oder einfach seine Kontaktadresse zur Kontaktaufnahme im Falle eines etwaigen Treffens zukommen lassen will: r.pavlik@homemoviecorner.com
PPS: Falls jemand ein geeignetes Lokal kennt - immer her damit. Sollte nicht zu laut sein.
08.06.2005 von HomeMovieCorner | 1 Kommentare

Neue Unterforen, kleine Designanpassung
achsensprung
07.06.2005
Ich hab mal ein paar neue Unterforen im Forum eingerichtet, als da wären:

- Amateurfilm allgemein
Da hab ich mal alles aus Off Topic reinverschoben, was mit Amateurfilm zu tun hat.

- Gesucht und Gefunden
Wenn ihr was sucht oder bietet, hier rein.

- Interaktiv-Filmprojekt "Lonelyplayer"
Das ist ein Forum, das sich alecsk gewünscht hat, für seinen interaktiven Film. Hier ist eure Mitarbeit gefragt.


Außerdem hab ich ein paar farbliche Anpassungen am Design vorgenommen (vor allem im Forum und den Kommentarforen).
07.06.2005 von achsensprung.net | 0 Kommentare

Creative Commons (Kostenlose Musik!)
07.06.2005Ich weiß, der Titel ist etwas reißerisch - aber wenn ich nur Creative Commons geschrieben hätte, hätte kein Schwein darauf geklickt.

Jeder Indie-Filmemacher kennt das: Der Film braucht Musik. Doch woher nehmen? Einige scheren sich überhaupt nichts und nehmen Musik von aktuellen Pop-CDs - und fragen weder den Komponisten noch zahlen sie Gema-Gebühren (was wiederum rechtliche Schwierigkeiten einbringen könnte). Andere befragen befreundete Bands oder spielen selbst was ein. Der Möglichkeiten gibt es viele - und nicht alle sind für den Regisseur zufriedenstellend.

Eine weitere Möglichkeit, die vor allem für Filmemacher interessant sein dürfte, die ihre Filme nicht kommerziell verwerten können (was ja, wie ich annehme, bei den meisten von uns hier der Fall ist), ist das relativ neue Creative Commons - Some Rights Reserved. Bei den Independent Days in Karlsruhe war darüber ein sehr interessanter Vortrag. Die Vortragende hat gemeint, dass nur 3 Prozent aller geschaffenen Kunst kommerziell verwertet werden. D.h. dass quasi 97 Prozent aller Kunstwerke (Film, Musik, Skripten, etc.) brach liegen. Creative Commons (kurz CC) soll es nun ermöglichen, dass auch diese Kunst an die Öffentlichkeit kommt.

Nehmen wir einmal einen Musiker, der einen Song geschrieben hat. Den möchte er nun zur Verfügung stellen. Er geht auf die Creative Commons-Site und findet dort verschiedene Bausteine bzw. Lizensen vor.

Der Musiker möchte auf jeden Fall, dass sein Name genannt wird. Er kann auch wählen, ob z.B. ein anderer Musiker seinen Song verändern kann oder nicht - und er bestimmt auch, ob man das Ganze für ein kommerzielles Projekt verwenden darf oder nicht. (Meistens wohl eher nicht, aber, wie gesagt - bei unseren Projekten geht es ja größtenteils nicht ums Geld).

Nun nehmen wir an, dass ein Filmemacher Musik für sein Werk sucht. Er findet im Netz das Lied des obangeführten Musikers, ist mit den Bedingungen (die er im Netz sieht, wie eben die nicht-kommerzielle Nutzung) einverstanden - und kann das Lied - ohne vorher groß noch einmal nachzufragen - verwenden.

Das Ganze hört sich in der Tat recht nett an - doch natürlich ergeben sich da noch einige Fragen, die beim Vortrag nicht so richtig geklärt werden konnten. Es fehlte erstens die Zeit, zweitens auch die rechtliche Erfahrung (wie gesagt, das System ist relativ jung).

Das Hauptproblem, wie die Vortragende es erläuterte, ist im Unterschied zwischen US- und EU-Auffassung zu finden. In den USA, von wo ja das CC-System kommt, kann ein Künstler all seine Rechte an einem Kunstwerk abtreten. In Europa bleibt es weiterhin das geistige Eigentum des Künstlers. Auch wurde folgender theoretischer Fall aufgeworfen: Was ist, wenn ein Künstler, der bei der Gema ist, einen seiner Songs unter das CC stellen und somit nicht kommerziell verwerten will? Derzeit arbeitet die Gema noch an einem Regelwerk, welches das CC berücksichtigen soll.

Wie gesagt, das Ganze ist relativ frisch - und ich habe mich noch nicht so hineingetigert, als dass ich sattelfest wäre. Aber für einige Filmemacher ist das sicher eine interessante Alternative. Also, sucht und lest nach - vielleicht findet Ihr etwas Passendes für Euch.

Weiterführende Links:
 creativecommons.org/ - (engl.)
 commoncontent.org/ - Content-Sammlung (engl.)
 www.creativecommons.at - (dt.)
 de.wikipedia.org/wiki/Creative_Commons - dt. Erklärung im Wikipedia
07.06.2005 von HomeMovieCorner | 0 Kommentare

Great Shorts in Berlin
03.06.2005Das klingt doch mal nach einer vernünftigen Initiative: Das Cinemaxx Colosseum bietet jungen Filmemachern die Möglichkeit, ihre Werke in einem Kino aufzuführen.

Zitat:
Kurzfilme sind oft die Stiefkinder der großen Kinowelt. Andere Sendeplätze sind rar. Festivals sind gute Gelegenheiten, bieten aber meist durch diverse Zugangsbeschränkungen und vorgeschriebene Thematik nur begrenzten Zugang und Öffentlichkeit. Kinos oder Verleiher dafür zu interessieren gelingt - trotz großer Publikumsnachfrage - nur selten.
Aber Kurzfilme gibt es so viele: von jungen Produktionen, Regisseuren, Filmschaffenden, Begeisterten, Interessenten oder von jenen, die Filmemacher werden wollen. Diese verdienen es nicht, in heimischen Regalen zu verstauben oder ungezeigt verloren zu gehen.

Was gäbe es also schöneres, als den eigenen Film auf der großen Leinwand zu präsentieren?

In dieser freien Matinee soll allen Kurzfilmern die reale Chance geboten werden, ihren Film im Kino zu präsentieren. Gleichzeitig sollen endlich originelle, professionelle, unterhaltsame, vergessene, und in einwandfreier technischer Bild- und Tonqualität hergestellte Filme vorgeführt und die Nachfrage hungriger Kinogänger gestillt werden.

Bei uns könnt Ihr nicht nur Kurzfilme sehen, Ihr könnt Eure Filme auf die Leinwand bringen!!!

Wir suchen ständig kurze Filme!


Wir Österreicher sind ja schon mal zufrieden, wenn unsere Filme in kleinen Programmkinos laufen - aber Cinemaxx Colosseum... das hört sich groß an.

Weitere Infos unter  www.greatshorts.de
03.06.2005 von HomeMovieCorner | 0 Kommentare

Exodus im Bloomclub 45rpm
02.06.2005Am 15.06.2005 wird Exodus im Rahmen des Borderline Magazins des Wuppertaler Medienprojekts im Bloomclub 45rpm in Wuppertal zusammen mit anderen Amateurfilmen auf Großleinwand gezeigt.
Der Eintritt ist frei und das Bier kalt   Anschließend gibts die DVD mit allen Beiträgen des Abends für 5 € an der Kasse... ihr habt natürlich auch die Möglicheit diese übers Internet zubestellen  www.medienprojekt-wuppertal.de
Das Ganze beginnt um 19.30 Uhr dann wird euch eine etablierte Band aus Wuppertal einheizen und danach gehts dann los
02.06.2005 von Phillie | 3 Kommentare

INDIGO filmfest - Amateurfilmfestival in Bühl
02.06.2005Am 24. & 25. Juni 2005 findet in Bühl (Baden-Baden) das erste INDIGO filmfest statt. Zu sehen gibt es zwei Tage lang Amateur-/Indepentfilme aus verschiedenen Genres. Insgesamt umfasst das Programm an beiden Tagen rund 14 Stunden rein an Filmen. Es wird natürlich noch Pausen geben und ein paar erklärende Worte zwischen den Filmen. Zudem wird es einen prächtig ausgestatteten DVD-Stand geben. Da wir auch Beiträge aus Italien und Schweiz zeigen, wird das ganze sogar multikulturell gehalten.

Kurzer Background:
Entstanden ist das Filmfestival aus einer Idee im INDIGO board (deswegen auch der Name). Es werden auch nur Filme von Filmgruppen gezeigt, die beim INDIGO board registriert sind. Falls es nächstes Jahr wieder zu Stande kommt, wird es aber auch andere Filme zu sehen geben.

Mehr Infos findet ihr auf der Seite  indigo-board.de/filmfest.
Die Seite befindet sich jedoch noch im Aufbau, da wir momentan noch mit der Zusammenstellung des Programms und mit dem Eintreiben und Sichten der Filme beschäftigt sind.

Kostenpunkt ist übrigens 10 € / Tag

Falls ihr also Lust habt zu kommen, würde uns das natürlich sehr freuen.
02.06.2005 von goreholio | 5 Kommentare

Kommentare im Blog und kleine Änderungen
achsensprung
02.06.2005
Ab heute könnt ihr zu den Nachrichten im Blog Kommentare abgeben. So kommen wir einem "Originalblog" schon etwas näher.
Bräuchten jetzt halt nur noch ein paar mehr Nachrichten im Blog... eure Webseiten betreffend oder allgemeine Amateurfilmer-News, Festivals, Wettbewerbe und so weiter.

Außerdem hab ich das Design auf der Startseite ein bisschen überarbeitet. Wenn ihr jetzt um die einzelnen Bereiche erstmal garkeine Rahmen mehr seht: Browsercache leeren und Seite aktualisieren.

Jetzt bin ich mal auf Kommentare zu dieser News gespannt
02.06.2005 von achsensprung.net | 1 Kommentare

Next Generation Cinema & AFM in der Zeitung
02.06.2005Gestern ist in der Pegnitz Zeitung (Lokalzeitung im Großraum Nürnberg) ein halbseitiger Zeitungsartikel über unsere Filmgruppe Next Generation Cinema erschienen, in dem auf uns, unsere Projekte und die Premiere am Freitag hingewiesen wird.
Außerdem wird das Amateurfilm Magazin erwähnt.

Den Artikel findet ihr hier:
 www.inspired-media.de/misc/mgartikel.gif
02.06.2005 von achsensprung.net | 4 Kommentare

Alle Funktionen dieser Seite

Ihre Werbung hier »