Lieber Besucher,

leider sind die Besucherzahlen auf Grund der immer größer werdenden Konkurrenz der Videoportale in der letzten Zeit so stark rückläufig, dass der aktive Betrieb von achsensprung.net eingestellt werden musste. Das Portal bleibt bis auf Weiteres online, eine aktive Teilnahme ist jedoch nicht mehr möglich.
Wir bedanken uns für eure Treue in 10 Jahren "Amateurfilm Magazin" bzw. später "achsensprung.net".

Blog - Independentfilm und achsensprung.net

Neue Nachricht schreiben

Auswahl
Aktuell, letzte 30 Tage
Mai 2015 (1)
Januar 2015 (2)
September 2014 (1)
Juli 2014 (2)
Mai 2014 (1)
März 2014 (2)
Dezember 2013 (2)
November 2013 (1)
September 2013 (1)
August 2013 (2)
Juni 2013 (2)
April 2013 (1)
März 2013 (2)
Februar 2013 (1)
Januar 2013 (4)
Dezember 2012 (2)
August 2012 (2)
Juli 2012 (2)
Juni 2012 (1)
April 2012 (2)
März 2012 (3)
Februar 2012 (2)
Januar 2012 (10)
Dezember 2011 (5)
November 2011 (3)
Oktober 2011 (4)
September 2011 (1)
August 2011 (2)
Juli 2011 (1)
Mai 2011 (1)
April 2011 (3)
März 2011 (1)
Januar 2011 (1)
Dezember 2010 (1)
September 2010 (1)
August 2010 (1)
Juni 2010 (3)
März 2010 (1)
Februar 2010 (3)
Januar 2010 (1)
Dezember 2009 (6)
November 2009 (2)
Oktober 2009 (4)
September 2009 (3)
Juli 2009 (2)
Juni 2009 (2)
Mai 2009 (3)
April 2009 (5)
März 2009 (8)
Februar 2009 (7)
Januar 2009 (7)
Dezember 2008 (5)
November 2008 (5)
Oktober 2008 (4)
September 2008 (3)
August 2008 (7)
Juli 2008 (8)
Juni 2008 (5)
Mai 2008 (10)
April 2008 (5)
März 2008 (9)
Februar 2008 (5)
Januar 2008 (10)
Dezember 2007 (10)
November 2007 (13)
Oktober 2007 (6)
September 2007 (5)
August 2007 (10)
Juli 2007 (7)
Juni 2007 (2)
Mai 2007 (2)
April 2007 (2)
März 2007 (3)
Februar 2007 (6)
Januar 2007 (6)
Dezember 2006 (6)
November 2006 (1)
Oktober 2006 (4)
September 2006 (7)
August 2006 (10)
Juli 2006 (10)
Juni 2006 (12)
Mai 2006 (15)
April 2006 (16)
März 2006 (8)
Februar 2006 (15)
Januar 2006 (15)
Dezember 2005 (12)
November 2005 (13)
Oktober 2005 (17)
September 2005 (15)
August 2005 (12)
Juli 2005 (15)
Juni 2005 (17)
Mai 2005 (10)
April 2005 (14)
März 2005 (14)
The Rocky Horror Barbershop
28.06.2006Am 1.07.06 geht es los.
Unser neues Filmprojekt mit dem Arbeitstitel "Rocky Horror Barber Shop" wird abgedreht.

Wir sind alle sehr aufgeregt, da wir in vielen Dingen Neuland betreten.

Wir drehen in HDV mit einer Sony HDR-FX1.
Wir möchten für die Innenaufnhamen einen Weitwinkelkonverter einsetzen, um einen recht schrägen Eindruck zu vermitteln. Was haltet Ihr davon?
Der Ton ensteht hauptsächlich nachträglich und wird in 5.1 abgemischt.
Wir haben ein Team von 10 Leuten, die alles am Laufen halten.

Zum ersten Mal drehen wir Spielszenen im fahrenden Auto.
Wir verwenden einen VW Transporter, mit einem Autoanhänger um die Szenen zu dehen. Gefilmt wird dann mit einem fixiertem Stativ von der Pritsche des Transporters aus, oder direkt auf dem Hänger. Hoffentlich werden wir nicht verhaftet.

Beim Schnitt versuchen wir im 70er Stil ein paar Splitscreens einzubauen. Ich stelle mir das mit HDV recht problematisch vor, wegen der Datenmenge. Das werden wir dann am Rechner sehen.

Für ein paar Tipps sind wir immer dankbar.

Wir werden baldmöglichst einen Trailer in der AFM veröffentlichen.


Die neuesten Entwicklungen zum Projekt gibt es unter  cine-maniacs.de
28.06.2006 von Tzuka | 0 Kommentare

Stadt Land Fluss
27.06.2006Da der HomeMovieCorner einer sehr ungewissen Zukunft entgegen blickt, schreibe ich die Rezensionen momentan für die Internet-Plattform FM5.

Stadt Land Fluss
querform

Gesamtbewertung: ****1/4

Eine Frau, zwei Männer, drei Episoden aus ihrem Leben: Jakob liebt Tina, doch die hat grad was mit Peter – und das ist Jakobs ehemals bester Freund. Als sich die Situation in der Stadt zuspitzt, flüchtet Peter aufs Land. „Stadt Land Fluss“ von Stefan Butzmühlen und der Künstlerplattform querform ist eine äußerst vergnügliche No Budget-Indie-Komödie.

Weiterlesen hier:  www.fm5.at/artikel.php?id=1787
27.06.2006 von HomeMovieCorner | 0 Kommentare

Kurzfilmproduktion: RoboterLiebe
27.06.2006Hallo, hatte mich lange Zeit hier nicht blicken lassen, aber ich war einerseits mit der Fertigstellung von "Die Wahrheit über das Volk der Mäuse" (  Trailer gibt's ja schon ne ganze Weile hier im AFM )  beschäftigt, andererseits steckte ich in den Vorbereitungen eines neuen Kurzfilms, für den ich jetzt die Gelegenheit nutzen möchte, Werbung zu machen

Unter dem Arbeitstitel "RoboterLiebe" hatten wir vergangen Woche vier sommerliche Drehtage. Gedreht haben wir mit der XL-2 und einem Mini35-Vorsatz.

Erste Filmstills sowie Fotos vom Dreh und sonstigen Infos findet Ihr unter http://www.roundrock.de/roboterliebe

In wenigen Tagen folgt dann wohl auch ein Trailer, den ich dann aber auch hier in den AFM stellen werden.

Viel Spaß beim Stöbern auf der Website.
27.06.2006 von moviebrat | 1 Kommentare

Highspeed-AFM ;-)
achsensprung
27.06.2006
Hallo liebe Mitglieder,

das Amateurfilm Magazin ist seit seinem bestehen sehr erfolgreich und daher natürlich auch stetig gewachsen.
Den technischen Anforderungen, die von der Website gestellt wurden, konnte der Server schon seit Wochen - vor allem während der abendlichen Stoßzeiten - nicht mehr gerecht werden. Dadurch ergaben sich teilweise unzumutbar lange Wartezeiten, worüber sich einige User zurecht beschwert haben.

Vielleicht habt ihr bemerkt, dass das Magazin knapp zwei Tage nicht erreichbar war (wegen "Wartungsarbeiten"). Während dieser Zeit wurde das Magazin auf einem (bis zu 100x) schnelleren Server eingerichtet. Und ab heute ist nun endlich der alte AFM-Knochen wieder quickfidel und geht ab wie ein geöltes Schnitzel!

Also nichts wie los und das Hochgeschwindigkeitssurfvergnügen auskosten!!
27.06.2006 von achsensprung.net | 17 Kommentare

Filme dringend gesucht!
24.06.2006Wir suchen laufend neues Filmmaterial zum Senden. Damit wir nicht ständig Widerholungen senden müssen.

®WebTV Broadcaster ist nicht mehr alleine über Shoutcast gelistet, sondern auch über Steamcast und Radio Toolbox.

Nach einem Artikel haben sich zwei Profi Produktionen gemeldet die mit ®WebTV Broadcaster arbeiten werden.

Für Produktionen, welche uns mit Filmmaterial versorgen, besteht die kostenlose Möglichkeit einen Werbeclip oder ein Portrait bei uns zu senden. Also Gelegenheit nutzen und mitmachen.

Gruß Michael Pape
24.06.2006 von Michael44 | 0 Kommentare

JENSEITS in Deutschland (Borken, NRW)
20.06.2006Organisiert von Florian1989 gibt es am 11.07.2006 in  Borken (NRW) einen Amateurfilm Kinoabend, es steht ein Kino mit Platz für 300 Personen für diesen Abend zur Verfügung, gezeigt werden folgende Filme:

19.15 Uhr  "Die unlustige Geschichte"

20.30 Uhr  "Der Tod kommt von hinten"

21.50 Uhr  "Jenseits" - Deutschlandpremiere

Karten können demnächst bestellt werden.

Kontakt per  PM an Florian1989
20.06.2006 von freezer | 0 Kommentare

IMP präsentiert...
11.06.2006Wir sind stolz nun die Film-musik zu Receptacle, einem low-budget Film von Christian Hempel präsentieren zu dürfen.

Musik: Florian Linckus
Orchestration: Florian Linckus & Lars J. Lange
Produzent: Lars J. Lange
Studio: IMP

Solo-Flöte: Ellen Pabel
Solo- Horn: Christoph Dunmann
Solo Oboe/English Horn: Christine Lekscha
Aufnahmeleiter: Mathis Richter-Reichhelm
Aufgenommen im MAHONI MUSIC Studio.

Nun viel Spaß mit der Film-musik:

Main Titles
www.impressive-music-production.de/maintitles.mp3

Roughboy
www.impressive-music-production.de/roughboy.mp3

Schwarzmarkt
www.impressive-music-production.de/schwarzmarkt.mp3

Rafael und Valerie
www.impressive-music-production.de/rafaelundvalerie.mp3

Valerie
www.impressive-music-production.de/valerie.mp3

Dreamcatcher
www.impressive-music-production.de/dreamcatcher.mp3

Valeries Geständnis
www.impressive-music-production.de/valeriegestaendnis.mp3

Rafaels Freiheit
www.impressive-music-production.de/rafraelsfreiheit.mp3


Zusätzlich gibt es dann noch 2 Klaviersolis der Hauptthemen sowie eine Komposition für das DVD Menü und eine für den Abspann. (Diese werden später veröffentlicht)

Die kleine Orchesterfassung von Rafaels Theme:
www.impressive-music-production.de/rafaelstheme.mp3

11.06.2006 von FlorianLinckus | 2 Kommentare

Kein Zurück - Soundtrack
10.06.2006Seit heute ist der Soundtrack zum Film "Kein Zurück" gratis zum Download  auf  madalienfilms.de verfügbar (im Forum).
Der chronologische Aufbau erlaubt ein akustisches Wieder- und Neuerleben der Geschichte und lässt dabei dem Hörer genug Raum, um sich auch eigene Bilder abseits der Filmbilder zu generieren.
Er umfasst 21 Tracks und liegt in 2 Versionen vor, die beide mit einem eigenen Cover ausgestattet sind.
Die Tagebuch Version beinhaltet die Tagebuchzitate des Hauptcharakters innerhalb der entsprechenden Tracks, während die Instrumental Version, wie der Name schon verrät, komplett ohne Stimmen abgemischt ist.
Für alle die den Film bereits gesehen haben sei noch erwähnt, dass sich einige Tracks (hauptsächlich der Rückblenden) von der Filmversion unterscheiden, da wir uns die Mühe gemacht haben, diese noch auszukomponieren.
Ich wünsche viel Freude damit und bin für Meinungen zum Soundtrack auf unserer Homepage im Forum sehr dankbar.
10.06.2006 von TheRatOne | 0 Kommentare

Broken Mirror - Making the music online!
05.06.2006Das Making the music ist fertig gestellt.
Erwartet filmtechnisch nicht zu viel.
Mir ging es hierbei mehr um Informationen.
Ich versuche hier den gedanklichen und planerischen Werdegang
des Soundtracks anhand einer Szene aus dem Film zu beschreiben.
Natürlich wird man die Szene in Ihrer Rohversion auch sehen.
Mal ohne mal mit Musik.
Leider gibts bei den Kameraaufnahmen eine Menge Nebengeräusche.
Trotzdem viel Spass

 www.andreas-max.de/bm/MakingTheMusic.htm
05.06.2006 von avalon | 1 Kommentare

Amateurfilm Radio wieder eigenes Projekt
achsensprung
04.06.2006
Auf Wunsch des Betreibers des Amateurfilm Radios haben sich Amateurfilm Magazin und Radio wieder getrennt.
Das Radio ist jetzt wieder als eigenständiges Projekt unter  amateurfilm-radio.de zu erreichen.

Wir bedauern die Entscheidung und wünschen dem Projekt weiterhin viel Erfolg.
04.06.2006 von achsensprung.net | 3 Kommentare

Ausgezeichnet !!! "Das innere Auge"
04.06.2006Hallo Fimfreunde,

Beim recht dürftig besuchtem Filmwettbewerb, der Goldenen Klappe in Hessisch Lichtenau, wurden von den zehn Zuschauern der Publikumspreis vergeben.

Unser Film "Das innere Auge" lief als zweiter Film im Block. Bei Tageslicht, das Streulicht auf die Leinwand warf und eingeschaltetem Saallicht. Abgesehen davon, dass sich so unser Film als Hörspiel entpuppte, konnte man das auch noch nicht mal verstehen, weil der Tontechniker lieber Pommes gegessen hat, als den Regler zu bedienen.

Da vom Siegerfilm 8 Personen im Publikum saßen, ist das Ergebnis nicht weiter verwunderlich. "Das innere Auge" kam auf den unwürdigen 5. Platz.

Kurzum, abhaken!

Aber, heute kam dann doch noch ein tolle Nachricht.

Der Bewertungsausschuß der Filmbewertungsstelle in Wiesbaden, hat in der Sitzung vom 30.05.2006, den Kurzspielfilm "Das innere Auge", mit dem "Prädikat: wertvoll" ausgezeichnet.

Das stimmt uns wieder sehr zuversichtlich, nach der Pleite bei der "Goldenen Klappe".

Gruss
Frankie
04.06.2006 von FrankieTheVoice | 0 Kommentare

"Quiqueck & Hämat"-Skript-Wettbewerb
03.06.2006Ihr hättet eine lustige Idee für eine Folge unserer Radiocomedy "Quiqueck & Hämat"? Dann könnt ihr jetzt mitmachen beim "Quiqueck & Hämat"-Skript-Wettbewerb.
Schreibt eure Idee in einem vollständigen Skript zusammen und schickt es bis zum 17.06.2006 an jumperman@amateurfilm-radio.de.
Alle Skripts werden auf der Amateurfilm-Radio-Homepage präsentiert (auf Wunsch auch anonym ) und in einer Umfrage das beste ausgewählt. Dieses wird dann von Jumperman vertont und als eine reguläre Folge in die Serie aufgenommen.
Als Hauptgewinn winkt außerdem eine DVD zum Film "Zurück in die Vergangheit 2", der letzte Woche den 1. Platz beim Deutschen Jugendvideopreis "Young Media 2006" gewonnen hat.


Regeln:
- Die Folge, die aus dem Skript hervorgehen würde, sollte eine Länge von 5 Minuten nicht überschreiten. (Aus Erfahrungswerten:  1 Seite ist etwa 1 Minute)
- Bitte in einem der folgenden Formate abgeben:  DOC, TXT, RTF  (PDF wird nicht aktzeptiert)
- Es sollten nicht all zu viele Charaktere vorkommen. Maximal etwa 7, sonst wird die Unterscheidung beim Hören schwer.
- Die Story sollte die "Welt" von "Quiqueck & Hämat" nicht verändern, z.B. die beiden nicht entgültig sterben lassen, nicht offiziell die Menschheit über Aliens informieren...
- WICHTIG:  "Quiqueck & Hämat" ist als Real-Time-Serie ausgelegt, da ja im Radio quasi immer nur ihre Übertragungen gesendet werden. Die Zeit, die in der Realität abläuft, läuft also genauso in der Serie ab (ähnlich wie bei "24"), d.h. Zeitsprünge oder Rückblenden sind nicht passend.
- Der Wettbewerbsveranstalter hält sich das Recht vor die Skripte in jeglicher Form abzuändern.
- Einsendeschluss: 17.06.2006;  Senden an: jumperman@amateurfilm-radio.de


Das ganze Team vom Amateurfilm-Radio wünscht euch viel Glück und gute Einfälle für ein Skript
03.06.2006 von Jumperman | 0 Kommentare

Alle Funktionen dieser Seite

Ihre Werbung hier »