Lieber Besucher,

leider sind die Besucherzahlen auf Grund der immer größer werdenden Konkurrenz der Videoportale in der letzten Zeit so stark rückläufig, dass der aktive Betrieb von achsensprung.net eingestellt werden musste. Das Portal bleibt bis auf Weiteres online, eine aktive Teilnahme ist jedoch nicht mehr möglich.
Wir bedanken uns für eure Treue in 10 Jahren "Amateurfilm Magazin" bzw. später "achsensprung.net".

Blog - Independentfilm und achsensprung.net

Neue Nachricht schreiben

Auswahl
Aktuell, letzte 30 Tage
Mai 2015 (1)
Januar 2015 (2)
September 2014 (1)
Juli 2014 (2)
Mai 2014 (1)
März 2014 (2)
Dezember 2013 (2)
November 2013 (1)
September 2013 (1)
August 2013 (2)
Juni 2013 (2)
April 2013 (1)
März 2013 (2)
Februar 2013 (1)
Januar 2013 (4)
Dezember 2012 (2)
August 2012 (2)
Juli 2012 (2)
Juni 2012 (1)
April 2012 (2)
März 2012 (3)
Februar 2012 (2)
Januar 2012 (10)
Dezember 2011 (5)
November 2011 (3)
Oktober 2011 (4)
September 2011 (1)
August 2011 (2)
Juli 2011 (1)
Mai 2011 (1)
April 2011 (3)
März 2011 (1)
Januar 2011 (1)
Dezember 2010 (1)
September 2010 (1)
August 2010 (1)
Juni 2010 (3)
März 2010 (1)
Februar 2010 (3)
Januar 2010 (1)
Dezember 2009 (6)
November 2009 (2)
Oktober 2009 (4)
September 2009 (3)
Juli 2009 (2)
Juni 2009 (2)
Mai 2009 (3)
April 2009 (5)
März 2009 (8)
Februar 2009 (7)
Januar 2009 (7)
Dezember 2008 (5)
November 2008 (5)
Oktober 2008 (4)
September 2008 (3)
August 2008 (7)
Juli 2008 (8)
Juni 2008 (5)
Mai 2008 (10)
April 2008 (5)
März 2008 (9)
Februar 2008 (5)
Januar 2008 (10)
Dezember 2007 (10)
November 2007 (13)
Oktober 2007 (6)
September 2007 (5)
August 2007 (10)
Juli 2007 (7)
Juni 2007 (2)
Mai 2007 (2)
April 2007 (2)
März 2007 (3)
Februar 2007 (6)
Januar 2007 (6)
Dezember 2006 (6)
November 2006 (1)
Oktober 2006 (4)
September 2006 (7)
August 2006 (10)
Juli 2006 (10)
Juni 2006 (12)
Mai 2006 (15)
April 2006 (16)
März 2006 (8)
Februar 2006 (15)
Januar 2006 (15)
Dezember 2005 (12)
November 2005 (13)
Oktober 2005 (17)
September 2005 (15)
August 2005 (12)
Juli 2005 (15)
Juni 2005 (17)
Mai 2005 (10)
April 2005 (14)
März 2005 (14)
Jetzte Kurzfilme einreichen für low & no budget Kurzfilmfestival
17.01.20118. internaionales low & no budget Kurzfilmfestival 2011

Festival: 29. 30. Juli 2011 /Stuttgart 15. Juli 2011 Heilbronn/ 16.10.2011  Mainz
Open Screenings: 7. & 21.April 2011 in Stuttgart  /   14.4. & 5.5.2011 in Heilbronn /
Ort: Stuttgart, Heilbronn, Mainz und Schwäbisch Gmünd
Status: Unabhängiges Kurzfilmfestival
Festival-Niveau: Semiprofi Ausschreibung: International
Einreichenfrist: 1.12.2010 bis 01.04.2011
Kategorie: narrative Kurzfilme bis 15 min möglichst auf DVD (alle Formate)
Alter: 0 bis 99
Internet: www.film-sharing.net / Download Einreichformular

Kurzbeschreibung:
Es ist die siebenjährige Erfolgsgeschichte, des "internationalen low & now budget film sharing Kurzfilmfestivals",
das uns weiter machen lässt trotz schlechter Stimmung bei den Kultureinrichtungen.
Es wird gerade wieder viel bei der Kulturfinanzierung gestrichen. Humor ist, wenn man trotzdem lacht!
Und wir werden auch dieses Jahr dem Kommerz und Kapitalismus trotzen und unser Low & No Budget Filmfestival
mit Open Screenings in Stuttgart, Heilbronn, Schwäbisch Gmünd und Mainz aufziehen. Auch zu den immer populärer
werdenen Internetforen, die Kurzfilme ungefilter zuhauf ins Netz stellen, wollen wir ein Gegenpol sein.
Wir zeigen die eingereichten Filme auf großer Leinwand einem interessierten Publikum, das sich vor während
und nach den Filme miteinander über das Gesehen austauschen und unterhalten kann. Wir zeigen nach dem Festival
das Programm in ausgesuchten Programmkinos um diese zu unterstützen (dabei machen wir keine Gewinne - der Großteil
der Eintritte wird bei den Betreibern bleiben!)
Wir sichten alle Kurzfilm Einreichungen bis 15 Minuten und freuen uns über aktuelle Produktionen genauso wie über ältere Kurzfilme oder Jugendsünden. Bei den Open Screenings im April/Mai entscheidet unsere Publikum mit, welche Filme ins Festivalprogramm im Juli kommen.

Geschichte:

2003 wurde das jährlich stattfindende Filmfestival in Wien gegründet und hat sich seitdem fast jährlich um Gastspiele nun hauptsächlich in Deutschland erweitert. Die Hauptaustragungstätten sind nun Stuttgart, Mainz und Heilbronn(ab 2011 kommen Schwäbisch Gmünd und Sigmaringen dazu). Dort werden alle Filmprogramme zusammengstellt und anschließend gezeigt. Filmemacher aus aller Welt können Kurzfilme einreichen, die ganz grob dem Bereich independent Film zugeordnet werden können. Jährlich erreichen so bis zu 1000 Filme das Festivalbüro, von denen bis zu 120 in thematisch sortierte Filmblöcke von bis zu 100 Minuten gefasst werden.

Besonderheit:

Das Festival vergibt bisher keine Sach- oder Geldpreise kann aber dafür mit einem großen Publikum aufwarten. Im Vorfeld werden sogenannte "open screenings" veranstaltet, die öffentliche Sichtung von chancenreichen oder aber auch weniger publikumswirksameren Filmen darstellen. So treffen in Gaststätten und Kulturzentren bis zu 200 Besucher ein, die ausschließlich zum Bewerten von Filmen aus bis zu 50 Nationen kommen. Alle Filmemacher deren Filme im Programm laufen, bekommen ein Film Sharing Festival T-Shirt 2011, sowie Programmhefte und Film Sharing Festival Aufkleber 2011.
17.01.2011 von film-sharing | 0 Kommentare

Alle Funktionen dieser Seite

Ihre Werbung hier »