Lieber Besucher,

leider sind die Besucherzahlen auf Grund der immer größer werdenden Konkurrenz der Videoportale in der letzten Zeit so stark rückläufig, dass der aktive Betrieb von achsensprung.net eingestellt werden musste. Das Portal bleibt bis auf Weiteres online, eine aktive Teilnahme ist jedoch nicht mehr möglich.
Wir bedanken uns für eure Treue in 10 Jahren "Amateurfilm Magazin" bzw. später "achsensprung.net".

One Hour Photo

Forenübersicht » Filmrezensionen (Kinofilme) » One Hour Photo

Antwort schreiben

Zum Seitenende springen
Phillie
User
06.06.2005 21:48
Kommentare: 91
Forenbeiträge: 125

One Hour Photo



Sy Parrish, Leiter der Fotoabteilung in einem Supermarkt, macht - wie jeden Tag - seinen Job. Doch heute ist ein besonderer Tag. Denn Nina Yorkin, eine treue Kundin, holt wieder einmal die fotografischen Beweise ihres glücklichen Familienlebens ab, die Sy wie immer mit besonderer Sorgfalt entwickelt hat.

Die attraktive Mittdreißigerin ahnt nicht, dass der freundliche Mann hinter dem Ladentisch seit Jahren ihre Fotos heimlich vervielfältigt und bei sich daheim an der Wohnzimmerwand - akribisch aneinander gereiht - aufhängt.

So weiß Sy so ziemlich alles über Nina, ihren sympathischen Sohn Jake und Ehemann Will. Der Foto-Mann, der einsam und zurückgezogen lebt, identifiziert sich inzwischen so sehr mit den Yorkins, dass er sich für das Wohlergehen der Familie verantwortlich fühlt.

Als Sy eines Tages dahinter kommt, dass Will Yorkin seine Frau betrügt und damit sein Idealbild der Familie mit einem Mal zerstört ist, reift in ihm ein mörderischer Plan: Er beschließt, die betrogene Nina zu rächen.

Am nächsten Tag quartiert er sich in jenem Hotel ein, das Will regelmäßig für seine Seitensprünge benutzt - in seiner Tasche: ein überdimensionales Jagdmesser...


Robin Williams mal ganz anders, sonst nur als Comedian bekannt, spielt er hier eine ernste Rolle und meistert sie.
One Hour Photo bleibt durchweg interessant nur das Ende ist Geschmackssache, da es meiner Meinung nach die "Warum, Wieso, Weshalb -Fragen" zur Person von Sy Parrish mit einer 0-8-15 Erklärung abdeckt.
Insgesamt sehenswert. 7/10
 www.thebride-films.de
 www.phillie-o-rama.de.vu
Anzeige
19.01.2018 08:34



Ihre Werbung hier?
Karambo
User
06.06.2005 22:26
Kommentare: 35
Forenbeiträge: 73

der kam doch gestern oder so erst im Frensehen ??
seit wann gibts den Film ??
LosthirN
ehem. User
06.06.2005 22:44
Kommentare: 193
Forenbeiträge: 209

Kinostart war am 09.01.2003. Der kam gestern im Fersehen? Verdammt, verpasst...
Karambo
User
07.06.2005 20:00
Kommentare: 35
Forenbeiträge: 73

Also, ich fand ihn irgendwie voll bedrückend, hab ihn mir nochma angeschaut, da mein Vater den Film aufgenmmen hatte...
Cord
User
04.07.2005 22:34
Kommentare: 119
Forenbeiträge: 112

Ich fand den Film einfach genial!
In den meißten Fällen, in denen der Drehbuchautor auch Regie führt, wird der Film einfach geil!

Robin Williams nehme ich diese Rolle voll ab als Soziopathen! Er spielt sie richtig gekonnt und gibt ihr etwas richtig krankes.

Die Idee des Films hat wirklich was besonderes!

Ich gebe 9/10 Punkten.
 cordneubersch.de
 refugium-artworks.de
Quentara
ehem. User
04.07.2005 23:23
Kommentare: 205
Forenbeiträge: 213

vor allem tat er mir eigentlich voll leid der gute Sy. Der alte betrüger-mann hats voll verdient gehabt
nur das ende hab ich net ganz verstanden: war das bild jetzt nur in seinen gedanken? oder hat die familie ihm verziehen weil er sie ja eigentlich wieder zu einer familie gemacht hat? Meine dieses familienfoto wo sy auch drauf is
Zum Seitenanfang springen

Antwort schreiben

Alle Funktionen dieser Seite

Ihre Werbung hier »