Lieber Besucher,

leider sind die Besucherzahlen auf Grund der immer größer werdenden Konkurrenz der Videoportale in der letzten Zeit so stark rückläufig, dass der aktive Betrieb von achsensprung.net eingestellt werden musste. Das Portal bleibt bis auf Weiteres online, eine aktive Teilnahme ist jedoch nicht mehr möglich.
Wir bedanken uns für eure Treue in 10 Jahren "Amateurfilm Magazin" bzw. später "achsensprung.net".

Living in Oblivion

Forenübersicht » Filmrezensionen (Kinofilme) » Living in Oblivion

Antwort schreiben

Zum Seitenende springen
freezer
Moderator
07.06.2005 15:45
Kommentare: 522
Forenbeiträge: 557

Living in Oblivion

Ein Tag am Set einer Low-Budget Produktion - alles geht schief, das gesamte Projekt droht ständig auseinander zu brechen. Der Regisseur Nick kratzt mit Mühe die Kurve, therapiert seine Darsteller, beruhigt seine Setaufnahmeleiterin, streitet mit seinem Kameramann um die Art der Einstellungen usw.

Der Film ist besonders für Filmemacher interessant, weil jeder bei einer Low-Budget Produktion schon sicher ähnliche Erlebnisse gemacht hat und viele der Probleme und Diskussionen selbst erlebt hat.
Man bekommt auch einen guten Einblick in die eigentliche Arbeit eines Regisseurs, die beständig einem psychologischen Drahtseilakt gleicht, immer bemüht die Darsteller in ihrer Rolle und das Team im Griff zu halten.

Für mich ein besonderes Zuckerl die erste Szene welche am Set gedreht wird, wo nach ständigen Störungen und Abbrüchen die Leistung der Darsteller so richtig in den Keller geht.

 Living in Oblivion zB bei Amazon für 13 EURO
Robert Niessner - 8020 Graz - Austria
 LOOM -Produktionsleitung / Licht / Postpro
 JENSEITS Doppel-DVD jetzt bestellen -  Soundtrack bestellen
Anzeige
20.01.2018 21:48



Ihre Werbung hier?
HomeMovieCorner
User
07.06.2005 16:05
Kommentare: 92
Forenbeiträge: 75

Jaaaa!! Ein echter Brüller - und endlich mal Steve Buscemi in einer Hauptrolle. Eine Szene ist mir vor allem in Erinnerung geblieben. Der Regisseur sieht sich schon bei einer Preisverleihung und hält seine Dankesrede - und die wird zur Abrechnung mit all jenen, die ihn schlecht behandelt hat (inkl. seiner Ex-Freundin).
Zum Seitenanfang springen

Antwort schreiben

Alle Funktionen dieser Seite

Ihre Werbung hier »