Lieber Besucher,

leider sind die Besucherzahlen auf Grund der immer größer werdenden Konkurrenz der Videoportale in der letzten Zeit so stark rückläufig, dass der aktive Betrieb von achsensprung.net eingestellt werden musste. Das Portal bleibt bis auf Weiteres online, eine aktive Teilnahme ist jedoch nicht mehr möglich.
Wir bedanken uns für eure Treue in 10 Jahren "Amateurfilm Magazin" bzw. später "achsensprung.net".

Cloverfield

Forenübersicht » Filmrezensionen (Kinofilme) » Cloverfield


Antwort schreiben

Zum Seitenende springen
FrankieTheVoice
User
11.02.2008 13:14
Kommentare: 84
Forenbeiträge: 58

Cloverfield

Hallo Gemeinde,

ich war heute in der Innenstadt und entschied mich spontan um 5 Uhr ins kino zu gehen. Meine Wahl fiel auf den Film "Cloverfield".

Ich habe zwar bereits den Teaser nebenbei auf Pro7 mal mitgesehen,
aber nicht wirklich als Blockbuster wahrgenommen.

Teaser: http://www.apple.com/trailers/paramount/cloverfield/

Ich bin gerne mal im Kino, mag die Atmosspähre, den Sound, die grosse Leinwand.

Ich kaufte mir davor standesgemäss eine "Broadway"-Version Popcorn und Cola.

Es waren sehr interessante Trailer von "Das Waisenhaus" und "8Blickwinkel" zu sehen.

Die ersten verwackelten Bilder von "Cloverfield" waren zu sehen und ich dachte, "Was ist das denn?".

Hochzeitsvideo auf Handycam gefilmt.

Dann machte es laut "RUMMS!" und nun wusste ich, jetzt geht´s los.

Immernoch Handycam verwackelte Bilder.

Dann lag der Kopf der Freihheitsstatur auf der Strasse. Ok, kann man ja auch mal im Studio machen.

Aber, immer noch einfache Handycam Bilder.

Trotzdem war es rauchig von Bauschutt, stressige Bilder durch wackeln und ausserdem war es so echt. Eben, weil es aus der Wackelkamera kam.

Um kurz zu bleiben. Der komplette Film hat eine gewisse reale Spannung. Kommt dabei auch ohne Musik mit Spannungsbogen aus, weil er eben nur mit einfacher Kamera und beängstigend echt spielenden Schauspielern rüberkommt.

Was da nun letztendlich die Erde angreift (Godzilla, Aliens, Fred vom Jupiter) bleibt schlussendlich im Dunkeln. Aber, allein die Umsetzung es so real wie möglich durch die Touristenkamera darzustellen ist wahnsinnig real und teilweise sehr nah am Sehnerv.

Jedenfalls bin ich mit der dreiviertelsvollen Tüte Popcorn nach Hause gefahren, weil ich von einen Moment auf den anderen so gefangen war von den Bilder, dass ich es vergas das Popcorn auch zu essen.

Hochachtung im übrigen auch an das Synchronisationsteam für die deutsche Version. Das hin und her gehacke im Sprach Audio Bereich so sensationell nachzusynchronisieren ist ebenfalls eine Meisterleistung. Die Bilder sind halt im Stil eines Hochzeitsvideos aufgenommen, und da wird mal gestartet und gestoppt, wie es nunmal im Hobby Bereich üblich ist.
Und das hat die Synchro ganz toll gelöst und im Audio Bereich geschnitten.

Fazit: Cloverfield ist eine brandneue visuelle Idee für ein uraltes Thema. Ein grosser Stab von genialen Mattepainter, Rotoscopers und VFX Spezialisten, machte diesen Film möglich. Jemad der sehr lang auf einer einsamen Insel war und keine Nachrichten sehen konnte, und diesem wird dieser Film ohne Vorwarnung und Intro gezeigt, nimmt das alles für bare Münze und glaubt daran, dass es wirklich passiert ist.
*Bitte beachten:
_____________
www.das-innere-auge.de
www.frankdiver.de
Anzeige
22.01.2018 01:44



Ihre Werbung hier?
der-Filmer
User
11.02.2008 13:49
Kommentare: 4
Forenbeiträge: 8

Hab mir auch überlegt in den Film zu gehen... und nach deiner super Interpretation werde ich beim nächsten freien Wochenende die Gelegenheitnutzen und den Film anschauen.

Filme was dir Spaß macht
Jay
Administrator
11.02.2008 15:17
Kommentare: 907
Forenbeiträge: 1734

war schon länger nicht mehr im kino, wegen meines praktikums.

cloverfield hat mich einfach vom trailer angesprochen. mal wieder ein kathastrophenfilm (schon länger keinen mehr gesehen) und dann noch ohne zu wissen, was da wirklich los is ... schönes thema
ob ichs ins kino schaff, weiß ich allerdings noch net. auf dvd schau ich ihn mir dann spätestens aber sicher an!
 wildweiss.com - Agentur für Unternehmenskommunikation
 wildproject.net - Projekte online verwalten
 achsensprung.net
knu
User
11.02.2008 15:57
Kommentare: 16
Forenbeiträge: 15

hab sehr lange auf cloverfield gewartet und hatte sehr große erwartungen.. die wurden aber allesamt erfüllt. der film ist so intensiv, dass es schon sein kann, dass man das popcorn vergißt

auch wenn die kamera den eindruck macht "zufällig" bewegt zu werden, achten matt reeves und jj abrams immer darauf, dass wichtige dinge zu sehen sind, meist dann im hintergrund. man denke nur an die vielen kurzen blicke auf den besucher.
auch dass dieser nur ganz selten wirklich in erscheinung tritt und eigentlich nicht vollständig zu sehen ist, macht die bedrohung so real und erschreckend.
an die kameraführung muss man sich schon gewöhnen, aber das geht dann nach einer weile
Darth-Gelli
User
11.02.2008 21:22
Kommentare: 5
Forenbeiträge: 18

Hey

ich war heute im Kino mit meiner Tanzpartnerin und warteten...

Kurz bevor die Werbung etc. begann kam noch jemand in den Saal, sonst waren wir allein, ergo 3 Leute im kino-Sall für Cloverfield...

Der Mann ging etwa nach 15 Minuten wieder raus, somit waren wir alleine im Film... ( der Film wird in unseren kinos nur um 17 Uhr gezeigt, sonst leider gar nicht -.- > Cinestar ist sehr gay.. )


Kaum in das Thema des Filmes eingestiegen, kamen einem einige viele Szenen aus den Trailern bekannt vor. =)

- am Rande, schade fand ich das der Track "The Way you Are" von Timberland nicht in den Film kam =(  -

Die Trackings waren 1A, der Sound war excellent und verleihte dem Film richtigen Schwung!

Als man das Monster sieht und ohne Vorwarnung eine Rakete los ballert ist es schon ein echt seltsamer Moment ^^
Diese "Night View" aus der Cam wenn sie unter der Erde durch den Tunnel gehen ist sehr gut nachempfunden und diese kleinen Monster kommen echt derbe rüber.

Ich will hier nichts vertiefen nur eben sagen, dass der Film echt sehr gut gemacht ist und ich mir diesen als 3D wünsche...^^

Schade ist, dass das Ende sehr abgehackt ist und vieles offen bleibt. ( eben auch mitten im Film )
Außerdem finde ich doof, dass viele Leute der Party einfach so weg waren ohne Erklärung.

Dadurch das der Film so oft abgehackt wird, braucht der Regesseur nicht erklären wie sie vom Fleck kommen etc.

Der Film wird in meiner DVD Sammlung nicht fehlen...
Gruß
www.HuntingProductions.de  |  http://bg.HuntingProductions.de
knu
User
11.02.2008 22:36
Kommentare: 16
Forenbeiträge: 15

dass recht viel offenbleibt ist bewusst so gemacht worden, damit es einen zweiten teil geben kann

bist du noch bis zum ende des abspanns sitzengeblieben, bzw ist dir in der letzten szene am meer was aufgefallen?

ich glaube in cloverfield sind soviele einzelheiten und details versteckt, dass man ihn sich gut öfters ansehen kann und das macht ja einen guten film aus.
im internet gibts einige seiten, die wilde vermutungen und spekulationen sammeln.. das ist ganz nice, sich da mal durchzulesen, wenn man interesse hat
Anzeige
22.01.2018 01:44



Ihre Werbung hier?
Darth-Gelli
User
12.02.2008 20:20
Kommentare: 5
Forenbeiträge: 18

Uff die letzte Szene am Meer?
Wann sollte das denn sein? ( ist ja gar nicht so weit am Ende oder? oO )

Also ich kann mich nicht an die letzte Szene am Meer erinnern... oO ( gabs eigentlich mal eine RICHTIGE Szene am Meer? ^-.-^

Nur die mit dem Tanker und wenn man die Sicht über der Brooklyn Bridge hat, ansonsten nicht wirklich oder?

Gruß
www.HuntingProductions.de  |  http://bg.HuntingProductions.de
knu
User
12.02.2008 20:47
Kommentare: 16
Forenbeiträge: 15

hehe; hier mal eine SPOILER WARNUNG!
--
























--
nachdem hud tot ist und rob und beth sich unter der brücke verkriechen und dort begraben werden, sieht man noch eine frühere aufnahme, die auf dem rest des bandes sich befindet.
da sind rob und beth am meer und die kamera filmt jenes. wenn man ganz genau hinguckt, erkennt man, wie irgendetwas ins meer fliegt
nach dem abspann kann man noch geknirsche hören, das ein "help us" enthält und rückwärts abgespielt (es gibt schon freaks) "its still alive" besagt. wobei das ein logischer fehler ist, weil das band an sich ja vorbei ist.. aber irgendwer muss ja auch die leute belohnen, die sitzengeblieben sind, um sich diese großartige "cloverfield overture" anzuhören
Aftermathfreak
User
12.02.2008 22:18
Kommentare: 218
Forenbeiträge: 59

Ja, der Film ist echt cool - da gehts rasant zur Sache. Echt gut gemacht. Den Film muss man sich mehrmals ansehen...
 myspace.com/horrorpassau
 myspace.com/undergroundsplatter

Cobra
User
13.02.2008 16:20
Kommentare: 0
Forenbeiträge: 3

Ich finde den Film echt cool, aber das Ende hat mich irgendwie enttäuscht.
Zum Seitenanfang springen

Antwort schreiben


Alle Funktionen dieser Seite

Ihre Werbung hier »