Lieber Besucher,

leider sind die Besucherzahlen auf Grund der immer größer werdenden Konkurrenz der Videoportale in der letzten Zeit so stark rückläufig, dass der aktive Betrieb von achsensprung.net eingestellt werden musste. Das Portal bleibt bis auf Weiteres online, eine aktive Teilnahme ist jedoch nicht mehr möglich.
Wir bedanken uns für eure Treue in 10 Jahren "Amateurfilm Magazin" bzw. später "achsensprung.net".

Cloverfield

Forenübersicht » Filmrezensionen (Kinofilme) » Cloverfield


Antwort schreiben

Zum Seitenende springen
Daniel-Movie
User
13.02.2008 16:58
Kommentare: 37
Forenbeiträge: 51

Kann mich dem nur anschließen, man ist mittendrin im Geschehen, die Charaktere sind sympathisch und man muss immer nachdenken wie man selbst in dieser Situatio gehhandelt hätte.
Leider hab ich das Ende einen Tag vor der Premiere ( wo ich war ) in der Bildzeitung gelesen, dennoch hat es mir nicht den Spaß verdorben diesen Film zu genießen.
Zudem glaube ich war ich der einzige aus der kinoreihe, dem nicht schlecht wurde^^
Dafür hab ich aber meinen Regenschirm im Kino verloren, musste erwähnt werden xD
Anzeige
21.01.2018 17:42



Ihre Werbung hier?
Darth-Gelli
User
13.02.2008 18:55
Kommentare: 5
Forenbeiträge: 18

Hm, ich hörte das nun schon öfters das jemandem schlecht wegen der Kamera-Führung wurde, ich finde die hahmlos, also keine Spur von schlimmen Anwahnungen in Richtung Übelkeit.

Kann aber auch daran liegen, weil bei uns im blöden Cinestar die Show nicht in der Hauptvorstellung liegt, deswegen im Saal 5 ist und darum eine kleine Leinwand vorhanden ist =(

Werd ihn mir eventuel nocheinmal ansehen und dann auf Details achten!



Was denkt ihr, wie viele Szenen des Filmes entstanden vor dem Greenscreen?
Ich denke etwa 40 %  waren vorm GS...

Gruß
www.HuntingProductions.de  |  http://bg.HuntingProductions.de
Waldwaechter
User
19.02.2008 08:56
Kommentare: 248
Forenbeiträge: 361

So....hier noch ein kleiner Hinweis.
Wer das Monster noch nicht kennt...so hat eine Spielzeugfirma das Monster in den USA  für unsere Kinder herrausgebracht.
Der Link zur Seite:
 www.blairwitch.de/index.php?seitenid=14&newsid=3936

Na ja...
Nur noch so als kleiner Einwurf
Anny1712
User
20.05.2008 18:03
Kommentare: 9
Forenbeiträge: 27

ich mochte die Art des Filmes sehr.
Sehr neu und angsteinflößend realistisch...bin in meinem Sitz echt immer kleiner geworden ;D
(vor allem im Kino hört sich das an als würde draußen dieses Monster rumlaufen ^^)
...
nur ist mir nach ner zeit ziemlich schlecht geworden (das war MEIN grund das popcorn stehen zu lassen)
"...und daher wissen wir, mein Lehnsherr, dass die Erde bananenförmig ist!" - "Oh, Ihr müsst viele Kreuzworträtsel gelöst haben!"
K-dinaL
User
22.05.2008 11:17
Kommentare: 90
Forenbeiträge: 113

Ich fand den Film gradios. Die Spannung war sehr stark und es hat einfach Spaß gemacht den Film zu schauen... Ich weiß nich wie ichs jetz erklären soll er war einfach gut^^
[size=4]DAS CHAOSRADIO GEHT WIEDER ONLINE!!![/size]

 k-osradio.de!!!
horrortheke
User
02.11.2008 22:11
Kommentare: 13
Forenbeiträge: 20

ich habe mir den film letztens auch mal angesehen
auf DVD hammer geiler film die spannung ist ja fasst geplatzt
hammer geil kommt ja auch bald der 2.teil rauß
freu mich schon drauf
 mitzubie-mission-soft.de.tl
mitzubie_mission_soft@web.de
Anzeige
21.01.2018 17:42



Ihre Werbung hier?
g3m1n1
User
03.11.2008 08:43
Kommentare: 20
Forenbeiträge: 66

Was mich mal interessieren würde,

Cloverfield wurde ja mit ner relativ großen Kamera gedreht,
Sony F23 oder wie die heisst -_- .... und das Wackeln der Kamera,
wurde das nachträglich eingefügt, bzw. wurde eine Steadycam
verwendet oder nicht ?!

Cloverfield ist klasse ! Für mich in der gleichen Liga wie REC
Blairwitch sieht wie ein Kinderfilm daneben aus ^^
Darth-Gelli
User
03.11.2008 13:57
Kommentare: 5
Forenbeiträge: 18

Heya,

also ich würd plump behaupten, das alles auf Steady und Schienen gefilmt ist, weil die ganzen nachbearbeiteten Gebäude können zwar von ner wackligen Fahrt getrackt werden, dennoch aber ist es viel leichter es später zu verwackeln! Zudem kann dann noch bestimmt werden, wie groß der verwacklungs Faktor sein soll

Gut auch nachzudenken die letzte Monster Szene

*SPOILER*

Wenn Hut gefressen wird, hält er ja die Kamera in der Hand und man hört es nur noch Knacken, dabei ist die Kamera auch am Wackeln und er wird sicher nicht wirklich die Kamera in der Hand gehalten haben währenddessen das Monster ihn verschlingen wollte

Also, Animiert.

Was meint ihr? Wären jetzt bloß meine Gedanken gewesen =)
grtZ
www.HuntingProductions.de  |  http://bg.HuntingProductions.de
g3m1n1
User
04.11.2008 10:16
Kommentare: 20
Forenbeiträge: 66


Hmmm das ist die Frage.
Im Making of von REC sieht man eindeutig, dass ein FIGRIG verwendet wurde.
Nicht wirklich ne steadycam, aber guter stabilisierungsfaktor.

Wenn das nachträglich eingefügt wurde, dann ist relativ viel Auflösung verloren
gegangen...ob die das wirklich so gemacht haben ?

Ich denke aus der Hand zu filmen ist zuuuu verwackelt....das will keiner sehen.
Aber mit nem geeigneten Schulterstativ z.b. kriegt man schon was vernünftiges hin.
Auch interessant, der Mensch der die Kamera hält ist ja der Regisseur bzw. Kameramann.
Im Film ist es aber ein Jugendlicher der Gruppe. Hier muss gut geschnitten werden und
ich denke mal, komplett nachvertont werden. erstaunlich wenn man überlegt dass der
Kameramann dann im Film quasi die Sprechrolle des Darstellers übernehmen muss, allein
schon wegen der Interaktion.

Aber zurück zu cloverfield.
Der Film ist spitze ! ^^
Puerto
User
14.02.2010 01:23
Kommentare: 0
Forenbeiträge: 13

Naja ich habe mir mehr vorgestellt von dem Film.
Zum Seitenanfang springen

Antwort schreiben


Alle Funktionen dieser Seite

Ihre Werbung hier »