Lieber Besucher,

leider sind die Besucherzahlen auf Grund der immer größer werdenden Konkurrenz der Videoportale in der letzten Zeit so stark rückläufig, dass der aktive Betrieb von achsensprung.net eingestellt werden musste. Das Portal bleibt bis auf Weiteres online, eine aktive Teilnahme ist jedoch nicht mehr möglich.
Wir bedanken uns für eure Treue in 10 Jahren "Amateurfilm Magazin" bzw. später "achsensprung.net".

e-onsoftware's Vue - Einsteigertutorials?

Forenübersicht » Software » e-onsoftware's Vue - Einsteigertutorials?

Antwort schreiben

Zum Seitenende springen
Christian
ehem. User
06.07.2008 16:08
Kommentare: 155
Forenbeiträge: 189

e-onsoftware's Vue - Einsteigertutorials?

Wer von euch hat schon Erfahrung mit e-onsoftware's vue? Wenn ja, was habt ihr damit schon so gemacht?
Kennt ihr vielleicht ein gutes Einsteiger Turorial?
Anzeige
18.12.2017 07:56



Ihre Werbung hier?
HS-Films
User
07.07.2008 09:55
Kommentare: 21
Forenbeiträge: 51

Probier doch mal die Demo aus. Tutorials braucht man eigentlich nicht, das Programm erklärt sich von selbst. Nur umfangreichere Funktionen wie Pythonscripting etc. benötigen Tutorials, aber für den Einstieg ist sowas nahezu unwichtig
 www.hs-films.de
Willi_Wenger
User
07.07.2008 11:11
Kommentare: 24
Forenbeiträge: 12

Vue

In unserem aktuellen Filmprojekt arbeiten wir mit Vue6 Infinite. Ich schreibe einfach mal drauf los weil ich nicht weiß, was genau dich so alles interessieren könnte.

Die Stärken der Software liegen ganz klar in der Darstellung von Landschaften, man bekommt sehr schöne Landschaftsaufnahmen hin und kann imposante Kameraflüge animieren. Aber auch andere Objekte, wie Gebäude (außen und innen) kann man sich basteln oder auch fertig kaufen.

Es gibt da mehrere Varianten der Software. Ich hatte zuerst die günstigere Easel-Version, dann Esprit mit einem Zusatzmodul. Ich bemerkte aber schnell, dass für Filmprojekte mit qualitativ guten Animationen besser die Vue6 Infinite Version verwendet werden sollte, die ja mit ein paar hundert Euro ein wenig mehr kostet.

Die Anleitung gibt es, soweit ich weiß, nur für die niedrigeren Versionen auf Deutsch. Ich habe die englische PDF-Anleitung durchstöbert, aber vieles steht gar nicht so ausführlich darin wie es sein müsste, darum habe ich durch ausprobieren wohl am meisten gelernt. Talentierte User können sicher auch schon nach ein paar Tagen brauchbare Szenen basteln, ich selber arbeite jetzt seit einem Jahr damit und lerne immer noch dazu. Unten poste ich einen Link zu einem kleinen deutschen Turtorial. Vielleicht hilft das für den Anfang weiter.

Solltest du dir überlegen diese Software anzuschaffen empfehle ich, vorher zu prüfen ob es von der Hardware her passt. Einen Core2Duo Rechner und eine gute Grafikkarte sei unbedingt empfohlen. Und wenn du einige längere Animationen geplant hast, braucht es sogar mehr Rechner (bis zu 5 Rechner können bei Vue Infinite zu einem Rendernetzwerk zusammengeschlossen werden, bei den niedrigeren Versionen geht das glaub ich nicht mal). Die Rechenzeiten pro Einzelbild können nur 20 Minuten betragen bei einfacher Umgebung, aber auch oft 2 Stunden.   Bei 25 Bildern pro Filmsekunde kommt da was zusammen. Nach oben hin keine Grenzen, das ist dann eine große Herausforderung mit dem Programmeinstellungen annehmbare Rechenzeiten zu arrangieren.

Ansonsten meine Meinung zu Software:
Leider häufige Programmabstürze und einige Bugs, die einem das Arbeiten oft schwer machen. Allerdings gibt es in der Preisklasse nichts vergleichbares, was auch nur annähernd so gute Endergebnisse liefert. Hervorragend für Naturaufnahmen, sehen oft täuschend realistisch aus.

Hilfreiche Links:
Turtorial auf Deutsch, zumindest um sich einen Überblick zu verschaffen hilfreich:
 www.leisterer.de/_german_/vue_6_xstream/vue_xstream_d00.htm

Nützliches Forum:
 www.dream-of-vue.de

Unser Teaser zum aktuellen Filmprojekt Prinz Blechleber auf YouTube:
 www.youtube.com/watch?v=32yy3-rwj1g

Die Landschaftsaufnahmen sowie Kulissen (Hintergründe) wurden alle mit der Software Vue Infinite gerendert. Ebenso das Einstiegslogo und der 3D-Filmtitel. Nur die Schrifttafeln wurden mit einem anderen Programm erstellt, sehen auch nicht so gut aus.

Hoffe ich konnte etwas weiterhelfen.
Willi Wenger
Willi Wenger (Dingolstadt Comedy)
 prinz-blechleber.de
 machtnix-film.de
 meinvideofilm.de
 radio-dingolstadt.de
Zum Seitenanfang springen

Antwort schreiben

Alle Funktionen dieser Seite

Ihre Werbung hier »