Lieber Besucher,

leider sind die Besucherzahlen auf Grund der immer größer werdenden Konkurrenz der Videoportale in der letzten Zeit so stark rückläufig, dass der aktive Betrieb von achsensprung.net eingestellt werden musste. Das Portal bleibt bis auf Weiteres online, eine aktive Teilnahme ist jedoch nicht mehr möglich.
Wir bedanken uns für eure Treue in 10 Jahren "Amateurfilm Magazin" bzw. später "achsensprung.net".

Inglourious Basterds by Quentin Tarantino

Forenübersicht » Filmrezensionen (Kinofilme) » Inglourious Basterds by Quentin Tarantino


Antwort schreiben

Zum Seitenende springen
g3m1n1
User
05.03.2009 14:10
Kommentare: 20
Forenbeiträge: 66

Zitat:

Ich finde, ein Land dass 6 Millionen Juden ermordet & die halbe Welt mit Krieg überzogen hat, kann sich ruhig mal ein Jahrhundert dafür "durch den Dreck ziehen lassen"... War ja nicht so, dass die Nazis bloß ein paar Bonbons geklaut haben.


Ohjemine, haben bei dir etwa die Propagandafilmchen aus der Schulzeit gezogen ? Scheint so.
An dieser Stelle kann ich nur einen einzigen Tip geben... informiere dich mal woher die Zahl
der 6 Millionen kommt. Und dann informiere dich, was passiert wenn du die Zahl in Frage stellst
( sei es historisch, wissenschaftlich oder unwissend ). Und dann stelle dir die bedeutende
philosophisch demokratische Frage, welche "Wahrheit" mit einem Leugnungsverbot im Gesetz
durchgeboxt werden muss.
Selbst denken haben leider die meisten Menschen in diesem Land verlernt.

PS: wenn du auf die "Nazis" zeigst, dann musst du auch auf das normale deutsche Volk
      damals zeigen. Und DANN empfehle ich Dir, mal ein Augenmerk auf den Versailler
      Vertrag zu richten.

Zitat:

Die "Männer von der Front", die "zuhause Frau & Kind" hatten, haben ne ganze Menge Menschenleben auf dem Gewissen, haben ein Gewaltregime gestützt, das keinerlei Anstand hatte, haben gemordet, geplündert und vergewaltigt (und komm mir bloß nicht mit der "ehrbaren Wehrmacht"... Lies mal nach, wie die sich in Italien aufgeführt haben!). Dass das nicht die Mehrheit war, ist selbstverständlich richtig. Aber es waren auch nicht verschwindend Wenige.


Swe Bruder meiner Oma war in Norwegen und musste nie seine Waffe abfeuern. Was behauptest
du da eigentlich für einen Müll ? Du redest daher, als ob dein Wissen über die Geschichte und
Politik damals lediglich aus ein paar Filmchen und Bild-Zeitungs-Berichten besteht. Bei aller Liebe,
das was du schreibst ist polemischer Quatsch.

Zum Anstand, informiere dich da mal über die Kriegsführung an der Brücke von Remagen und
die Kriegsführung von Erwin Rommel ( der heute noch überaus beliebt ist ).

Zu den Vergewaltigungen bringst du Quellen. Wenn nicht, dann bring ich Dir welche, was
von russischer Seite in Berlin abgegangen ist. Wenn du das liest, wird dir schlecht.

Nicht jeder hat den Rassenwahn unterstützt. Um genau zu sein, eine absolute Minderheit in
diesem Land. Nur dummerweise hatte diese Minderheit die komplette Macht.

Zitat:

Aja, und an den netten Typen, der keine "bösen bösen Nazis" mehr sehen will - genau das waren sie aber. Nix Heldentum & Vaterland, sondern blöde Wichser, die in ihrer Verblendung glaubten, sie dürften andere demütigen und abschlachten.


Und schon wieder disqualifizierst du dich als ernstzunehmender Gesprächspartner. Es gab nicht
die "Nazis". Die meisten darunter haben gekämpft weil sie mussten. Ausserdem waren die
Kämpfe am Anfang des Krieges berechtigt. Was Hitler dann daraus gemacht hat, ist eine andere
Sache. Da kannst du von mir aus drauf rumhacken. Aber die meisten Leute an der Front, waren
einfach nur arme Schweine. Die einen wollten nur nach Hause, die anderen haben gekämpft
weil sie mächtiger Propaganda erlegen waren.
Sich dermaßen über die Gegebenheiten dieser Zeit zu erheben grenzt an eine Frechheit.
Denkst du, du wärst nicht mit marschiert damals ? Mit welcher Intention auch immer ? So wie
du hier schreibst, denke ich, du wärst der erst gewesen, der in Polen einmarschiert wäre.

Und auch hier wieder, "Echte Bildung" im Vergleich zu "pädagogischer Erziehung" ist
Gold wert.

Zitat:

Was Du da noch für Argumente bringst ("Stalin & Mao") - nur weil es noch andere Menschenschlächter gibt, darf man den Eigenen vergessen? Natürlich wäre es wünschenswert viel Aufarbeitung zu Stalin- & Mao-Verbrechen zu betreiben. Aber nur weil die ausbleibt, die Nazi-Aufarbeitung einstellen? Logik??? IQ?????


Wieso sollte man auf Ländern herumhacken die wirtschaftlich immer schon im Schatten standen
von Deutschland ? Wirtschaftlich und Wissenschaftlich. Es ist doch perfekt so, oder ? Wir knechten
das gewinnbringende Land und ziehen unsere Beute raus. Wenn einer was sagt, ist es ein Nazi.
Da lach ich doch. Irgendwann ist das Maß voll und was hier zur Zeit abgeht, kommt irgendwann
zurück. Das ist ein ganz ganz großer Fehler, den nur wenige vermögen zu sehen.

Nebenbei besteht ein riesen Unterschied zwischen Aufarbeitung und Diffamierung.
Wenn du 10 Filme siehst in denen alle Männer an der Front mordende Schweine sind, dann
glaubst du dem einen nicht, der die Geschichte anders zeigt. Ergo, du sagst alles sind Schweine
und glaubst blind wie manche Menschen an die Religion, an bewegte Bildchen.
Die Aufbereitung die ich sehe, ist dass Deutschland runtergedrückt wird, Amerika sich in ein
Heldentum emporhebt ( lächerlich, wenn man Hieroshima, Iwo Jima, Indianer, Vietnam, Irak etc.
bedenkt ) und die restliche Welt damit gut klar kommt.
Hitler ist ein großer Verbrecher der Geschichte. Aber bei Gott nicht der größte. Man müsste
um eine gerechte Wiederaufbereitung anzuleiern, die Geschichte von allen Seiten beleuchten.
Das passiert aber nicht und du verstehst das offenbar nicht. IQ ??????????

Nun denn... Geschichte schreibt der Sieger.

Viel Spaß mit deiner "Erbsünde".

Ich bin clean und fühl mich super



Naja, aber die Diskussion hier ist eh für die Katz, Tarantino dreht da sicher kein neues "Schindlers Liste". [/quote]
Anzeige
21.01.2018 11:39



Ihre Werbung hier?
JT
User
05.03.2009 15:57
Kommentare: 2
Forenbeiträge: 2

Da wird mir ja fast schlecht, wenn ich dein Statement hier lese.

Orginal von g3m1n1:
Ohjemine, haben bei dir etwa die Propagandafilmchen aus der Schulzeit gezogen ?


Bei dir ziehen wohl die Flugblätter der NPD.

Orginal von g3m1n1:
An dieser Stelle kann ich nur einen einzigen Tip geben... informiere dich mal woher die Zahl
der 6 Millionen kommt.


 de.wikipedia.org/wiki/Zweiter_Weltkrieg "Von der nationalsozialistischen Machtergreifung bis zum Kriegsende wurden etwa 6 Millionen Juden ermordet. Der Vernichtungspolitik fielen insgesamt über 10 Millionen Menschen zum Opfer."

Orginal von g3m1n1:
Und dann stelle dir die bedeutende
philosophisch demokratische Frage, welche "Wahrheit" mit einem Leugnungsverbot im Gesetz
durchgeboxt werden muss.


Mit dem Verbot wird dafür gesorgt, dass Leute wie du folgendes nicht einfach verbreiten: http://de.wikipedia.org/wiki/Holocaustleugnung#Motive

Orginal von g3m1n1:
Selbst denken haben leider die meisten Menschen in diesem Land verlernt.


Selbsterkenntnis ist der erste Schritt zur Besserung, g3m1n1!

Orginal von g3m1n1:
Und DANN empfehle ich Dir, mal ein Augenmerk auf den Versailler
      Vertrag zu richten.


Ein Unrecht rechtfertigt nicht ein zweites, hab ich dir in meinem ersten Beitrag schon gesagt...

Orginal von g3m1n1:
Du redest daher, als ob dein Wissen über die Geschichte und
Politik damals lediglich aus ein paar Filmchen und Bild-Zeitungs-Berichten besteht.


Erstens ist es nicht so & zweitens, wenns so wäre, wär das immer noch besser als den ganzen Verschwörungstheorie-Kram der NPD etc zu übernehmen. Aber wem sag ich das... Du bist sicher auch fest davon überzeugt, dass die Juden das WTC gesprengt haben, in Rosswell ein Ufo runtergegangen ist, die Amis nie auf dem Mond waren und Elvis noch lebt.

Orginal von g3m1n1:
Zum Anstand, informiere dich da mal über die Kriegsführung an der Brücke von Remagen und
die Kriegsführung von Erwin Rommel ( der heute noch überaus beliebt ist ).


Natürlich gabs auch anständige Menschen in der Wehrmacht.

Orginal von g3m1n1:
Zu den Vergewaltigungen bringst du Quellen.


Bitte sehr: http://www.faz.net/s/RubA330E54C3C12410780B68403A11F948B/Doc~E0CEBDC4DA45445938E3C18441DE4EE46~ATpl~Ecommon~Scontent.html
Glaubst du allen Ernstes, die Wehrmacht hätte nicht vergewaltigt? Sei besser als andere Armeen? How extraordinary stupid...

Orginal von g3m1n1:
Wenn nicht, dann bring ich Dir welche, was
von russischer Seite in Berlin abgegangen ist.


Umkehrschluss: Die Wehrmacht hat nicht vergewaltigt? Zusammenhang??? Natürlich war die Rote Armee nicht besser... Siehe oben...

Orginal von g3m1n1:
Nicht jeder hat den Rassenwahn unterstützt. Um genau zu sein, eine absolute Minderheit in
diesem Land. Nur dummerweise hatte diese Minderheit die komplette Macht.


Fraglich nur, warum die überwältigende Mehrheit diese Minderheit nicht schon 1934 wieder aus dem Amt gejagt hat, oder?  

Orginal von g3m1n1:
Und schon wieder disqualifizierst du dich als ernstzunehmender Gesprächspartner.


Nein, du disqualifizierst dich hier permanent als ein limitierter Teenie, der in seinem Wahn all diesen beschissenen Verschwörungstheorien der Rechten nachrennt und meint, das sein ein eigenständiger, qualifizierter Standpunkt und die Welt um ihn rum sein einfach nur zu blöd. Hoffe wirklich, dass das nach der Pubertät bei dir vergeht!

Orginal von g3m1n1:
Sich dermaßen über die Gegebenheiten dieser Zeit zu erheben grenzt an eine Frechheit.
Denkst du, du wärst nicht mit marschiert damals ? Mit welcher Intention auch immer ? So wie
du hier schreibst, denke ich, du wärst der erst gewesen, der in Polen einmarschiert wäre.


Ich erheb mich nicht drüber, ich sag dir bloß mal, was da eigentlich los war. Und dass ich wahrscheinlich mitmarschiert wäre im Jahre 1939 - macht das die Sache besser? Rehabilitiert das den Ruf dieser Mörder? Entschuldigt das die KZ-Aufseher?

Orginal von g3m1n1:
Und auch hier wieder, "Echte Bildung" im Vergleich zu "pädagogischer Erziehung" ist
Gold wert.


Das denk ich mir auch die ganze Zeit. Hältst dich für schlau, was?

Orginal von g3m1n1:
Nebenbei besteht ein riesen Unterschied zwischen Aufarbeitung und Diffamierung.
Wenn du 10 Filme siehst in denen alle Männer an der Front mordende Schweine sind, dann
glaubst du dem einen nicht, der die Geschichte anders zeigt. Ergo, du sagst alles sind Schweine


Ne.

Orginal von g3m1n1:
Die Aufbereitung die ich sehe, ist dass Deutschland runtergedrückt wird


Richtig so, wir haben ja auch angefangen, oder denkst du, dass waren doch die Polen?

Orginal von g3m1n1:
Amerika sich in ein
Heldentum emporhebt


Einmal mehr: Das andere Mist bauen rechtfertigt noch lange nicht den eigenen Mist.

Orginal von g3m1n1:
Ich bin clean und fühl mich super


Kannst ja stolz drauf sein. Mich kotzt du eigentlich nur an. So sehr, dass das sicher mein letzter Beitrag in diesem topic war. Bringt ja eh nix, wenn du nur die versprengten Leugner wahrnehmen willst anstatt dich mit zigtausend Quellen auseinanderzusetzen. Traurig eigentlich...
Ich weiß nicht wo ich hin soll...
g3m1n1
User
05.03.2009 19:41
Kommentare: 20
Forenbeiträge: 66

Zitat:
Zitat:

Bei dir ziehen wohl die Flugblätter der NPD.


Ich verabscheue jede Art von Faschismus und Extremismus.
Dazu gehört der rechtsextreme, der linksextreme, der kommunistische, sozialistische,
nationalsozialistische, etc.
Deshalb, die NPD würde für mich nie in Frage kommen.

Zitat:
Zitat:

 de.wikipedia.org/wiki/Zweiter_Weltkrieg "Von der nationalsozialistischen Machtergreifung bis zum Kriegsende wurden etwa 6 Millionen Juden ermordet. Der Vernichtungspolitik fielen insgesamt über 10 Millionen Menschen zum Opfer."



Wikipedia als Quelle zu nennen ist naja.... belassen wirs mal dabei. Ich weiß durchaus dass
diese Zahl existiert. Ich störe mich auch nicht an der Zahl. Ich störe mich lediglich an der
Tatsache, dass sie mit Gesetzen bekräftigt wird. Das erscheint einem Menschen dessen
höchstes Gut Freiheit ist, geradezu merkwürdig.
Viele machen sich über so etwas keine Gedanken. Ich schon. Deshalb bin ich noch lange
kein Leugner. Aber "historische Tatsache" klingt für mich zu einfach.

Zitat:
Zitat:

Mit dem Verbot wird dafür gesorgt, dass Leute wie du folgendes nicht einfach verbreiten: http://de.wikipedia.org/wiki/Holocaustleugnung#Motive



Und schon wieder ziehst du dein Wissen aus einem komplett unwissenschaftlichen
Lexikon-System.
Und "leute wie du" ist ein bisschen traurig finde ich. Du weißt nicht wer ich bin
und weißt nicht welche Gesinnung ich habe. Extrem ist sie schonmal nicht.
Vielleicht denke ich einfach ein bisschen über ALLES bevor ich blindlinks glaube.
Wie sagt man so schön, wo das Wissen aufhört, fängt der Glaube an.

Des weiteren wärs echt cool, wenn du es schaffst, von den Beleidigungen
weg zu kommen. Wenn das Wörtchen wenn nicht wäre

Zitat:
Zitat:

Ein Unrecht rechtfertigt nicht ein zweites, hab ich dir in meinem ersten Beitrag schon gesagt...



Das behauptet auch niemand. Dennoch ist die damalige Lage zu komplex um
sie einfach zu pauschalisieren, so wie du das tust ..."nazi wichser" etc.

Zitat:
Zitat:

Erstens ist es nicht so & zweitens, wenns so wäre, wär das immer noch besser als den ganzen Verschwörungstheorie-Kram der NPD etc zu übernehmen. Aber wem sag ich das... Du bist sicher auch fest davon überzeugt, dass die Juden das WTC gesprengt haben, in Rosswell ein Ufo runtergegangen ist, die Amis nie auf dem Mond waren und Elvis noch lebt.



NPD ? Wieso fängst du immer wieder mit diesem dummen Haufen an ? Das ist schon
das 2. mal. Solangsam glaube ich, dass du zu einem extremen "Lager" gehörst. da du
auf die NPD negiert eingehst, denke ich, so wie du dich gibst, bist du Linkspartei
oder Grün - Anhänger. Falls dem so ist, sind alle deine Beiträge nichtig.

Zitat:
Zitat:

Natürlich gabs auch anständige Menschen in der Wehrmacht.



Hat Wikipedia hierfür auch eine Zahl ? Nein ? Wiesooooo ?

Zitat:
Zitat:

Glaubst du allen Ernstes, die Wehrmacht hätte nicht vergewaltigt? Sei besser als andere Armeen? How extraordinary stupid...


Aus deiner schönen Quelle :

"Auch wenn die Wehrmacht sexuelle Gewalt nicht nur bestrafte, sondern häufig bagatellisierte und teilweise duldete, fehlt bisher jeder Nachweis dafür, daß die deutsche Seite sexuelle Übergriffe als Kriegsmittel akzeptiert oder sogar bewußt als Kriegsstrategie eingesetzt hätte."

Nun, zumindest weiß man dass Vergewaltigung von der roten Armee als Kriegsstrategie
eingesetzt wurde. Wieviele warens in Berlin mindestens ? 100.000 ! Und was man dazu
sagen sollte, das war nach dem Krieg

Aber so oder so, Vergewaltigung ist Vergewaltigung und ist eines der niedrigsten
Verbrechen.

Der Punkt ist nur, dass Vergewaltigungen der Nazis weit unter den Vergewaltigungen
der "befreier" lagen. Überleg mal ganz logisch ( du meinst ja logisch zu denken )...
die "Nazi Wichser" wie du sie genannt hast, müssten nach deiner Auffassung ja alle
rassenideologisch gebrandmarkt gewesen sein, oder ? In dem Fall, würde kein einziger
Nazi auch nur daran denken, mit einer "niederen Rasse" ( laut Ideologie ) zu schlafen.

Aber ja, der heutige Deutsche darf natürlich zu nichts mehr eine Meinung haben als
zu dem, was erlaubt ist

Zitat:

Umkehrschluss: Die Wehrmacht hat nicht vergewaltigt? Zusammenhang??? Natürlich war die Rote Armee nicht besser... Siehe oben...



Nicht besser ? Sie hat die Wehrmacht bei dem von Dir aufgeführten Verbrechen ( !!! )
weeeeeeeit übertroffen. Und zwar nach dem Krieg.

Zitat:
Zitat:

Fraglich nur, warum die überwältigende Mehrheit diese Minderheit nicht schon 1934 wieder aus dem Amt gejagt hat, oder?  



Wieso ist das fraglich ? Und wieder verweise ich auf die Geschichte !
Durch den Versailler Vertrag wurde Deutschland Land weggenommen, die Wirtschaft
wurde blockiert und die Bevölkerung hatte mit extremem Hunger zu kämpfen.
Es ist vollkommen klar und verständlich, dass die Menschen damals die NSDAP gewählt
haben.
Als Hitlers Rassenideologien später dazukamen ( ja, auch du solltest wissen dass 1934
kein Krieg ausgebrochen ist ) war das nicht mehr so einfach. Anfangs wäre es vll. möglich
gewesen, auch wenn die Bevölkerung wahrscheinlich dadurch dann irgendwann krepiert
wäre. Später allerdings war das unmöglich. Das Regime ( Diktatur ) war zu mächtig. Da kann
man als Bauer vom Lande nichts dagegen machen.


Zitat:
Zitat:

Nein, du disqualifizierst dich hier permanent als ein limitierter Teenie, der in seinem Wahn all diesen beschissenen Verschwörungstheorien der Rechten nachrennt und meint, das sein ein eigenständiger, qualifizierter Standpunkt und die Welt um ihn rum sein einfach nur zu blöd. Hoffe wirklich, dass das nach der Pubertät bei dir vergeht!



Auch wenn es Dir nur noch mehr Wasser auf die Mühlen gibt, ich bin 24 Jahre alt und
habe mit 22 das Studium der Informatik in der Tasche gehabt. Alles was ich bisher
erreicht habe, habe ich mir selbst geschaffen. Ich stamme weder aus reichem Elternhaus,
noch bin ich ein Teenie oder ein extremist.

Und ich muss schon wieder sagen, du disqualifizierst dich. Die "Rechten" sind momentan in
Deutschland die Mehrheit. Aber wahrscheinlich meinst du "Rechts-Extrem". Ich zeige nicht
auf "linke" und denke dass diese Sozialismus predigen und die Wirtschaft enteignen. Bei
extremen sieht das anders aus.
Rechts ist eine politische Meinung wie links. Relativ liberal. Alles was sich weiter in die
Richtungen lehnt, nennt man extrem.
Aber vielleicht gehörst du auch zu den Leuten, die am liebsten alle anderen Meinungen
verbieten würden ( was sowohl linksextreme als auch nationalsozialisten gerne tun würden ).
Vielleicht bist du ja auch Kämpfer für den "Kampf gegen Rechts"...ohne zu wissen dass
damit eine legitime politische Richtung gemeint ist. Seltsam oder ? Eigentlich müsste es
heissen "Kampf gegen Rechtsextrem" oder "Kampf gegen Nationalsozialismus"... was
den meisten allerdings wirklich nicht auffällt ist, es müsste eigentlich heißen "Kampf gegen
Linksextrem" !
Verstehst du was ich meine ?

Zitat:
Zitat:

Ich erheb mich nicht drüber, ich sag dir bloß mal, was da eigentlich los war. Und dass ich wahrscheinlich mitmarschiert wäre im Jahre 1939 - macht das die Sache besser? Rehabilitiert das den Ruf dieser Mörder? Entschuldigt das die KZ-Aufseher?



Differenziere hier besser mal. Nicht alle Soldaten sind Mörder ! Wenn du aber die
einzelnen KZ-Aufseher meinst, die wirklich Verbrechen begangen haben, dann lasse
ich das gelten.
Ich finde, du erhebst dich in dem Punkt darüber, in dem du abfällig und pauschal
über eine gesamte Epoche von Menschen sprichst. Von denen du übrigens auch
höchstwahrscheinlich abstammst.

Zitat:
Zitat:

Richtig so, wir haben ja auch angefangen, oder denkst du, dass waren doch die Polen?



Wer wirklich angefangen hat, und wo welche Schuld liegt, das ist bis heute nicht
100%ig geklärt. Wusstest du das ?

Ich akzeptiere die ganzen Filme wenn es mindestens genausoviele über die Verbrechen
von jedem anderen Land gibt und dort genauso stupide pauschalisiert wird.

Ich will 300 Filme über die Indianer, wie glücklich und friedlich sie gelebt haben bis die
menschenverachtenden Amis sie abgeschlachtet und vertrieben haben. Ausgeraubt
und vergewaltigt. Dazu noch bitte ein paar schöne Aufnahmen von Napalm, wie es
sich in die Gesichter der Frauen und Kinder in Vietnam gebrannt hat.

Ich will 300 Filme über die Zeit der Briten in Afrika.
"" "" über die Entscheidung, Japan mit einer Atombombe zu bewerfen. Dazu noch
Spätfolgen von abertausenden von deformierten kleinen Kindern, welche durch ein
verdammtes Loch in ihrer Lunge atmen.

Dann noch bitte ein paar Filme über Frankreich und deren Kolonien, die Islamisierungswelle
der Osmanen, des persischen Reiches und zu guter letzt wärs doch auch nur angebracht,
wenn wir einen schönen Film sehen würden, wie Israel Palästina bombardiert, oder ?

Diktatoren ebenso... zeigen wir doch mal filmisch, wie es den Leuten unter Stalin
ergangen ist. Dagegen verblasst die Summe der Toten seitens Hitler deutlich. Oder
Mao


Aber nein, wir haben ja Deutschland. Und wenn Deutschland HEUTE IMMERNOCH
meint, schuldig zu sein in der aktuellen Lage, dann gibt Deutschland uns ganz viel
Geld und baut unseren Mist wieder auf und glaubt uns alles was wir Deutschland
sagen ( Bsp.: 140 Mio. Euro Steuergeld für den Aufbau Palästinas. Wieso ? )

Glaub was du willst.

Zitat:
Zitat:

Einmal mehr: Das andere Mist bauen rechtfertigt noch lange nicht den eigenen Mist.



Klar. Aber wieso zeigt man immernur auf einen Misthaufen, wenn drum rum weitere
liegen die sogar noch größer sind ? ? ?

Ganz einfach. Vom Verursacher des EINEN Misthaufens ist am meisten zu holen.


Zitat:
Zitat:

Kannst ja stolz drauf sein. Mich kotzt du eigentlich nur an. So sehr, dass das sicher mein letzter Beitrag in diesem topic war. Bringt ja eh nix, wenn du nur die versprengten Leugner wahrnehmen willst anstatt dich mit zigtausend Quellen auseinanderzusetzen. Traurig eigentlich...



1. Fakt ist, ich kenne wirklich genug Quellen. Quellen oder pädagogische oder
    politische Schmierereien.

2. Du kotzt mich nicht an, du tust mir leid. Das mein ich ernst. Ich finde es sehr
    schade, wie viele Menschen heutzutage in diesem Land leben und mit verbundenen
    Augen und Ohren durch die Straßen laufen. Ein Land der Denker ist das bei weitem
    nicht mehr.

3. Wie gesagt, glaub was du willst. Aber mache nicht den Fehler und stecke jemanden in
    eine extreme Ecke, nur weil er deine subjektive Meinung nicht teilt.

Schönen Abend noch
Waldwaechter
User
10.03.2009 22:46
Kommentare: 248
Forenbeiträge: 361

Leute,Leute...Viele Menschen (ob Deutsche oder sonst noch was)werden generell rein gehn und falls es genügend sind,wird der Film auch noch ein Erfolg.
Es gibt (und es wird auch immer wieder geben) Filme die sich mit dem Thema beschäftigen.
Wir Deutschen sind bestimmt nicht ein Musstervolk .....siehe die Wirtschaftskrise.
Geht in den Film,schaut ihn euch an und schreibt Kritik.

Aftermathfreak
User
11.03.2009 16:47
Kommentare: 218
Forenbeiträge: 59

Seh ich auch so...! Erstmal steht der Film im Vordergrund. Der Teaser sieht aber schon mal recht toll aus. Freu mich auf den fertigen Film.
 myspace.com/horrorpassau
 myspace.com/undergroundsplatter

Ruhn
User
11.03.2009 17:45
Kommentare: 236
Forenbeiträge: 295

Orginal von Waldwaechter:

Wir Deutschen sind bestimmt nicht ein Musstervolk .....siehe die Wirtschaftskrise.


Das habe ich jetzt grad mal überhaupt nicht verstanden :?
Wenn man schon auf der Welt sein müsse, gefragt habe einen ja keiner, könne man auch versuchen, etwas zustande zu bringen. [Die Vermessung der Welt]
 www.oeypen.de
Anzeige
21.01.2018 11:39



Ihre Werbung hier?
Challenger
User
12.03.2009 13:12
Kommentare: 9
Forenbeiträge: 13

Ich auch nicht... Klingt ja fast so, als sei da jemand der Meinung, dass Deutschland die Wirtschaftskrise ausgelöst hätte oder sie nur hierzulande toben würde. Und ein Mustervolk gibt es ohnehin nicht. Selbst die Neutralität der netten Schweizer kann man kritisieren.
Waldwaechter
User
12.03.2009 15:41
Kommentare: 248
Forenbeiträge: 361

Nein..so war das nicht gemeint !
Was ich nur immer wieder bewundere (und das auch in anderen Foren) ist,das man sich darüber aufregt das man die Deutschen und Ihrer Vergangenheit kritisiert(nicht falsch verstehn, die Vergangenheit der Deutschen war bestimmt nicht die goldigste,und diese sollte man  sich auch gut in Gedächtnis behalten),jedoch werden genügend Deutsche sich den Film anschaun, obwohl sie im Vorfeld darüber sich auslassen.Wer also die Geschichte des Filmes ankreidet, der sollte den Film meiden !
Doch das wird wohl kaum einer.
Fakt ist:Jetzt schon reden die Leute über den Film...eine besser Werbung hätte es kaum geben können.

Ich selber werde mir den Film irgendwann mal anschaun....
Ach und das mit der Wirtschaftskrise:Es war ja so gemeint das die deutschen Banken Geld nach Amerika schickten,obwohl die Banken dort kurz vorm Ruin standen...
Sollte ich jetzt etwa sagen das die Deutschen Banker schlau waren????So ein Ruin kommt ja nicht von heute auf morgen.und die Auswirkungen sieht man täglich....
Doch dafür hätte man bestimmt irgendwo ein eigenes Kapitel
Zurück zum Film:Provokatives Kino liebt ja der Tarantino....insbesonders wenn es um Gewalt geht.
Und sein Name bringt ja Geld (siehe HOSTEL)
Ich denke mal bevor ich weitere Kommentare über den Film gebe, sollte ich mir den Film mal komplett auschaun...ein Trailer verrät leider nicht alles
ActionArnie
User
13.03.2009 00:06
Kommentare: 166
Forenbeiträge: 55

Orginal von Waldwaechter:
Nein..so war das nicht gemeint !
Was ich nur immer wieder bewundere (und das auch in anderen Foren) ist,das man sich darüber aufregt das man die Deutschen und Ihrer Vergangenheit kritisiert(nicht falsch verstehn, die Vergangenheit der Deutschen war bestimmt nicht die goldigste,und diese sollte man  sich auch gut in Gedächtnis behalten),jedoch werden genügend Deutsche sich den Film anschaun, obwohl sie im Vorfeld darüber sich auslassen.Wer also die Geschichte des Filmes ankreidet, der sollte den Film meiden !
Doch das wird wohl kaum einer.


Anders herum fände ich es aber auch viel viel schlimmer. Wie kann man denn einen Film kritisieren, den man noch nicht mal gesehen hat? Das wäre wie wenn man sagt ein Bild sei beschissen ohne das man einen Blick drauf geworfen hat. Man kann einen Film ansehen und dann darüber diskutieren, aber sämtliche Diskussionen im voraus sind wie du ja auch sagst sinnlos und einfach Werbung für einen Film.
 psychoproductions.de
Zum Seitenanfang springen

Antwort schreiben


Alle Funktionen dieser Seite

Ihre Werbung hier »