Lieber Besucher,

leider sind die Besucherzahlen auf Grund der immer größer werdenden Konkurrenz der Videoportale in der letzten Zeit so stark rückläufig, dass der aktive Betrieb von achsensprung.net eingestellt werden musste. Das Portal bleibt bis auf Weiteres online, eine aktive Teilnahme ist jedoch nicht mehr möglich.
Wir bedanken uns für eure Treue in 10 Jahren "Amateurfilm Magazin" bzw. später "achsensprung.net".

Slideshow mit Pinnacle Studio - schlechte Bildqualität!?

Forenübersicht » Software » Slideshow mit Pinnacle Studio - schlechte Bildqualität!?

Antwort schreiben

Zum Seitenende springen
willi-bald
User
04.05.2010 08:27
Kommentare: 0
Forenbeiträge: 2

Slideshow mit Pinnacle Studio - schlechte Bildqualität!?

Die Technik habe ich jetzt einigermassen verstanden. Ich scanne meine Dias ein, dann benutze ich Pinnacle-Studio 12, stelle eine Image-Datei her und brenne alles auf DVD oder CD. Es handelt sich um Berliner Themen- Lichtbildervorträge zu Berliner Geschichte.

Das einzige, was mir nicht gefällt, ist die Qualität und Schärfe der Bilder. Da habe ich alles versucht: verschiedene Einstellungen, versch. Arten zu scannen, aber es wird nicht wesentlich anders. Die Qualität der Bilder bleibt immer schlechter als wenn ich sie mir zum Beispiel mit einem einfachen Bildbetrachtungsprogramm anschaue .... Kann es sein, dass es garnicht besser geht ?
Anzeige
24.11.2017 21:31



Ihre Werbung hier?
freezer
Moderator
05.05.2010 08:41
Kommentare: 522
Forenbeiträge: 557

Das ist logisch, da ja Video gerademal eine Auflösung von 720x576 Bildpunkten hat. Fotos von DVD für eine Diashow sind selten eine Augenweide. Wenn, dann sollte es schon HD mit 1920x1080 von einer Blu-ray sein, oder in diesem Fall wohl noch einfacher: direkt vom Rechner abspielen.
Robert Niessner - 8020 Graz - Austria
 LOOM -Produktionsleitung / Licht / Postpro
 JENSEITS Doppel-DVD jetzt bestellen -  Soundtrack bestellen
willi-bald
User
05.05.2010 21:16
Kommentare: 0
Forenbeiträge: 2

Bildqualität/Scans/Pinnacle

Danke schon mal für die Hinweise, Freezer.
Es scheint ja so zu sein, dass ich das falsche Medium, die falsche Technik also, für meine Zwecke gewählt habe: Einzelbilder (meist Einzelbilder), die vertont werden (mit Texten unterlegt) und auf eine Scheibe gebrannt werden ....
Ist Pinnacle das Richtige ? Weiss jemand eine andere Möglichkeit ? Wäre nett ... bin für Tipps dankbar .
freezer
Moderator
06.05.2010 06:29
Kommentare: 522
Forenbeiträge: 557

Sowas würde sich auch mit dem freien  Open Office oder mit MS Power Point machen lassen. Diese Präsentationsprogramme beherrschen Bildübergänge, die Einbindung von Musik und sind zudem Auflösungsunabhängig. Nachteil ist, dass das Erstellen eines exakten Zeitablaufs nicht so übersichtlich wie in einer Schnittsoftware ist.

Besser geeignet wäre eine eigene Präsentationssoftware wie zB diese hier:
 Wings Platinum 4, die in der Basicversion kostenlos ist. Interessant sind die speziell für Diavorträge gedachten Funktionen wie die Marker-Spur für Sprecherunterstützung (Pause, Play, Position,...), zusätzlich gibt es eine eigene Fernsteuerung.
Robert Niessner - 8020 Graz - Austria
 LOOM -Produktionsleitung / Licht / Postpro
 JENSEITS Doppel-DVD jetzt bestellen -  Soundtrack bestellen
Zum Seitenanfang springen

Antwort schreiben

Alle Funktionen dieser Seite

Ihre Werbung hier »