Lieber Besucher,

leider sind die Besucherzahlen auf Grund der immer größer werdenden Konkurrenz der Videoportale in der letzten Zeit so stark rückläufig, dass der aktive Betrieb von achsensprung.net eingestellt werden musste. Das Portal bleibt bis auf Weiteres online, eine aktive Teilnahme ist jedoch nicht mehr möglich.
Wir bedanken uns für eure Treue in 10 Jahren "Amateurfilm Magazin" bzw. später "achsensprung.net".

Filmwettbewerb gründen

Forenübersicht » Wettbewerbe und Festivals » Filmwettbewerb gründen

Antwort schreiben

Zum Seitenende springen
andirosko
ehem. User
10.03.2012 21:52
Kommentare: 28
Forenbeiträge: 12

Filmwettbewerb gründen

Ich bin am überlegen einen Ammateurfilmwettbewerb zu gründen. Ich weiß aber nicht was man da alles machen muss. Hat da hier schon jemand Erfahrungen damit gesammelt? Ich möchte diese Veranstaltung alle 2 Jahre in meinen Heoimatort ansiedeln. Ich möchte versuchen mit dem Wettbewerb einen guten Freund der versorben ist zu ehren. Außerdem sind wir ein Kurort und könnten so auch genügend Live-Puplikum interssieren. Was braucht man da alles so? Welche Kosten können entstehen? Was für Preise weden so üblicher Weise ausgeschrieben? Wie werden die Filme vorgeführt? Wer mir was dazu sagen kann schreibt hier einfach was rein. Vielen Dank Andirosko
Anzeige
22.11.2017 19:27



Ihre Werbung hier?
Nina
User
12.03.2012 22:49
Kommentare: 0
Forenbeiträge: 2

Hallo,

eine gute Idee wäre z.B. mal ein Praktikum bei einem anderen Festival zu machen. Da könntest Du einen ersten Einblick erhalten, wie umfangreich soetwas sein kann und es Dir dann für Deine Bedürfnisse zurechtschneidern Oder schau die ein paar Websites von Festivals an. Da kannst Du dann sehen, was die so für Kategorien haben...

Wenn Du den Freund ehren möchtest, dann wäre es gut zu wissen was dieser denn mit Film zu tun gehabt hat. Danach würde ich das Thema des Festivals festlegen oder die Kategorien in denen man einreichen kann.

Kosten entsehen beispielsweise durch die Mietung eines Veranstaltungsortes (Kino?) und im Marketing (Flyer, Plakate...), Beherbung einer Jury (?), usw.

Am besten Du legst ein Format bei den Einreichungen fest, das macht die Vorführung dann einfacher.

Preise können Sachpreise oder Geld sein, dafür kann man sich Sponsoren suchen. Kategorien, in denen man einreichen kann, könnten sein: bester Spielfilm (über und unter 30 Minuten), Dokumentarfilm (über und unter 30 Minuten), Animationsfilm, Kinderfilm, außerdem können Preise für das beste Schauspiel, die beste Kamera oder die beste Regie vergeben werden... sicherlich gibt es noch viele weitere Kategorien.

Auf jeden Fall brauchst Du wahrscheinlich einige Helfer, die Dir bei Deinem Filmfestival unter die Arme greifen. Denn soetwas ist wirklich viel Arbeit.

Viele liebe Grüße und viel Erfolg!
andirosko
ehem. User
13.03.2012 21:46
Kommentare: 28
Forenbeiträge: 12

Danke für die Hinnweise Nina,
ist ne gute Idee mir den Praktikum, ich werde mal schauen ob ich da mal bei einen Wettbewerb hinter die Kulissen schauen kann.
Der Freund den ich mir dem Wettbewerb ehren möchte ist ein Dokumentarfilmer der alten Schule gewesen. Seit anfang der 60-iger Jahre hat er sich dem Dokfilm verschrieben. Als Leiter eine Betriebsfilmstudios bei der Wismut war er sehr Erlogreich tätig. Jetzt hat er uns leider verlassen. Ich hab von ihn sehr viel gelernt. Er war immer für junge interessierte Amateurfilmer da und hat sein Wissen gern weiter gegeben.
Kosten für ein Kino würden nur in geringer Mege entstehen, da hab ich Möglichkeiten. Unterbringungskosten für Jury-Mitglieder ist auch kein Problem. Aber wie sieht es mit Versicherung und Gema aus? Welche Preise sind denn so üblich für die Gewinner, ich meine in welcher Höhe? Dafür Spronsoren zu gewinnen ist bestimmt möglich aber bei uns im Osten doch recht schwierig. Da brauch ich bestimmt Unterstützung. Ich denk ich werde mir erst mal Mitstreiter suchen die die Idee mittragen und voran bringen möchten.

Vielleicht findet sich ja auch hier im Forum jemand der da mit machen möchte. Das soll alles bei uns in Bad Schlema oder in Schneeberg sattfinden.

Beste Grüße und Glück auf
APEIRON
User
16.03.2012 23:10
Kommentare: 27
Forenbeiträge: 6

Wir könnten noch Hilfe gebrauchen

Also wenn du in Berlin wärst, könntest du bei unserem Festival deine praktischen Erfahrungen sammeln.

Wir organisieren das Internationale Kinokabaret schon seit 9 Jahren. Wir sind Teil einer weltweiten Bewegung von Festivals und Workshops!

Melde dich direkt per Email bei mir, falls du Zeit hast!

kinoberlino@gmail.com

Beginn ab sofort. Treffen mit dem Team 2-4 x pro Monat einen Abend, plus Aufgaben für Zuhause.

Festival Anfang September über 10 Tage. Tägliche Schichten beim Festival.


LG

Dave
Berliner Filmemacher.
 www.vimeo.com/channels/apeiron

Organisator des Berliner KinoKabarets (Festival & Workshop).
 www.kinoberlino.de
andirosko
ehem. User
17.03.2012 20:16
Kommentare: 28
Forenbeiträge: 12

Tut mir Leid aber das sind für mich ca. 350km von Aue nach Berlin. Das ist etwas weit. Aber danke für das Angebot. Wenn es sowas in Chemnitz geben würde wäre ich dabei. Muss nur mit meinen Job koordienierbar sein. Aber das würde ich schon hinbekommen.
RainerFilm
User
19.07.2012 10:48
Kommentare: 0
Forenbeiträge: 2

Filmwettbewerb gründen

Hallo, mit Interesse habe ich den Beitrag gelesen. "Ich möchte versuchen mit dem Wettbewerb einen guten Freund der versorben ist zu ehren." Ich würde sehr gerne wissen, wer geehrt werden soll, da ich früher mit dem Studioleiter der Wismut sehr eng zusammengearbeitet hatte.
Freue mich schon auf die Antwort.
Rainer H.
Mit filmischen Grüßen
Rainer
Zum Seitenanfang springen

Antwort schreiben

Alle Funktionen dieser Seite

Ihre Werbung hier »