Lieber Besucher,

leider sind die Besucherzahlen auf Grund der immer größer werdenden Konkurrenz der Videoportale in der letzten Zeit so stark rückläufig, dass der aktive Betrieb von achsensprung.net eingestellt werden musste. Das Portal bleibt bis auf Weiteres online, eine aktive Teilnahme ist jedoch nicht mehr möglich.
Wir bedanken uns für eure Treue in 10 Jahren "Amateurfilm Magazin" bzw. später "achsensprung.net".

Technicolor Cinestyle + Magic Bullets LUT Buddy

Forenübersicht » Software » Technicolor Cinestyle + Magic Bullets LUT Buddy

Antwort schreiben

Zum Seitenende springen
Neo
User
02.04.2012 12:22
Kommentare: 40
Forenbeiträge: 29

Technicolor Cinestyle + Magic Bullets LUT Buddy

Hey Leute,
ich hab mich jetz auch mal etwas intensiver mit der Color Correction von Footages der 550d auseinandergesetzt, die mit dem Technicolor Cinestyle aufgenommen worden sind.
Auf der Website von technicolor wird ja immer drauf hingewiesen, eine sogenannte LUT-Curve anzuwenden, bevor man mit der eigentlichen CC beginnt.
Eine angepasste LUT-Curve Datei kann man sich auch direkt für Technicolor Cinestyle herunterladen und mit dem kostenlosen Plugin "Magic Bullet LUT Buddy" anwenden.

Soweit so gut. Das Plugin funktioniert in Premiere und in After Effects (CS5).

Ich mache also wie gewohnt den Videoschnitt in Premiere und möchte zur Color Correction dort auf jeden geschnittenen Clip den Effekt "Magic Bullet LUT Buddy" anwenden. In den Effekteinstellungen selbst muss man dann erst die LUT-Datei importieren. Dann sieht man den Unterschied.

Alles super, solang ich Premiere nicht schließe. Sobald ich aber aus Premiere raus bin und das Projekt erneut öffne, sind die LUT-Dateien bei allen Clips nicht mehr geladen. Sprich, ich müsste bei jeeedem geschnittenem Clip die LUT-Datei neu reinladen.
Ist das ein BUG?
Hat von euch jemand schonmal mit LUT-Buddy gearbeitet? In After Effects habe ich im Übrigen das Problem nicht...
Anzeige
22.11.2017 02:44



Ihre Werbung hier?
Neo
User
10.04.2012 12:54
Kommentare: 40
Forenbeiträge: 29

Hat denn keiner eine Idee?
Niemand, der sich mit der Farbkorrektur nach einem Flat Picture Style auseinander gesetzt hat?
Zum Seitenanfang springen

Antwort schreiben

Alle Funktionen dieser Seite

Ihre Werbung hier »