Lieber Besucher,

leider sind die Besucherzahlen auf Grund der immer größer werdenden Konkurrenz der Videoportale in der letzten Zeit so stark rückläufig, dass der aktive Betrieb von achsensprung.net eingestellt werden musste. Das Portal bleibt bis auf Weiteres online, eine aktive Teilnahme ist jedoch nicht mehr möglich.
Wir bedanken uns für eure Treue in 10 Jahren "Amateurfilm Magazin" bzw. später "achsensprung.net".

Selbstvermarktungsplattform für Action-, Horror-, Vampir- und Trashvideos

Forenübersicht » Amateurfilm allgemein » Selbstvermarktungsplattform für Action-, Horror-, Vampir- und Trashvideos


Antwort schreiben

Zum Seitenende springen
franks
User
11.11.2013 14:49
Kommentare: 0
Forenbeiträge: 8

Selbstvermarktungsplattform für Action-, Horror-, Vampir- und Trashvideos

Hallo Leute,

ich bin neu hier und produziere selbst nur wenige Videos. Meist Kurzfilme im Action Bereich. Ich war jetzt in die Entwicklung der Selbstvermarktungsplattform http://MyDeadlyMovie.com eingebunden und wollte mal in die Runde um Eure Meinung dazu fragen.

Vorab:

- Filmemacher können sich bereits registrieren und es funktioniert auch alles schon. Offiziell gehts mit 1.1.2014 los.

Wie funktioniert es:

- Filmemacher registrieren sich und laden Ihre Filme hoch. Registrierung udn Upload ist vollkommen gratis.

- Filmemacher und Videos werden in der Mall (alle Filme aller Produzenten) angezeigt.

- Jeder Filmemacher hat zusätzlich einen eigenen Shop wo nur seine Filme angezeigt werden.

- Kunden bezahlen per Paypal und das Geld geht, abzüglich der Verkaufsprovision von 25%,  in Real Time auf das Paypalkonto des Filmemachers.

- Filmemacher stehen in direktem Kontakt zum Kunden und haben vollen Zugriff auf die Orders. Desweiteren kann eine Fan Gemeinde aufgebaut werden.

- Kunden und Fans können bei mehereren Filmemacher gleichzeitig bestellen und mit einem Klick auschecken und bezahlen.

Auch wenn das mit einem ersten Posting immer nach Spam aussieht, würde mich Eure Meinung wirklich interessieren. Es gibt ja nicht soviele Boards im Netz die eine sehr gute Community haben. Ich habe mir das hier zuerst ganz durchgesehen, bevor ich gepostet habe.

Bei Fragen könnt ihr mir gerne eine Mail schicken:

frank@MyDeadlyMovie.com

Natürlich könnt Ihr Euch auch gerne unter http://MyDeadlyMovie.com präsentieren.

Liebe Grüße,

Frank
Anzeige
23.11.2017 15:46



Ihre Werbung hier?
dm1138
User
12.11.2013 22:42
Kommentare: 28
Forenbeiträge: 82

Die Idee hat Potential, aber einiges sollte noch bedacht werden. Die momentane Auswahl ist ezwas monoton. Ein 3-min. Video das eine rauchende Frau zeigt für 5 Euro? Ok, wenn ihr das verkaufen könnt, warum nicht. Aber bei Format sollte nicht nur HQ stehen, sondern Dateiendung, video- und audio-codec, also zb. .m2ts/AVCHD. Ausserdem wäre für richtige Spielfilme ein DVD Brennservice interessant. Als reine Downloads verlieren die Filme automatisch ein gewisses Kundenpotential. 25% ist übrigens recht viel, wenn man bedenkt, wie viel Arbeit und Geld in den meisten Filmprojekten steckt. Wichtig wäre, einige underground/indy Filme zu hosten, die Kultstatus haben oder erzielen. Als Zugpferde. Auf jeden Fall müsst ihr mehr bieten als youtube.
Viel Glück!
franks
User
13.11.2013 06:58
Kommentare: 0
Forenbeiträge: 8

Dieser Aufbau als Shopping Mall birgt all diese Eigenschaften in sich und hilft allen teilnehmenden Filmemachern Erlöse aus Ihren Produktionen zu erwirtschaften. Das ist ja immer der schwierigste Teil. Insbesondere für Amateurproduktionen ergibt sich so eine gewisse Refinanzierung und vermutlich dann auch Gewinn. Die aktuelle Auswahl ist eine Art Demo Auswahl.

Alle Texte zum Film, VK Preise werden vom jeweiligen Produzenten festgelegt und können pro Film vom Filmemacher angegeben werden. Da jeder Produzent in der Mall ja seinen eigenen Shop hat kann er selbst alles so angeben, wie er glaubt, dass es das beste für den Verkauf ist.

Ich bin wirklich gespannt, wieviele sich auf der Plattform präsentieren werden. Verlieren kann ja keiner etwas, denn für den Produzenten ist es komplett kostenfrei und kann nur Geld bringen.

Das mit dem DVD Brennservice bedingt eine Offline Versandmöglichkeit und hat auch das Retourenproblem.

Und wegen der 25% finde ich nicht, dass das zu hoch ist. Wenn jeder für sich einen Shop entwickelt entstehen jedem einzelenen sehr hohe Kosten für die professionelle Umsetzung des Shops, der Zahlungsmöglichkeiten und des Download Traffics. Bandbreiten von 3-4* 100 Mbit sind hier schnell notwendig und diese Anbindungen sind bei den Anbietern von Traffic nicht so beliebt und kosten richtig Geld. Das sind keine Shared 100 Mbit Massenhosting Anbindungen. Dazu Backoffice Personal etc.

Super wäre es, wenn bis Jahresende noch 20 Produzenten Ihre Clips anbieten und per 1.1. dann schon ein sehr gutes Angebot entsteht. Durch die Shopping Mall ist jeder neue Besucher eine Chance für jeden und potenziert die Verkaufsmöglichkeit.

LG

Frank
dm1138
User
20.11.2013 13:32
Kommentare: 28
Forenbeiträge: 82

Ich wünsche gutes Gelingen und werde ev. früher oder später einen Shop in dieser Mall eröffnen, wenngleich ich momentan eher auf DVD Verkauf abziele. Bedenke aber, wenn jemand zb. 10h schneidet für 1 min. Film, dann sind das ca. 4 Monate Arbeit bei einem Spielfilm, fulltime. Ob das in adequater Relation steht zu der automatisierten Plattform? Vielleicht wäre eine zusätzliche Alternativmöglichkeit sinnvoll, zb. 3 Euro Plus 5%. Shareit.com macht das ähnlich.

Jedenfalls, Daumendrück.






franks
User
21.11.2013 08:09
Kommentare: 0
Forenbeiträge: 8

Morgen!

Aktuell schaffen wir es noch nicht, dass sich der erste registriert und einen Shop eröffnet. Wir haben sehr viel positiven Zuspruch, aber irgendwie will keiner der erste sein .

Bis wir mal 40 oder 50 Shops haben bleibt die Verrechnung unverändert. Wir haben viele gefragt, aber Fixpreis Monatlich will niemand bezahlen. Aber in Zukunft wird es mit den Produzenten die einen Shop haben Gespräche geben, wie man die Erlösstruktur verbessert.

Ich glaube, dass die Zukunft im Download liegt. Das mit der DVD ist schon sehr aufwändig in der Logistik. Rückgaberechte, Retoursendungen ....... Download ist easy und geht mit PC, Tablet, Handy und Fernseher.

Dann hoffe ich mal, dass der erste sich bald findet und die Lawine lostritt

Schönen Tag noch!
dm1138
User
26.11.2013 13:55
Kommentare: 28
Forenbeiträge: 82

Lass dich nicht entmutigen. Das Filmemachen ist ein langer Weg kontinuierlicher Entmutigungen, umso mehr noch der Aufbau eines Filmvertriebs, weil eben die anderen nicht teilen willen. Der Film ist das wichtigste Propagandainstrument der Welt, kein Wunder haben DIE den Finger drauf.

Einfach nicht aufgeben. Und immmmmer wieder Werbung machen, Guerilla Style...

lg
Anzeige
23.11.2017 15:46



Ihre Werbung hier?
franks
User
27.11.2013 10:00
Kommentare: 0
Forenbeiträge: 8

Hi,

aufgegeben wird ein Brief, wobei ich schon zugebe, dass es sehr entmutigend ist, nach all den Gesprächen vor der Programmierung, den nicht unerheblichen Kosten und der sehr langen Entwicklungszeit, dass sich nach mehreren Wochen nicht mal einer findet der seinen Film auf der Plattform anbietet. Das insbesondere da  für den Produzenten keine Kosten oder exklucive Bindung  entstehen und nur bei Verkauf die Verkaufsprovision abgezogen wird. Und die ist auch fair.

Mal sehen, wenn sich bis Jahresende keiner findet der über die Plattform anbietet, dann wird das Projekt vermutlich eingestellt.

Jay
Administrator
28.11.2013 15:18
Kommentare: 907
Forenbeiträge: 1734

Hallo franks,

ich hab das Konzept von der Plattform noch nicht verstanden.
Ihr bietet kostenpflichtig Amateurfilme zum Download an und der Filmemacher erhält Prozente. Richtig?

Nun frage ich mich aber, wer konkret eure Kunden sind/sein sollen. Gibt es dafür überhaupt interessenten?
Hier im achsensprung gibt's einen Shop über den man DVDs von Independentfilmen bestellen kann. Das Interesse ist aber extrem gering, weil man sich vieles auch Online ansehen kann.

Die Preise auf eurer Plattform bewegen sich für einen Zwölfminütigen Clip auf Höhe des DVD Preises für einen Hollywood Blockbuster und die Startseite lässt vermuten, dass es ziemlich trashig ist oder in Richtung Erotik/Fetisch/Porn geht. Und das kriegt man ja überall kostenlos.

Also wo ist der USP? Was habe ich als Nutzer davon, bei euch zu kaufen?

Davon hängt natürlich auch ab, ob ich als Filmemacher motiviert bin, bei euch einen Shop zu eröffnen - also ob sich der Aufwand überhaupt lohnt und ich die Chance auf einen Verkauf hab.

Mich persönlich würde es zudem abschrecken meine Filme (in die ich ja vielleicht viel Ambition gesteckt hab) zwischen einer Hand voll halbnackten Frauen mit Waffen zu zeigen - da stell ich sie lieber auf Vimeo und hab eine beachtliche Zahl von Zuschauern - und darum geht's dem Independentfilmer doch?

Aber vielleicht seh ich das ja auch alles falsch

Viele Grüße,
Jay
 wildweiss.com - Agentur für Unternehmenskommunikation
 wildproject.net - Projekte online verwalten
 achsensprung.net
franks
User
28.11.2013 15:59
Kommentare: 0
Forenbeiträge: 8

HI,

nein, mittlerweile sieht es so aus, als ob der Denkfehler aber natürlich aus die Aussagen der Ideengeber nicht gepasst haben.

Vorab: Die Filme die jetzt drauf sind sind Muster. Jeder Produzent setzt sine Verkaufspreise ganz individuell selbst und kann jeden Preis angeben.

Die Idee ist:

- Jeder Filmemacher bekommt seinen eigenen Shop. In dieser Mall hat jeder seinen eigenen Shop Eingang bei dem nur er angezeigt wird. Zusätzlich tauchen die Filme natürlich auf der Startseite mit allen anderen auf. Damit erhöht sich die Besucherfrequenz zusätzlich.

- Jeder kann seinen Shop ohne jegliche Kosten als zusätzlichen Vertriebschannel einrichten. Das schlimmste was passieren kann ist kein Verkauf. Es wird aber kein Geld in den Sand gesetzt odfer whatever.  Es ist auch als zusätzlicher Vertreibschannel definiert da die Plattform keine physischen Waren ausliefern will. Es geht trein um Downloads.

- Die Bestellung erfolg direkt beim Produzenten! Das Geld ist mit der Bestellung am Konto des Produzenten. Der Kunde kann bei mehreren Produzenten mit einem Checkout bestellen. Der Produzent hat direkten Kundenkontakt und kann sich seine Fan Community aufbauen. Hilft bei Neuerscheinungen. Die besten Neuzugänge werden über den Shop Newsletter verteilt.

- Die Verkaufsprovision der Mall wird bei der Zahlung abgezogen. Der Produzent erhält 75% sofort und direkt.

- Keine Verpflichtungen und sonstige Klumpfüsse.

- Für den Käufer ist es sehr interessant ein grßes Downloadangebot an einer Stelle zu finden. Das bedingt natürlich anbietende Produzenten. Das Henne und Ei Problem

Wenn natürlich jemand seinen Film gratis im Netz plaziert (Youtube, aso.) hat ein Verkauf natürlich keinen Sinn.

Wir lassen das bis Jahresende weiterlaufen und wenn bis dahin sich niemand findet, dann war es vermutlich Lehrgeld für eine falsche Annahme .

Einfach mal schauen.... :-9

dm1138
User
28.11.2013 23:55
Kommentare: 28
Forenbeiträge: 82

Also, ich überlege mir Folgendes: Ich könnte in einem solchen Shop bereits geschnittene Teile meines 90min Projekts anbieten, zum Preis einer DVD, und die Käufer erhalten zusätzlich per Post die fertige DVD, wenn der Film fertig ist. Sie wären dann sozusagen Gönner, ähnlich wie bei Crowdfunding, aber etwas konkreter, und nicht so ausgelutscht.

Ginge das?

Sorry, daß ich nicht besser informiert bin, aber wie läuft das finanziell? Wie kann der Kunde zahlen? Wie zahlt ihr die 75% aus? Paypal?


PS offiziell gehts am 1.1.2014 los, und doch machst du dicht, wenn bis dann nichts läuft???? Ey, einen etwas längeren Atem brauchst du schon!  An und für sich ist es ja super, wenn jemand meine Riesenfiles gratis hostet und ich auch noch Geld dafür bekomme. Anders als bei Youtube wird mein Video hier nicht rekomprimiert, was zu begrüssen ist. Kann man auch Gratisfilme anbieten, zb. liw quality versionen von echten Produkten?

PS, an den Kommentator vorhin, bzgl. Hollywood Blockbuster: Viele Trashmovies sind viel besser als jene Blockbuster, einfach weil das Wissen über das sinnentleerte Verbrennen von 150 Mio $ für einen einzigen CG Mist permanent an die Kaputtheit des Filmgeschäfts erinnert: die, die gut wären, läßt man keine Filme drehen, dafür stopft man es den Günstlingen sonstwo rein, wenn sie Mitglied dieser oder jener Psychosekte sind.
</rant>
Zum Seitenanfang springen

Antwort schreiben


Alle Funktionen dieser Seite

Ihre Werbung hier »