Lieber Besucher,

leider sind die Besucherzahlen auf Grund der immer größer werdenden Konkurrenz der Videoportale in der letzten Zeit so stark rückläufig, dass der aktive Betrieb von achsensprung.net eingestellt werden musste. Das Portal bleibt bis auf Weiteres online, eine aktive Teilnahme ist jedoch nicht mehr möglich.
Wir bedanken uns für eure Treue in 10 Jahren "Amateurfilm Magazin" bzw. später "achsensprung.net".

Und jetzt...

Forenübersicht » Projekte » Und jetzt...


Antwort schreiben

Zum Seitenende springen
pintman
User
16.08.2005 10:05
Kommentare: 108
Forenbeiträge: 98

Sinnvolle Definition?

Sicher ist die Definition aus dem Duden eine megliche, wenn auch nicht die Definition. Sie zielt stark auf eine Taetigkeit ab und laesst die Interpretation voellig Aussen vor. Auch sieht man, dass der Duden sie eher als Fertigkeit oder Faehigkeit betrachtet.

Auch das Argmuent, dass die Kunst frueher unter diesem Gesichtspunkt betrachtet wurde, sagt nichts darueber aus, inwieweit sich die Kunst wandeln kann. So ist der Kunstbegriff selbst ein Kunstbegriff geworden. Er unterzieht sich den Interpretationen derjenigen, die ihn anwenden und wird somit zu einer rekursiven Definition, die wohl vielmehr auf seine Struktur schliessen laesst als dies bei einer klassisch strikten Definition der Fall waere. Ebenso ergibt sich damit auch kein Widerspruch - wie man annehmen koennte - weil das scheinbar rekursiv widerspruechliche Moment in der Definition damit zur Defitnion selbst wird und die Struktur dessen, was der Begriff bedeuten moechte, in seine Widerspruechlichkeit hinein verpflanzt wird.
,----[ Marco Bakera --  bakera.de  ]----
|  fiat ars - pereat mundus.
`----[  bulb-publications.de ]----
Anzeige
18.01.2018 09:02



Ihre Werbung hier?
freezer
Moderator
16.08.2005 10:38
Kommentare: 522
Forenbeiträge: 557

Ob etwas Kunst ist oder nicht, liegt im Auge des Betrachters. Klassische Kunst erfüllt einen ästhetischen Anspruch, sei es die Musik von Mozart, die Deckenfresken der Sixtinischen Kapelle, Dürrers Hase oder die Davidstatue. Allen diesen Dingen ist gemein, daß sie der ordinäre Mensch nicht selbst erschaffen kann, weil ihm die Fähigkeiten dazu fehlen. Jedoch kann er diese Kunst konsumieren und aus ihr Freude schöpfen.

Es ist wie beim Essen - ein hervorragender Koch ist ein Meister, ein Künstler und es mundet vortrefflich. Ein schlechter Koch ist ein schlechter Koch, ganz egal welche Geschmacksrichtungen man in das Essen hineininterpretiert - es bleibt stets ein fahler Nachgeschmack.
Robert Niessner - 8020 Graz - Austria
 LOOM -Produktionsleitung / Licht / Postpro
 JENSEITS Doppel-DVD jetzt bestellen -  Soundtrack bestellen
VK
User
16.08.2005 11:01
Kommentare: 1020
Forenbeiträge: 255

Sicher - im Dudensinne erscheint es anmaßend,  z.B. "Und jetzt..." als Kunstwerk zu bezeichnen. Zunächst nenne ich meine Filme/Werke deshalb "VideoKUNST", weil dies eine allgemein gebräuchliche Bezeichnung auf dem Kunstmarkt ist.
Viel lieber jedoch möchte ich meine Filme als "Capriccios" bezeichnen, was ursprünglich "scherzhaftes, launiges Musikstück" bedeutet. Dieser Begriff wird dem (oft) spontanen Entstehungsprozess und dem wichtigsten, der zugrundeliegenden "Idee" gerechter.
Marcel Duchamp nannte seine Werke Anti-Kunst (wovon die Rezeption sich nicht irritieren ließ und sie trotzdem mit Kunst betitelte, was man dann Duchamp wiederum als Frechheit vorwarf) und Kurt Schwitters verwendete den Kunstbegriff am liebsten gar nicht mehr ("Merz"). Joseph Beuys hat ihm den Rest gegeben (was zu diesen ständigen Missverständnissen in der Bewertung von "Kunst" führte und was auch ihm wiederum, wie Duchamp, den Vorwurf der Scharlatanerie einbrachte).

Kunst im Sinne des Duden wird noch immer produziert - diese ist hier aber nicht gemeint...

Vielleicht sollten wir von "Visueller Kommunikation" sprechen? Dieser Begriff müsste auch den Mediengestaltern und -designern hier geläufig und genehm sein...

EDIT:
Der Duden bietet zwei ALTERNATIVE Definitionen an - die erste ist auf alle hier veröffentlichten Filme anwendbar...
 VK bei Youtube
 VK bei Vimeo
 VK bei Facebook
 BDFA bei Facebook
Jay
Administrator
16.08.2005 14:59
Kommentare: 907
Forenbeiträge: 1734

Zitat:
Der Duden bietet zwei ALTERNATIVE Definitionen an - die erste ist auf alle hier veröffentlichten Filme anwendbar...

dann hat die streiterei ja endlich ein ende - alles was hier präsentiert wird ist kunst. feierabend.
 wildweiss.com - Agentur für Unternehmenskommunikation
 wildproject.net - Projekte online verwalten
 achsensprung.net
pintman
User
16.08.2005 15:37
Kommentare: 108
Forenbeiträge: 98

Begriffe sind doch nur Schall und Rauch

Mit Sicherheit sind Begriffe nur Schall und Rauch und nur das, was wir unter ihnen verstehen. Sie sind eine Konvention - mehr nicht. Daher ist es wohl tatsaechlich muessig Filme mit Etiketten wie Kunst oder Action oder sonst was zu bekleben, wenn wir die eigentlichen Filme nicht aus den Augen verlieren wollen. Drum seien die Filme einfach das, was sie sind: eben Filme. Ob nun Kunst, Fanfilm oder Mega-Action-Blockbuster. Dennoch hilft die Kategorisierung so manches mal bei der Filmauswahl.
,----[ Marco Bakera --  bakera.de  ]----
|  fiat ars - pereat mundus.
`----[  bulb-publications.de ]----
VK
User
16.08.2005 22:06
Kommentare: 1020
Forenbeiträge: 255

Was meine Absichten mit "Und jetzt..." angeht:
Die Anregung dazu kam aus einer Erinnerung an eine Videoinstallation bzw. ein Videoscreening auf einer Ausstellung vor einigen Jahren. Dort sah ich ein Video, in dem (wenn ich mich recht erinnere) eine Frau gezeigt wird, die von ihren negativen Erfahrungen in ihrem Heimatland erzählt (Verfolgung, Folter, Tod). Aus dem Off hört man die berüchtigte Lachkonserve (siehe "Und jetzt..."). Ein Kontrast, der vom Zuschauer kaum auszuhalten ist...

Meine Version ist erheblich schwächer (wollte ja auch niemanden kopieren). Aber die Motivation ist gleich.
 VK bei Youtube
 VK bei Vimeo
 VK bei Facebook
 BDFA bei Facebook
Anzeige
18.01.2018 09:02



Ihre Werbung hier?
VK
User
16.08.2005 22:12
Kommentare: 1020
Forenbeiträge: 255

Hihi:

 vk-videokunst.com/das ist kunst04.mov
 VK bei Youtube
 VK bei Vimeo
 VK bei Facebook
 BDFA bei Facebook
goreholio
User
16.08.2005 23:00
Kommentare: 343
Forenbeiträge: 222

Schau dir "Natural Born Killers" an.
Da werden die tollen Lachsalven auch "sehr passend" eingesetzt...
 goreholio.de |  indigo-board.de
VK
User
16.08.2005 23:01
Kommentare: 1020
Forenbeiträge: 255

Der Film ist wunderlicherweise bisher an mir vorbeigangen - Bildungslücke
 VK bei Youtube
 VK bei Vimeo
 VK bei Facebook
 BDFA bei Facebook
Christian
ehem. User
15.10.2007 16:00
Kommentare: 155
Forenbeiträge: 189

sorry, aber der film gefällt mir wirklich nicht.
das steckte scheinbar 0 aufwand hinter. der film ist nahezu völlig inhaltlos und nicht im geringsten lustig.
sollte das so geplant gewesen sein, frage ich mich ernsthaft: warum? was soll das ganze?
Zum Seitenanfang springen

Antwort schreiben


Alle Funktionen dieser Seite

Ihre Werbung hier »