Lieber Besucher,

leider sind die Besucherzahlen auf Grund der immer größer werdenden Konkurrenz der Videoportale in der letzten Zeit so stark rückläufig, dass der aktive Betrieb von achsensprung.net eingestellt werden musste. Das Portal bleibt bis auf Weiteres online, eine aktive Teilnahme ist jedoch nicht mehr möglich.
Wir bedanken uns für eure Treue in 10 Jahren "Amateurfilm Magazin" bzw. später "achsensprung.net".

Die Insel

Forenübersicht » Filmrezensionen (Kinofilme) » Die Insel


Antwort schreiben

Zum Seitenende springen
Jay
Administrator
20.08.2005 23:29
Kommentare: 907
Forenbeiträge: 1734

Die Insel



Science Fiction/Thriller - USA 2005
FSK: Freigegeben ab 16 Jahren - 136 Min. - Verleih: Warner

21. Jahrhundert: Lincoln Six-Echo (Ewan McGregor) hofft wie alle Erdbewohner darauf, für "Die Insel" auserwählt zu werden, dem letzten Ort, der nicht kontaminiert ist. Dann findet Lincoln heraus, dass alles um ihn herum eine Lüge ist und er in Wahrheit nur ein menschlicher Klon und Ersatzteillager für die Weltbevölkerung ist. Er versucht, mit der hübschen Jordan Two-Delta (Scarlett Johansson) zu fliehen, bevor sie ausgenommen werden können.

Blockbuster- und Actionspezialist Michael Bay inszenierte den futuristischen Actionthriller, dessen Story ansatzweise klingt wie ein Remake von "Flucht ins 23. Jahrhundert".
(Quelle: Kino.de)
 wildweiss.com - Agentur für Unternehmenskommunikation
 wildproject.net - Projekte online verwalten
 achsensprung.net
Anzeige
21.11.2017 12:57



Ihre Werbung hier?
Jay
Administrator
20.08.2005 23:31
Kommentare: 907
Forenbeiträge: 1734

yo, geiles teil!
ham wir grad digital gesehen ... schööne bildqualität, brilliante farben.
der film ist wirklich richtig gut. rasante action, interessante (und nicht mal so abwegige!) story, schöne kameraarbeit, gute schauspieler bzw. geile schauspielerin ...
joah was soll man da noch groß sagen?
ich wurde die zweieinviertel stunden sehr gut unterhalten und kann den film nur jedem weiterempfehlen.
9/10
 wildweiss.com - Agentur für Unternehmenskommunikation
 wildproject.net - Projekte online verwalten
 achsensprung.net
goreholio
User
20.08.2005 23:40
Kommentare: 343
Forenbeiträge: 222

Ich kopier einfach mal faulheitshalber das, was ich im INDIGO board geschrieben habe...

------------------

Am Freitag habe ich mir im Kino den neuen Film von Michael Bay angeschaut.
Ich hatte mich zuvor überhaupt nicht über den Film informiert, auch keine Trailer oder
Bilder gesehen. Ich wusste also gar nicht, was mich erwartet. Die Story des Films bietet sehr
gute Ansätze, weist teilweise Parallelen zu "Matrix" auf. Der Film ist sehr spannend, als es dann aber
Richtung Showdown ging, verkam das ganze leider Bay-typisch zu einer einzigen Effektorgie, die
die Story nicht weiterbringt. Das Ende war dann auch eher klischeehaft, aber schaut es euch selber an.
Der Film hat mir gut gefallen, es gab rasante Action und gute Unterhaltung, den ein oder anderen Lacher...
Ich hätte mir gewünscht, dass die Story noch ein bißchen weitergebracht wird, da sie wirklich sehr viel
Potenzial hat. Aber für einen unterhaltsamen Abend kann ich den Film bedenkenlos empfehlen.
7/10
 goreholio.de |  indigo-board.de
Jay
Administrator
20.08.2005 23:47
Kommentare: 907
Forenbeiträge: 1734

stimmt, am ende hätte ich mir zumindest noch einen ausschnitt aus einem newschannel gewünscht, der einem erzählt, dass die firma mit ihren machenschaften aufgeflogen und eingestampft wird - oder (noch besser!), dass versucht wird, das ganze irgendwie zu vertuschen...
 wildweiss.com - Agentur für Unternehmenskommunikation
 wildproject.net - Projekte online verwalten
 achsensprung.net
movieknedl
User
21.08.2005 01:27
Kommentare: 257
Forenbeiträge: 81

Mir hat der Film auch sehr gut gefallen, aber mal von dem abgesehen hab ich noch nie nen Kinofilm gesehen in dem so unverfroren Werbung für irgendein Zeugs gemacht wird. Das war oft so penetrant dass es schon genervt hat.
Product Placement,...ok,... aber offene Werbung wie hier hat imho nix in nem Kinofilm zu suchen. Sonst springt einem in Zukunft noch der neueste Jamba-Klingelton im Kino entgegen...
Jay
Administrator
21.08.2005 01:46
Kommentare: 907
Forenbeiträge: 1734

hm, aufgefallen sind mir die product placements zwar auch, aber was war denn da die so penetrante werbung, die dich gestört hat?

am anfang bei den schuhen puma... dann xbox als die gespielt haben, msn search in der infozelle, dann calvin klein (der original-werbespot!!! super sache, da sich Scarlett Johansson somit also selbst spielt), cisco (bei irgend nem system) und dann noch reebock glaub ich (oder was war des große R auf dem die rumgeturnt sind?)

is zwar schon recht viel (und man merkt es hat funktioniert, da ist einiges hängen geblieben - die hälfte wurde aber auch von meinem sitznachbarn wiederholt: "schon wieder ein productplacement"), aber dennoch find ichs nicht schlimm - sogar fast im gegenteil: es erhöht in gewisser weise die autentizität des films, wenn man firmen wiedererkennt, die es real auch gibt (und wie die sich in der zukunft mausern)...
 wildweiss.com - Agentur für Unternehmenskommunikation
 wildproject.net - Projekte online verwalten
 achsensprung.net
Anzeige
21.11.2017 12:57



Ihre Werbung hier?
movieknedl
User
21.08.2005 01:59
Kommentare: 257
Forenbeiträge: 81

na ja, ich fand nicht mehr dass das die Authentizität des Films erhöht. Sowas wäre nach meiner Interpretation dann Product Placement, z.B. irgend ein Auto muss Bond ja fahren, dann kanns halt von mir aus auch ein BMW sein.
Aber bei diesem Film sind es halt einfach kleine Werbespots im Kinofilm, und das find ich stört.
Die Sache mit den Schuhen, ehrlich, die hätts doch nicht gebraucht. Zum Verständnis hats jetzt nicht so beigetragen, dass er schreit ihm fehle ein Schuh, nur dassa zuvor eine Schublade mit lauter Puma-Schuhen aufmachen kann.
Und das msn search Zeichen, das war doch wirklich penetrant...

Aber du hast recht, bringen tut das wirklich was, es bleibt hängen. Ich hoff halt nur, dass das nicht zum Normalfall wird.
Jay
Administrator
21.08.2005 02:08
Kommentare: 907
Forenbeiträge: 1734

so lang's nicht wie in der truman show wird (also in der show im film) ist das für mich in ordnung.
das mit den schuhen hätte man weglassen können, aber is doch egal! msn search hin oder her - vielleicht is das ja in zukunft so (allerdings glaub ich eher mit google ). ich mein: um uns rum sind doch auch überall und auf allen gegenständen irgendwelche markennamen. wenn ich mich mal hier auf meinem schreibtisch flüchtig umschau entdecke ich ... moment 24 productplacements in diesem moment in meinem leben ... und mich störts nicht mal
also warum sollten mich 3, 4 productplacements in einem film stören
aber hast schon recht: die genannten waren wirklich ziemlich penetrant
 wildweiss.com - Agentur für Unternehmenskommunikation
 wildproject.net - Projekte online verwalten
 achsensprung.net
goreholio
User
21.08.2005 13:47
Kommentare: 343
Forenbeiträge: 222

Da fand ich's bei "I, Robot" aber schlimmer mit den Schuhen... Weil da ja auch noch betont wurde, wie toll die sind.
 goreholio.de |  indigo-board.de
Jay
Administrator
21.08.2005 17:31
Kommentare: 907
Forenbeiträge: 1734

@goreholio: stimmt

ich hab übrigens mal ein bisschen recherchiert... is ganz lustig was die da so an webseiten in die welt gerufen haben, für "die insel":
zunächst natürlich mal
 dieinsel-derfilm.de
und das englische pendant:
 www.theisland-themovie.com/
und dann gehts schon los:
 youhavebeenchosen.com
 merrickbiotech.com/
 clonewatch.de

wenn man mal in google sucht, dann findet man schnell:  dieses forum die warn sich nicht sicher, ob merrick biotech wirklich existiert oder nicht.
und lol: es gibt sogar eine petition gegen diese "firma", die man unterschreiben kann:  www.petitiononline.com/merrick/petition.html

solche werbeaktionen find ich lustig
 wildweiss.com - Agentur für Unternehmenskommunikation
 wildproject.net - Projekte online verwalten
 achsensprung.net
Zum Seitenanfang springen

Antwort schreiben


Alle Funktionen dieser Seite

Ihre Werbung hier »