Lieber Besucher,

leider sind die Besucherzahlen auf Grund der immer größer werdenden Konkurrenz der Videoportale in der letzten Zeit so stark rückläufig, dass der aktive Betrieb von achsensprung.net eingestellt werden musste. Das Portal bleibt bis auf Weiteres online, eine aktive Teilnahme ist jedoch nicht mehr möglich.
Wir bedanken uns für eure Treue in 10 Jahren "Amateurfilm Magazin" bzw. später "achsensprung.net".

Spiel ohne Regeln

Forenübersicht » Filmrezensionen (Kinofilme) » Spiel ohne Regeln

Antwort schreiben

Zum Seitenende springen
Jay
Administrator
20.09.2005 16:39
Kommentare: 907
Forenbeiträge: 1734

Spiel ohne Regeln



Drama/Komödie - USA 2005
FSK: Freigegeben ab 12 Jahren - 113 Min. - Verleih: Sony Pictures
Start: 22.09.2005

Vor Jahren verlor Ex-Profi Paul "Wrecking" Crewe (Adam Sandler) betrügerisch ein Football-Spiel. Und weil er jetzt den Wagen seiner Freundin, ein paar Polizeiautos sowie die eigene Bewährung demoliert hat, wandert er direkt ins Gefängnis des sportbegeisterten Direktors Hazen (James Cromwell). Der möchte, dass Crewe für seine halbprofessionell kickenden Sado-Wächter ein Sparringsteam aus Häftlingen trainiert. Bei denen ist Crewe zwar nicht sehr beliebt, doch weckt die Aussicht, legal Wärterknochen brechen zu dürfen, bald einiges Interesse.

Prominenz aus Sport- und Wrestlingarena ließ sich für dieses Remake eines Robert-Aldrich-Klassikers aus dem Jahr 1974 ("Die härteste Meile") nicht lange bitten. Chris Rock stiehlt sogar Adam Sandler die Show, und auch Burt Reynolds ist wieder mit von der Partie.
 wildweiss.com - Agentur für Unternehmenskommunikation
 wildproject.net - Projekte online verwalten
 achsensprung.net
Anzeige
21.01.2018 01:46



Ihre Werbung hier?
Jay
Administrator
20.09.2005 16:42
Kommentare: 907
Forenbeiträge: 1734

als sneaker weiß man ja immer nicht, was einen erwartet. "spiel ohne regeln"? - nie gehört.
courtney cox aus friends ließ zu beginn hochkarätige schauspieler vermuten, und richtig: adam sandler war dabei. den kerl mag ich eigentlich nicht wirklich (liegt wohl an seiner gelangweilten deutschen synchronstimme), aber so übel war er in diesem film gar nicht.
ein ex-football-profi wird eingelocht, bringt einer gefängnismannschaft das football spielen bei und nimmt nebenbei auch noch in kauf ein paar jährchen länger für widerstand gegen den gefängnisdirektor einzusitzen, wie selbstlos.
so schnell die geschichte erzählt ist, so plätschert auch der film vor sich hin. keine nennenswerten ausschläge in der komik-kurve, keine große spannung, ein film, den man sich mal ansehen kann, aber nicht muss. wir hatten ja eh keine andere wahl

5/10
 wildweiss.com - Agentur für Unternehmenskommunikation
 wildproject.net - Projekte online verwalten
 achsensprung.net
Zum Seitenanfang springen

Antwort schreiben

Alle Funktionen dieser Seite

Ihre Werbung hier »