Lieber Besucher,

leider sind die Besucherzahlen auf Grund der immer größer werdenden Konkurrenz der Videoportale in der letzten Zeit so stark rückläufig, dass der aktive Betrieb von achsensprung.net eingestellt werden musste. Das Portal bleibt bis auf Weiteres online, eine aktive Teilnahme ist jedoch nicht mehr möglich.
Wir bedanken uns für eure Treue in 10 Jahren "Amateurfilm Magazin" bzw. später "achsensprung.net".

Vorschläge für den 3. Filmwettbewerb

Forenübersicht » Wettbewerbe und Festivals » Vorschläge für den 3. Filmwettbewerb

Dieser Thread wurde geschlossen. Es können keine weiteren Antworten zu diesem Thema verfasst werden.



Zum Seitenende springen
Renier
User
11.10.2005 01:01
Kommentare: 875
Forenbeiträge: 127

Leute versucht doch mal ganz realistisch zu sein! Damit nicht nur 2 Teams da mitmachen, braucht man eine ganz universale Idee wie eben "Horror mit Wassser" oder diese Handyszene.
Es muss was sein, dass den 10 jährigen mit Pappis Kamera und den 98jährigen im Pflegeheim ansprechen könnte.
Meine Idee wäre einen kurzem Dialog in dem Film seiner Wahl einbauen. So was wie: "Wie soll es sein? - Ich hätte meine Wurst gerne ohne Darm."
 www.rr-productions.de
Anzeige
16.01.2018 15:56



Ihre Werbung hier?
VK
User
11.10.2005 01:03
Kommentare: 1020
Forenbeiträge: 255

Ach Scheiße - was Anspruchsvolles muss her!

Ich glaube, dass viele beim letzten Wettbewerb nicht mitgemacht haben, weil sie sich unter der Vorgabe ZUWENIG vorstellen konnten
 VK bei Youtube
 VK bei Vimeo
 VK bei Facebook
 BDFA bei Facebook
FrankieTheVoice
User
11.10.2005 01:51
Kommentare: 84
Forenbeiträge: 58

Gruezi

Hallo erstmal,

ich möchte gerne allen zustimmen
und doch einen andren Weg einschlagen.

Die Vorgabe einer Epoche oder Jahreszahl finde ich eine gute Idee.

Zum anderen kann es sein, das viele Filmer ziemliche Probleme mit der Ausstattung bekommen könnten.

Es ist ja nicht nur damit getan, das ich mal eben die Gradiationskurven hochziehe um dem Film einen "bräunlichen" Filmlook zu geben. Da muss ja auch das Kostüm zeitlich stimmend sein und auch die Ausstattung, die Requisiten, die Häuser, Fahrzeuge etc. müssen nach Jahr 45 oder 89 aussehen. Geschweige denn von den Popperfrisuren in den 80er Jahren.

Nur einen Satz oder Szene vorgeben erinnert an Improvisationstheater.

Also, am Ende bleibt, meiner Meinung nach, ein Titel als Vorgabe, kombiniert mit einem Genre und evtl. Darstelleranzahl und maximum Länge des Films (ohne Abspann).

Zum Beispiel:
Karpfenteich - Liebesgeschichte - 10 Minuten - 4 Akteure
Wonneproppen - Thriller - 8 Minuten - 6 Akteure
Rückkehr der Zombies - Komödie - 12 Min. - 15 Akteure
Wundervolle Welt der Emelie - Krimi - 2Min. - 2 Akteure

Wobei die Darstelleranzahl auch nicht unbedingt vorgegeben sein muss. Ist ja nur eine Idee.

Was aber auch interessant wäre, sind Titel die total kontovers sind zum Genre.

Weiterhin positive Kreativität

wünscht

Frankie
*Bitte beachten:
_____________
www.das-innere-auge.de
www.frankdiver.de
VK
User
11.10.2005 02:06
Kommentare: 1020
Forenbeiträge: 255

Dein Vorschlag (Titel total kontrovers zum Genre) erinnert mich an

 www.2880-grandprixdufilm.de/

Dort werden ein Genre und ein Titel ausgelost (Zusammenstellung nach Zufallsprinzip).

Deinen Einwurf bezüglich des Vorschlags von stan243 kann ich nicht gelten lassen: Es geht hierbei um die Story, nicht primär um Ausstattung, wobei diese so geschickt (kammerspielmäßig) gewählt werden kann, dass sie quasi als pars pro toto eine (funktionierende) Vorstellung / Illusion der gemeinten Zeit zulässt.

 VK bei Youtube
 VK bei Vimeo
 VK bei Facebook
 BDFA bei Facebook
FrankieTheVoice
User
11.10.2005 02:12
Kommentare: 84
Forenbeiträge: 58

Nur für VK

Mein Lieber VK,

und was meinst Du wieviele Mitglieder aus dem Amateurfilm-Magazin, können dieses ohne grossen Aufwand bewältigen.

Geschweige denn wieviele von den Mitgliedern hier,
haben Leistungskurs Latein und können "pars pro toto" für sich übersetzen ?

Na, Du bist ja ein Spassvogel!
*Bitte beachten:
_____________
www.das-innere-auge.de
www.frankdiver.de
VK
User
11.10.2005 02:27
Kommentare: 1020
Forenbeiträge: 255

Versteh dich nicht:
Von zur Zeit 259 Mitgliedern haben sich 5 (bis 10) am Wettbewerb beteiligt. Lag das am Thema? An mangelnder Anregung bzw. Herausforderung vielleicht..?

Eine Zeitvorgabe hat nicht unbedingt mit viel Aufwand zu tun - es genügen z.B. Zitate (etwas im Sinne eines pars pro toto) aus der Musik, Mode etc., wenn überhaupt notwendig. Schließlich ist 1989 noch nicht so lange her

Für die Übersetzung von "pars pro toto" brauch ich keinen Leistungskurs Latein, nur ein Lexikon
 VK bei Youtube
 VK bei Vimeo
 VK bei Facebook
 BDFA bei Facebook
Anzeige
16.01.2018 15:56



Ihre Werbung hier?
Stan243
User
11.10.2005 07:08
Kommentare: 61
Forenbeiträge: 44

Frankiethevoice, vorgaben wie länge, genre usw find ich zu eineengend. Und einen film über die 80er zu drehen is doch nun echt kein hammersding (wenn man nicht solche vorstellungen hat wie du). Fast jeder elternteil hat noch klamotten aus der zeit. Wieso müssen unbedingt autos indem Film vorkommen?! Szenario kann vor einem neutralen hintergrund gedreht werden. Ich glaube du siehst die sache zu eng, denn man braucht nicht viele möglichkeiten um sowas zu realisieren. Also ich denke auchmal, dass die zahl an mitbewerbern nicht steigen wird selbst wenn man sagt: dreht nur die szene: ein mann kauft sich zigaretten. Entweder leute haben bock mitzumachen oder sie haben ihn nicht. Und die anderen leute, die gerne bei nem wettbewerb mitmachen wollen, und die wirklich sagen: "ne hey, ich kann bei dem wettbewerb nicht mitmachen, is mir zu aufwändig", das sind für mich dann leute auf die man rücksicht nehmen sollte. Und außerdem kann sich hier jeder melden und sagen welche idee er denn hat. Aber sich hinterher beschweren dass das thema des wettbewerbs nicht gut war und man deswegen nicht mitgemacht hat, das find ich dann schonwieder feige. Also lieber sollen sich alle 259 mitglieder hier äußern als dass es am schluss wieder heißt: das thema war schlecht.....
Nimm das Leben nicht zu ernst, denn du kommst eh nicht lebendig wieder raus!!!
DamonHawke
User
11.10.2005 10:53
Kommentare: 139
Forenbeiträge: 109

Alternative

Mein Vorschlag hört sich vielleicht im ersten Moment nicht so prickelnd an, aber denkt mal kurz darüber nach:
Anstatt beim dritten Wettbewerb einen Spielfilm zu fordern, wäre es doch cool, wenn das Thema stattdessen "Filme über Filme" lauten würde. Das kann, wenn jemand einen Spielfilm machen möchte, ein Film über die Sorgen und Nöte einer Filmcrew sein. Das kann aber auch ein Tutorial sein (wie das Steadycam-Tutorial zum Beispiel), ein Making-Of, eine Art Filmtagebuch bei Dreharbeiten usw. Auf diese Weise haben wir nicht nur einen ganz anderen Wettbewerb, wir bekommen auch noch eine Menge ganz anderes Material rein. Lehrreiches Material zu vielen Themen, die wir hier immer wieder behandeln. Da kann vielleicht jeder noch was lernen. Und dafür sind wir ja (u.a.) auch hier.
Und es motiviert vielleicht diejenigen, die bisher nicht mitgemacht haben, weil sie lieber ihr eigenes Ding durchziehen, mal mitzumachen. Meinungen?
 Team Feuerfeder
kickit
User
11.10.2005 10:57
Kommentare: 728
Forenbeiträge: 550

Moin Kindas Ihr habt ja die ganze Nacht durch disskutiert, wie geil

Wir sollten erstamal Ideen sammeln und dann streiten. Der letzte Wettbewerb ist gerade mal vorbei, das braucht noch etwas zeit...

Warum nicht so viele beim letzten mitgemacht haben würde ich einfach mal mit "Zeitmangel" begründen!
Tordy187
User
11.10.2005 11:39
Kommentare: 58
Forenbeiträge: 2

Ich würde auch kickit zustimmen, dass zuerst Ideen gesammelt werden müssen!
Allerdings stimme ich schon mal für die Idee "Filme über Filme" von DamonHawke! Hört sich gut an!
Aber andere User haben natürlich auch sehr gute ideen!
bis dahin!
Tordy187
187 Films - Die Underground Filmcrew aus dem Köllertal
Zum Seitenanfang springen

Alle Funktionen dieser Seite

Ihre Werbung hier »