Lieber Besucher,

leider sind die Besucherzahlen auf Grund der immer größer werdenden Konkurrenz der Videoportale in der letzten Zeit so stark rückläufig, dass der aktive Betrieb von achsensprung.net eingestellt werden musste. Das Portal bleibt bis auf Weiteres online, eine aktive Teilnahme ist jedoch nicht mehr möglich.
Wir bedanken uns für eure Treue in 10 Jahren "Amateurfilm Magazin" bzw. später "achsensprung.net".

Vorschläge für den 4. Filmwettbewerb

Forenübersicht » Wettbewerbe und Festivals » Vorschläge für den 4. Filmwettbewerb

Dieser Thread wurde geschlossen. Es können keine weiteren Antworten zu diesem Thema verfasst werden.



Zum Seitenende springen
Magicman
User
12.02.2006 15:55
Kommentare: 85
Forenbeiträge: 170

Auch wenn den meisten hier das mit den Gema rechten egal ist, gibt es auch leute (mich zum beispiel) die es ernst, nehmen und ein thema mit dem man zu 98% (und sagt jetzt nicht diese gemafreie musik oder von so unbekannten bands) musik verwendet zu denen man keine rechte hat.
 www.ok-pictures.de
 www.oliverkrause.com
Anzeige
23.01.2018 12:47



Ihre Werbung hier?
hobs
User
12.02.2006 15:58
Kommentare: 74
Forenbeiträge: 33

ok, dumme idee, lassen wir das, sonst bricht hier wieder diese diskussion aus
hast ja recht.

allerdings wäre es eine feine sache...
Produktfotos für erfolgreichen E-Commerce |  i-imagine-werbestudio.de
Tommy
User
12.02.2006 18:22
Kommentare: 53
Forenbeiträge: 22

Orginal von VK:
Für alle, die's nicht kennen:
Die Made
[...]


Hehe, genau das muss ich grad für die Schule lernen!

Aber mal im Ernst: Mein Vorschlag:

Ein Dokumentarfilm. (Ich arbeite momentan auch an einem...) Man könnte sagen, Zeitrahmen 10 Minuten. Und es muss eine schöne Doku über irgendwas sein. Allerdings sollte man etwas mehr Zeit (6 Monate?) haben dafür...

Was meint ihr :?
ToMMYFiLM rulez...
...und AFM natürlich auch!
Jumperman
User
12.02.2006 22:05
Kommentare: 214
Forenbeiträge: 248

Oh ja, ne Doku wär ne Super Idee. Wollt ich schon immer mal machen
Und da fallen mir schon ein Haufen interessanter Themen ein
 www.Filmzeugs.de
Magicman
User
12.02.2006 22:29
Kommentare: 85
Forenbeiträge: 170

Ich weiß zwar nicht ob ich da so gut abschneiden würde

aber 6 Monate für eine Dokumentation? bisschen lang oder?
 www.ok-pictures.de
 www.oliverkrause.com
DamonHawke
User
12.02.2006 23:43
Kommentare: 139
Forenbeiträge: 109

Eigentlich eine coole Idee. Sollten das halbwegs genau abgrenzen. Was wäre z.B. mit Making-Ofs?
 Team Feuerfeder
Anzeige
23.01.2018 12:47



Ihre Werbung hier?
Grimbol
User
13.02.2006 10:35
Kommentare: 76
Forenbeiträge: 28

ne Doku... eigentlich nicht übel die idee....

Was haltet ihr von einem fiktiven Making of zu einem film, der nie gedreht wurde? Das ist dann ähnlich wie ein Trailer, aber doch mehr...
Outrider
User
13.02.2006 17:19
Kommentare: 63
Forenbeiträge: 19

also die sache mit einem, trailer zu einem fiktiven film, finde ich schon nicht schlecht (ihr wüsstet ja zu welchen film ich einen machen würde ...
("mein leben in 3 minuten und 30Sekunden") ;0)
wobei ich die idee an und für sich immer noch am besten finde...(arg eigenlob)

das man ein making of zu einem film macht, den es nicht gibt, finde ich nicht sooooo berauschen, weil, man redet ja mehr oder weniger über erfahrungen, und probleme wärend der produktion, die nicht wirklich da waren... find sowas nicht ganz so dolle

eine doku wär mir persöhnlich nicht zu anspruchsvoll...oder so...aber..naja wie will ich sagen...vielleicht auch zu langweilig...natürlich kommt drauf an, um was es sich dabei dreht, und wie man es rüberbrigt..aber eine doku bleibt halt letztendlcih eine doku

in diesem Sinne...
Rock´n Roll
...addicted to recording since 1986
Olli
User
13.02.2006 19:28
Kommentare: 334
Forenbeiträge: 152

Die Idee mit der Doku find ich ganz okay. Das mit dem Making of zu einem fiktiven Film find ich nicht so gut.
Aber n Trailer zu einem Film erstellen, der nie rauskommt, wär auch nee klasse Idee.
FrankieTheVoice
User
14.02.2006 16:11
Kommentare: 84
Forenbeiträge: 58

Die Idee ein "Making of..." zu inszenieren für einen Film, den es garnicht gibt, finde ich super spannend.

Behind The Scenes Kamerabilder. Alles so inszenieren, als wenn dort wirklich gerade ein Szene für einen Film gemacht wird. Grossartige Idee.

Schauspieler geben Interviews für Szenen die sie nie gespielt haben.

Der Regisseur erzählt von seiner Lieblingsszene im Film, die nie gedreht wurde.

Alles so realistisch erscheinen lassen, dass man denkt,  den Film muss ich mir mal anschauen. Dabei existiert der garnicht. Wie geil ist das denn!??! LOL
*Bitte beachten:
_____________
www.das-innere-auge.de
www.frankdiver.de
Zum Seitenanfang springen

Alle Funktionen dieser Seite

Ihre Werbung hier »