Lieber Besucher,

leider sind die Besucherzahlen auf Grund der immer größer werdenden Konkurrenz der Videoportale in der letzten Zeit so stark rückläufig, dass der aktive Betrieb von achsensprung.net eingestellt werden musste. Das Portal bleibt bis auf Weiteres online, eine aktive Teilnahme ist jedoch nicht mehr möglich.
Wir bedanken uns für eure Treue in 10 Jahren "Amateurfilm Magazin" bzw. später "achsensprung.net".

Silent Hill - The Movie

Forenübersicht » Filmrezensionen (Kinofilme) » Silent Hill - The Movie


Antwort schreiben

Zum Seitenende springen
hobs
User
20.05.2006 13:52
Kommentare: 74
Forenbeiträge: 33

Also ich muss ja zugeben, dass ich Silent Hill zwar immer faszinierend fand, aber dank großem Schreckpotential niemals spielen konnte
Daher fand ich es umso spannender mich mittels eines Filmes durch die Welt von Silent Hill führen zu lassen.
Der Polizist war an sich schon ganz gut, nur hätte er noch mehr erläutern können. Andererseits ist es ja auch nützlich dem Zuschauer einige Freiräume für interpretationen zu lassen.
Wenn man alles vorgekaut bekommt, ist es ja auch nicht mehr so spannend.

Das Ende ist ja prädestiniert für ein Sequel. Ich bin sehr gespannt ob/wann dieser produziert wird und wie dieser 2. Teil dann weitergeht.
Produktfotos für erfolgreichen E-Commerce |  i-imagine-werbestudio.de
Anzeige
23.01.2018 22:59



Ihre Werbung hier?
Quentara
ehem. User
20.05.2006 14:25
Kommentare: 205
Forenbeiträge: 213

So, habe mir gerade mal das Inteview mit Chris Gans auf der Silent Hill Experience DVD angeschaut, indem er erklärt, warum doch eine Frau als Hauptfigur gewählt wurde. Die ursprüngliche Idee war, den ersten Teil komplett zu verfilmen, also wollte man zu Anfang auch Harry Mason als Hauptcharakter haben. Bei der Ausarbeitung fiel Gans jedoch auf, dass sich Harrys Charakter, der im Spiel durchaus passte, im Film viel zu weiblich rüberkam, da er sich nicht 1:1 umsetzen lies. Gans hatte also zwei Möglichkeiten: den Charakter zu verändern und den Namen zu belassen, was ohne Frage viele Fans enttäuscht hätte Harry mit veränderten Charakterzügen zu sehen, oder den Charakter zu belassen und ihn in eine Frau umzuwandeln. Ich denke mit letzterem hat er eine gute Wahl getroffen.

Ich fänds geil als Sequel dann wirklich die Story von Teil II verfilmt zu sehen. Brad Pitt als James Sunderland wäre mal geil Ähnlich sehen sich die beiden ja.
hobs
User
20.05.2006 14:38
Kommentare: 74
Forenbeiträge: 33

Ich denke es ist auch nur förderlich für den Film, dass eben eine Frau benutzt wurde und kein Mann. Ein Mann kann zwar eine starke und innige Beziehung zu seiner Tochter haben. Das kann ihm aber immer alles schlecht angerechnet werden und auf dem schmalen Grat muss man erstmal wandern können. Entweder er kommt pädophil oder homosexuell rüber. Sehr schwer!
Bei einem solchen Film lohnt sich das Risiko dann nicht. Dem Zuschauer sollte es auch erspart bleiben, sich hier noch mit solchen Problemen rumschlagen zu müssen.
Brad Pitt im zweiten Teil wäre sicher kein schlechter Gedanke. Doch man müsste ja erstmal sehen wie es mit den beiden weitergeht Fänd ich auf jedenfall sehr wichtig. Will wissen ob die nun in dieser Parallelwelt gefangen bleiben oder ob sie sich daraus befreien kann. Ob Rachel weiss, dass sie jetzt die Böse hat etc...könnte sehr sehr spannend werden.
Produktfotos für erfolgreichen E-Commerce |  i-imagine-werbestudio.de
FlorianLinckus
User
21.05.2006 09:48
Kommentare: 29
Forenbeiträge: 76

Morgen,

also hab den Film am Donnerstag gesehen, einfach nur GEIL!!!

Er übertraf jegliche Erwartungen, mit Resident Evil hatte ich schon geglaubt jetzt fängts mit den schlichten Verfilmungen an, aber nein, das Gegenteil.
Silent Hill hat es geschafft sich in einen meiner Lieblingsfilme zu verwandeln, werde mir ihn sicherlich noch 1-2x ansehen gehen bevor ich dann auf die DVD warte.

Zu Teil 2:
Silent Hill Fans dürfte bewusst sein das die Spiele niemals Sequels sind sondern jeweils eine eigene Story Parat haben.

nochmal zum Film:
Also ich fand die Requisiten etc alles sehr geil und absolut Silent Hill würdig... Geschockt hat der Film mich jetzt nicht, liegt aber daran das ich keine Schwachen nerven habe und schon so gut wie alles gesehen habe was es im bereich Horror/Thriller gibt...

Der einzige Film der mir doch mal nen kleines Bissel angst bzw. respekt machte war "The Ring" (Japanische Fassung)... aber das ist ein anderes Thema...

also glatte 10/10 Punkte... für Silent Hill!!!
IMP - the impressive way of music
www.impressive-music-production.de

Quentara
ehem. User
21.05.2006 11:08
Kommentare: 205
Forenbeiträge: 213

Orginal von FlorianLinckus:

Zu Teil 2:
Silent Hill Fans dürfte bewusst sein das die Spiele niemals Sequels sind sondern jeweils eine eigene Story Parat haben.


Da muss ich jetzt mal klugscheißen

*klugscheißmodus ein*
Silent Hill 3 ist ein Sequel zu Silent Hill 1, auch wenn man dies erst ab Mitte des Spiels erfährt. Das macht auch den Reiz dieses Spiels aus, da es einem hinterher wie Schuppen von den Augen fällt und man sich dann sofort wieder in Teil 1 versetzt fühlt. Die Teile 2 und 4 sind allerdings wieder eigenständig. Teil 5 soll hingegen laut Gerüchten wieder ein Sequel zu Teil 2 werden, da man nach dem enttäuschenden Teil 4 wieder Back to the Roots gehen will, zum Stile des für viele Fans besten Teil der Serie.
*klugscheißmodus aus*

Richtig shockig wars nicht wirklich, dafür ziemlich morbide (Kirchenszene ) aber dafür bekomm ich jedes mal ne Gänsehaut, wenn die Fliegersirenen einsetzen *zitter*
FlorianLinckus
User
21.05.2006 17:45
Kommentare: 29
Forenbeiträge: 76

grrrrrr... wurde ich erwischt...

Nein hab bisher nur 1 und 4 gezockt 2 hab ich mal angefangen beim kumpel aber nie beendet... natürlich weiß nicht über Silent Hill geht momentan wohl nix rüber ich sag nur die Szene vor der Kirche mit der abgezogenen Haut... sau übel gewesen! aber mehr wird nicht verraten!
IMP - the impressive way of music
www.impressive-music-production.de

Anzeige
23.01.2018 22:59



Ihre Werbung hier?
andy
User
24.09.2007 17:03
Kommentare: 10
Forenbeiträge: 5

Topfilm mit extremem Ende

Der Film an sich ist sehr gut! Atmosphärisch, gruselig, spannend! Allerdings nimmt der Storybogen mit Chrisabella und ihren Anhängern n bisschen die Spannung weg, da man erst denkt, das man in einer bizarren Zwischenwelt gelandet ist, einer Art Vorhölle, doch dann denkt man steckt mitten in einem Hexendrama. Ich persönlich finde das Thema Hexe für den Film eher unpassend, hätte mir was "Übernatürlicheres" gewünscht, was mehr zum Anfang des Films und den Kreaturen passt.

Das Ende ist extrem, und zwar in vielerlei Hinsicht.
Ersteinmal - ist es Extrem brutal. Dann diese Orgelmusik. Ich finde sie ist extrem unpassend. Passt auch net zum Rest der Filmmusik, die vor allem durch ihre metallischen Elemente überzeugt.

Mit einem besseren Ende wäre der Film sicher besser geworden. Doch alles in allem ist er schon ziemlich gut. Ein brutaler Grusel-Horrofilm.

8/10 Punkte wegen des Endes und der Hexenstory.
Arathas
User
26.09.2007 10:57
Kommentare: 59
Forenbeiträge: 85

Mir hat er nicht gefallen, ich würd ihm wohl höchstens 6/10 geben. Viele Ideen waren schon sehr nett, aber vieles auch einfach nur albern. Bei den tanzenden Krankenschwestern beispielsweise musste ich dann doch laut lachen - und das ist der Spannung in einem Gruselfilm dann eher abträglich.

Oder dieser fette Typ mit dem Riesenschwert. Hat mich auch sehr zum Lachen gebracht.
CyLeT
User
18.10.2007 13:43
Kommentare: 64
Forenbeiträge: 124

Naja ich denke dass man den Silent Hill-Komplex nur richtig versteht wenn man auch die Spiele dazu kennt. Der Film hat sozusagen die Hauptelemente (Orte, Figuren) mit der Story des ersten Silent Hill Spieles vereint und daraus einen Horror-Film gemacht. Regisseur Gans hat gute Arbeits geleistet, wobei er leider die typische Silent Hill-Atmo vernachlässigt hat. Das konnte er alleine durch die aus dem Spiel verwendete Musik nicht ganz aufbauen. Vielleicht "störten" da auch ein wenig die Szenen aus der Realität, in der Sean Bean seine Frau sucht.
Das ganze basiert zwar auf dem ersten Film, aber das Mysterium Silent Hill kam da wenig zur Geltung. Würde den Film auf 70% bringen, alleine durch die Tatsache, dass ich die Spiele kenne - als "normaler" Horrorfilm ist er für mich ein großer Favorit.
Was ich schade finde ist, dass man auch nach dem Film die ganzen "alten" SH-Teile nicht mehr offiziell im Handel anbietet (wenn doch, würde ich Neueinsteiger den 2. Teil zum Starten empfehlen^^).
Ich hoffe, dass der angekündigte 2. Film noch tiefer in die Stadt eintaucht und die Ecken mit ner Taschenlampe beleuchtet, die aus den Spielen so bekannt geworden sind, denn ich denke der Film hat die eigentliche Atmo - wenn überhaupt - nur zu 50% getroffen. Und von der Atmo lebt diese Reihe...
"In Amerika wird Film gemacht wie ein Kunstwerk und verkauft wie eine Ware. Und in Deutschland ist das genau umgekehrt."
(Christoph Waltz im Interview in "Metropolis", Arte)
Zum Seitenanfang springen

Antwort schreiben


Alle Funktionen dieser Seite

Ihre Werbung hier »