Lieber Besucher,

leider sind die Besucherzahlen auf Grund der immer größer werdenden Konkurrenz der Videoportale in der letzten Zeit so stark rückläufig, dass der aktive Betrieb von achsensprung.net eingestellt werden musste. Das Portal bleibt bis auf Weiteres online, eine aktive Teilnahme ist jedoch nicht mehr möglich.
Wir bedanken uns für eure Treue in 10 Jahren "Amateurfilm Magazin" bzw. später "achsensprung.net".

Die Matrix Trilogie

Forenübersicht » Filmrezensionen (Kinofilme) » Die Matrix Trilogie


Antwort schreiben

Zum Seitenende springen
LosthirN
ehem. User
04.05.2005 14:46
Kommentare: 193
Forenbeiträge: 209

Zitat:
Der 2. und 3. Teil war ürsprünglich als nur ein Teil geplant und ist auch so gedreht worden. Die Produzenten wollten das nur nicht den Zuschauern antun und haben sie in zwei Teile aufgeteilt

Nope. Matrix war von Anfang an als eine große Geschichte geplant, die nur zu besseren Vermittlung in drei Teile geteilt wurde. Es gab also nicht Matrix I plus eine Fortsetzung die aus zwei Teilen besteht.

Natürlich hab ich mich auch gewundert, was denn nach Matrix I denn nun als Fortsetzung kommen sollte. Neo hat doch alles erreicht. Doch die beiden anderen Teile führen die Geschichte konsequent fort, haben jedoch auch wieder ein Ende in das man Himmel und Hölle hineininterpretieren könnte...
Anzeige
20.01.2018 09:50



Ihre Werbung hier?
Jay
Administrator
04.05.2005 14:52
Kommentare: 907
Forenbeiträge: 1734

das ende hab ich vergessen.

ich glaub ich muss mir die filme doch nochmal anschaun, um zu sehen ob ich irgendwas net mitbekommen hab, was hier alle so toll finden.

aber die story, die heth geschrieben hat, also das gerücht, dass wir nur simulationen von maschinen sind, die sowas einfach mal testen wollten, find ich ja geil. DAS wär meine matrix story! schade dass matrix ne andere story hat...
 wildweiss.com - Agentur für Unternehmenskommunikation
 wildproject.net - Projekte online verwalten
 achsensprung.net
Toddd
User
04.05.2005 16:14
Kommentare: 204
Forenbeiträge: 115

Zitat:

Zitat:
Der 2. und 3. Teil war ürsprünglich als nur ein Teil geplant und ist auch so gedreht worden. Die Produzenten wollten das nur nicht den Zuschauern antun und haben sie in zwei Teile aufgeteilt

Nope. Matrix war von Anfang an als eine große Geschichte geplant, die nur zu besseren Vermittlung in drei Teile geteilt wurde. Es gab also nicht Matrix I plus eine Fortsetzung die aus zwei Teilen besteht.


Nun ja, nachdem der erste Teil fertig war wurden die Brueder in einem Interview gerfragt, was denn als naechstes kaeme. Die Antwort war folgendes:
"Das wissen wir noch nicht. Endweder wir machen ein Prequel und ein Sequel, oder wir machen zwei Prequels oder zwei Sequels."

Am Ende ist es auf letzteres hinausgelaufen.

Fuers Marketing ist es natuerlich besser, wenn es so aussieht, als waere alles schon von vorne herein als Trilogie geplant gewesen und bla bla bla...
 www.antipop.mypse.de/vids/
LosthirN
ehem. User
04.05.2005 16:41
Kommentare: 193
Forenbeiträge: 209

Na wenn du das meinst, Toddd...
Ich habe ein Interview des Produzenten wiedergegeben, nach dem auch die Dreharbeiten ineinander verflochten waren und die Filme auch nicht nacheinander gedreht wurden...
Cord
User
04.05.2005 19:50
Kommentare: 119
Forenbeiträge: 112

Interessant, wie unterschiedlich die Meinungen sein können.

@LosthirN
Ich hatte das so gemeint, dass die Wachowski-Geschwister erst Teil I realisiert haben von ihrer von Anfang an kompletten Story, die als Comic "geschrieben" wurde. Danach wollten sie eigentlich den ganzen Rest in einem Film machen, was aber von den Studios nicht akzeptiert wurde und somit Teil 2 und 3 entstanden sind. So war das gemeint von mir.

@Heth
Die "schönen" Worte bzgl. Deiner Mobbtrix sind nicht übertrieben. Als ich vor zwei Monaten angefangen habe, mich in der Amateurszene umzusehen (hier im Internet), bin ich direkt auf Deine Seite gestoßen und habe mir die Filme runtergeladen. Was ich da zu sehen bekommen habe, hat mich einfach umgehauen. Wirklich: Hut ab! Du gehörst meiner Meinung nach zu den ganz Großen in der Filmproduktion. Würde man Dir genug Geld geben, könnte Hollywood bald nach Bremen ziehen!
So, jetzt habe ich mal meine Meinung dazu gesagt, die mir schon länger auf der Seele brennt. Ich finde, man sollte wirklich kreatives Potential fördern. Ich selbst mache Filme seit 1993 aus Spass an der Freude und wachse an den Projekten wie alle anderen. Und ich finde das ist einfach genial! So, jetzt aber Schluss. Denn schließlich sind wir bei dem Thema Matrix Trilogie!
Das Orakel ist durch eine weibliche Person besetzt worden, die hauptsächlich Worte benutzt, die Gefühle ausdrücken. Sie steht auch dafür in der Trilogie. Der Erbauer ist ein rationales Wesen, dass nur logische Worte benutzt und versteht. Das ist auch mit der Angelpunkt der Matrixgeschichte: Es ist nicht alles vorhersehbar und trotzdem hat alles seinen Zweck und Grund (alles zu seiner Zeit) und letztendlich siegt das Herz über den Verstand durch die Liebe.

@Jay
Neo ist nicht DER Auserwählte (im eigentlichen Sinne). Das wird in der Trilogie gerade am Ende (3.Teil) sehr deutlich! Es gibt IHN nicht. Nur der Glaube an den Auserwählten ermöglicht es, dass alle mithelfen, damit Neo sein Ziel erreicht. Er ist nur "der Auserwählte vom System" durch seine Anormalie (lt. Erbauer). Würden nämlich die anderen ihn nicht unterstützen, würde er alt aussehen und die Maschinen über die Menschen siegen. Ich denke, dass das auch die meißten abgeschreckt hat: Es gibt nicht einen Superhero, sondern jeder ist ein Superhero! Neo hätte es ohne die Hilfe der anderen nicht geschafft!
 cordneubersch.de
 refugium-artworks.de
Toddd
User
05.05.2005 00:38
Kommentare: 204
Forenbeiträge: 115

@ Losthirn:
Das war dann wohl der gleiche Produzent, der das Geruecht in die Welt gesetzt hat, dass in Teil eins eigentlich schon Zion Szenen haetten sein sollen. Die aber aus Geldmangel!!! nicht gedreht wurden.
Was dann wieder beweist, dass Teil 1 isoliert gedreht wurde...
 www.antipop.mypse.de/vids/
Anzeige
20.01.2018 09:50



Ihre Werbung hier?
VK
User
05.05.2005 00:58
Kommentare: 1020
Forenbeiträge: 255

Ich hab mir nicht alles hier durchgelesen, finde die Matrix-Trilogie ziemlich manieristisch (abgesehen vom 1. Teil, der noch ganz originell ist) und möchte ein sehr passendes Buch von Stanislaw Lem empfehlen: "Der Futurologische Kongress"!!!

Gibt's hier schnell fürn paar Euro zu bestellen:
 www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3518370340/

Zitat eines Lesers:
"Viele Menschen, die ich kenne, haben den Futurologischen Kongreß nach circa 20 Seiten aus Kapitulation vor der unheimlich dichten Handlung wieder zurück ins Bücherregal gestellt. Und in der Tat, hier passiert auf den ersten Seiten mehr als in anderen kompletten Romanen. Die Ereignisse überschlagen sich förmlich, für den einen oder anderen möglicherweise zu viel des Guten.

Leider. Denn der Anfang im Hotel ist erst ein Vorgeschmack auf die eigentliche Haupthandlung, die auf alles bis dahin Gebotene an Unterhaltungswert, Kreativität, Wortwitz und überraschenden Wendungen noch eins draufsetzt. Man wird mit offenem Mund und offenen Augen auf die Buchstaben starren, sich bewusst werdend, dass Erfindungen wie die MATRIX im Grunde gar nicht mehr als eine aufgeblasene Zelluloid-Variante von Stanlislaw Lems genialen Ideen sind. Mehr Andeutungen zum Inhalt würden jedem, dem dieser Lesespaß bisher vergönnt war, allerdings zu viel vorweg nehmen."

Dieses schmale Buch beschreibt den gleichen Realitätsverlust bzw. die Vor-Täuschung von Realität wie "Matrix" und hat den Machern des Films höchstwahrscheinlich als Inspiration gedient.
 VK bei Youtube
 VK bei Vimeo
 VK bei Facebook
 BDFA bei Facebook
Quentara
ehem. User
05.05.2005 02:12
Kommentare: 205
Forenbeiträge: 213

Zitat:
Dieses schmale Buch beschreibt den gleichen Realitätsverlust bzw. die Vor-Täuschung von Realität wie "Matrix" und hat den Machern des Films höchstwahrscheinlich als Inspiration gedient.


jau ich meine sogar, dass in irgend einem Interview einmal bestätigt wurde, dass dieses Buch von den Gebrüdern Wachowski als grundlage zur "Matrix" benutzt wurde.

wie dem auch sei, für mich gehört Matrix I ebenfalls zu meinen absoluten Lieblingsfilmen. Matrix II war auch noch sehr gut und lieferte einige abgedrehte Ideen und Charaktere (wie z.B. den Schlüsselmacher oder den Merowinger, den alten französischen Haudegen ). Teil III war mir dann eigentlich von der Handlung zu "schnell", also man raste quasi durch die einzelnen szenen, kurz den Merowinger, kurz den bösn trainman, hurtig hurtig, damit die schlacht um Zion länger dauern kann. mir wa da auch zu wenig "Matrix" in "Matrix III", da gings ja mehr um die wirkliche welt.

insgesamt hat Matrix die alte Gattung der Anti-Utopie wieder richtig aufleben lassen und ist für mich sozusagen das "1984" des 21. Jahrhunderts
VK
User
05.05.2005 02:27
Kommentare: 1020
Forenbeiträge: 255

Yep - Und zwar eine höchst gegenwärtige Utopie: Kleister über Kleister über Kleister...
Dir euch und mir bietet sich "Realität" beliebig interpretierbar - vor allem nehmen wir das, was wir wahrnehmen, als DIE Wirklichkeit  - noch 'n Verweis: auf Watzlawick:
Paul Watzlawick: Wie wirklich ist die Wirklichkeit. Piper, 1995 ISBN 3492201741 und
Paul Watzlawick: Die erfundene Wirklichkeit. Piper, 2002 ISBN 3492203736
 VK bei Youtube
 VK bei Vimeo
 VK bei Facebook
 BDFA bei Facebook
Cord
User
22.05.2005 21:54
Kommentare: 119
Forenbeiträge: 112

@ VK
Ich kann Deine Meinung nicht ganz teilen. Zwar habe ich Deine hier empfohlenden Bücher nicht gelesen, aber ich finde es krass, durch Vergleiche alles Nachfolgende zu minimieren!!! So nach dem Motto: Wer zuerst kommt, kriegt alles und alles andere, das irgendeine Ähnlichkeit hat, ist dann einfach nur eine "billige Kopie"! Matrix auf Manierismus zu reduzieren halte ich für gewagt. Dafür ist für mich einfach zu viel an Infos und Botschaften in der Trilogie!
Ich denke, dass hier ganz klar die Bildersprache von Matrix vernachlässigt wird. Ich finde die Darstellung, den Sound, die Dialoge und die Symbolsprache des Films einfach genial. Sicherlich gibt es da auch viele Bücher, die das können, aber hey: dann kommen wir ja aus dem Vergleichen nie mehr raus!!!
 cordneubersch.de
 refugium-artworks.de
Zum Seitenanfang springen

Antwort schreiben


Alle Funktionen dieser Seite

Ihre Werbung hier »