Lieber Besucher,

leider sind die Besucherzahlen auf Grund der immer größer werdenden Konkurrenz der Videoportale in der letzten Zeit so stark rückläufig, dass der aktive Betrieb von achsensprung.net eingestellt werden musste. Das Portal bleibt bis auf Weiteres online, eine aktive Teilnahme ist jedoch nicht mehr möglich.
Wir bedanken uns für eure Treue in 10 Jahren "Amateurfilm Magazin" bzw. später "achsensprung.net".

Sunshine

Forenübersicht » Filmrezensionen (Kinofilme) » Sunshine


Antwort schreiben

Zum Seitenende springen
Ruhn
User
19.04.2007 23:26
Kommentare: 236
Forenbeiträge: 295

Sunshine



Science Fiction/Thriller - Großbritannien 2007
FSK: Freigegeben ab 12 Jahren - 107 Min. - Verleih: Fox
Start: 19.04.2007

In 50 Jahren beginnt die Sonne zu erlöschen. Die Erde wird eine Eiswüste. Letzte Hoffnung bildet die achtköpfige Rettungsmission "Icarus II". An Bord sind die Astronauten Capa (Cillian Murphy) und Mace (Chris Evans), die mit einer Nuklearwaffe die Kernfusion der Sonne wieder zünden sollen. Als der Sonnenwind den Funkverkehr zur Erde lahm legt, beendet ein folgenschwerer Fehler um Haaresbreite das Leben der Besatzung vorzeitig. Der Überlebenskampf geht weiter, als sie die seit sieben Jahren verschollene erste Mission entdecken.

Kurz nach "Children of Men" erreicht ein weiterer origineller Science-Fiction-Stoff das Kino. Danny Boyle ("28 Days Later") schwelgt in seiner technisch versierten Dystopie in faszinierenden Effekten und einer spannenden, immer schreckenerregenderen Vision.

Quelle:  www.kino.de/kinofilm/sunshine/Typ/90882.html



Habe den Film zwar heute Abend geschaut, hätte aber gern erst mal Meinungen von euch
Wenn man schon auf der Welt sein müsse, gefragt habe einen ja keiner, könne man auch versuchen, etwas zustande zu bringen. [Die Vermessung der Welt]
 www.oeypen.de
Anzeige
16.01.2018 15:54



Ihre Werbung hier?
FreddyJBrown
User
20.04.2007 17:38
Kommentare: 328
Forenbeiträge: 49

Ma guggn, guck ich mir eventuell an. Cillian Murphy ist eingroßartiger Schauspieler (einer der besten in seinem Alter) und seine letzte Zusammenarbeit mit Danny Boyle war ja auch schon ein riesen Hit (28 Days Later). Ansonsten interessiert mich die Story auch.
FrederikBraun-Online.de
Jay
Administrator
01.05.2007 13:41
Kommentare: 907
Forenbeiträge: 1734

ich hab ihn kürzlich gesehen und weiß net so recht was ich davon halten soll.

so toll, wie er angekündigt wurde, finde ich ihn nicht. und auch die filmstarts.de-wertung von 9 von 10 punkten kann ich nicht ganz nachvollziehen.

der film hat schöne bilder und eine relativ interessante story, die man aber hätte noch viel weiter ausbauen können. ansonsten bot der film nicht viel neues, im vergleich zu den bekannten weltraumfilmen (armageddon, etc). gegen ende dreht der film dann ziemlich ab. der kerl von der icarus I hätte nicht sein müssen. überlebt 7 jahre im weltall um dann ne andere mannschaft abzuschlachten ... insgesamt war das ende zu plötzlich und teilweise schienen mir auch stücke zu fehlen. es wurde mit keinem wort erwähnt, dass icarus II gleich an icarus I andockt. das musste man raten.
und als es dann an die zündung der bombe ging, bin ich nicht mehr ganz durchgestiegen. das lässt sich wahrscheinlich durch die "erklärung" rechtfertigen, die man vorher bekommen hat: nahe an der sonne verschmelzen raum und zeit. oder so.

ich geb 6 von 10 punkten, weil ich nicht gelangweilt wurde, aber auch nicht begeistert bin. meine 8,40 hätte ich mir da sparen können.
 wildweiss.com - Agentur für Unternehmenskommunikation
 wildproject.net - Projekte online verwalten
 achsensprung.net
Ruhn
User
01.05.2007 13:53
Kommentare: 236
Forenbeiträge: 295

Ah, gut, wir sind uns einige.
Habe unter anderem wegen der Filmstarts Bewertung mal lieber gewartet, will euch ja nicht alle vom Kino vernhalten. Obwohl ich das vielleicht besser doch gemacht hätte: In was fürn Bonzen-Kino gehst du, Jay? 6,40.

Nach dem ersten Trailer, den ich gesehen hatte, dachte ich nur, was is das denn fürn Käse? Aber der zweite war dann besser, besonders weil da die Geschichte mit dem zusätzlichen Individuum drin vor kam.

Die Schauspieler sind gut, aber der Captain von der Icarus I wirklich bisschen komisch. Hat wohl nen Hiztestich oder so. Weil die Beweggründe schienen mir arg komisch, nur weil er der letzte lebende Mensch sein will. Und dann gabs ja in der Icarus I gar keine Spuren von dem. Von irgend was muss der sich ja auch ernährt haben usw.

Also insgesamt auch unter meinen Erwartungen und die Kritiken habe ich auch nicht so ganz verstanden.

Was war das Problem mit der Bombe?
Wenn man schon auf der Welt sein müsse, gefragt habe einen ja keiner, könne man auch versuchen, etwas zustande zu bringen. [Die Vermessung der Welt]
 www.oeypen.de
ActionArnie
User
01.05.2007 15:01
Kommentare: 166
Forenbeiträge: 55

Da sieht man mal wieder wie unterschiedlich Geschmäcker sind. Bin auch hauptsächlich wegen der hohen Wertung bei Filmstarts reingegangen, und weil ich Danny Boyle allgemein genial finde. Und da konnte man ja schon herauslesen, das es bei dem Film hauptsächlich darum geht, extreme Spannung zu erzeugen, und das wurde wie ich finde perfekt erreicht.
Kann mich nicht errinnern wann zuletzt ein Film im Kino so spannend war. Vor allem konnten sie es ja bis zum Ende kontinuierlich steigern.
Besonders genial war die Szene auf der Icarus I, immer wenn die Taschenlampen in die Kamera geleuchtet haben wurde für einen kurzen Augenblick eines der Gesichter der alten Crew eingeblendet, geniale Idee.
Als dann der Captain der alten Icarus an Bord kommt wurde es nochmal geiler, besonders wie man ihn nie wirklich sehen konnte. Immer leicht unschärfe oder Blendenfläcke verdecken die Sicht auf ihn, wirklich genial gemacht.
Finde das Ende geht voll in Ordnung, keine Überlebenden , und hätten sie die Sonne nicht gesprengt, wären wohl viele enttäucht gewesen.
Die Effekte waren wirklich gigantisch, auch super waren die Anspielungen auf andere Science Fiction Klassiker, wie der Anfang der extrem an Alien 1 erinnert.
 psychoproductions.de
Jay
Administrator
01.05.2007 15:42
Kommentare: 907
Forenbeiträge: 1734

@ruhn:
cinecitta nürnberg, angeblich "deutschlands erfolgreichster kinokomplex". da kostet ein normaler film am wochenende abends 8,40 €, ein überlanger 9,40 €. 6,40 € kostets dort nur an kinotagen. es gäbe noch ein konkurrenzkino, aber die sind genauso teuer, haben aber dafür kleinere sääle.

Zitat:
Was war das Problem mit der Bombe?
war des ne frage an mich?
also ich hatte probleme damit, was nach der szene als der physiker sich zur bome hingeschossen hatte und dort ankam, noch alles gezeigt wurde. für mich is des leben zu ende, wenn die bombe hochgeht. dann will ich ne große explosion sehen und gut is aber hier waren alle nochmal gemütlich zusammen in diesem  unendlich großen raum, auf dem kopf stehend ... und so weiter.

@actionarnie: also so angespannt war ich persönlich jetzt nicht, daher hatte es mich auch gewundert, warum darauf bei filmstarts so intensiv hingewiesen wurde. das mit den taschenlampen fand ich allerdings auch cool.
 wildweiss.com - Agentur für Unternehmenskommunikation
 wildproject.net - Projekte online verwalten
 achsensprung.net
Anzeige
16.01.2018 15:54



Ihre Werbung hier?
ActionArnie
User
01.05.2007 16:10
Kommentare: 166
Forenbeiträge: 55

@Jay: Joa das meine ich ja Geschmäcker sind verschieden, andere Leute fanden Crank extrem spannend, den fand ich wiederum total langweilig. Welchen Film würdest du denn als so richtig spannend bezeichnen?
 psychoproductions.de
Five
User
01.05.2007 19:21
Kommentare: 96
Forenbeiträge: 59

Also ich habe Sunshine noch nicht gesehen. Aber ich denke von dem was man hört klingt es nach einem Film wie Event Horizon. Den ich persönlich zu einem meiner Lieblingsfilme zähle.

Ich weiß nicht ob es sich lohnt Sunshine im Kino zu schauen. Glaube warte da eher auf DVD.
Valentin
ehem. User
02.05.2007 15:21
Kommentare: 15
Forenbeiträge: 25

Es lohnt sich mittlerweile generell nicht mehr, bei solchen Preisen Filme im Kino zu schauen, auch wenn uns was anderes vorpropagandiert wird. Langfristig gesehen ist es rein finanziell - und für viele von der Stimmung her sicherlich ebenfalls - vorteilhafter, sich für eine Stange Geld daheim ein hübsches Video- und Soundsystem zu basteln. Nur so nebenbei.

Den Film fand ich klasse gemacht, der Irre war vielleicht etwas zu viel des Guten, war aber meiner bescheidenen künstlerischen Bildung nach als Kontrapunkt zu all dem (übrigens ausnehmend seriösen) wissenschaftlichen Getue durchaus sinnvoll.
Ruhn
User
04.05.2007 22:12
Kommentare: 236
Forenbeiträge: 295

Jetzt wird es Zeit für ein Zitat aus Alfred Döblins 'Berlin Alexanderplatz':
"Sie wischte sich die Nase mit der Hand, sie kratzte sich auf der Treppe den Hintern, alles im Kino lachte. Ganz wunderbar ergriff es Franz, als das Kichern um ihn losging. Lauter Menschen, freie Leute, amüsieren sich, hat ihnen keiner was zu sagen, wunderbar schön, und ich stehe mitten mang."

Und das schafft ne Heimkinoanlage nicht :P
Nur die kleinen Kinos werden vermutlich irgendwann dicht machen, die anderen müssten mal gescheiter aufgezogen werden. Net nur rein in den Film und wieder raus aus dem Kino.Da müsste noch mehr drum herum geboten werden, denke ich. Mit Bar, Billiard, was weiß ich.

Naja, lieber noch was zu Sunshine, was ich bisher vergessen hatte.

Wird gesagt, wann der Film spielt? Weil die Einrichtung von der Icarus hat mir gut gefallen, nicht so abgespacet. Nur der Raumanzug schien wie aus nem Hip Hop Video
Aber muss wohl so, bei 5800°.
Wenn man schon auf der Welt sein müsse, gefragt habe einen ja keiner, könne man auch versuchen, etwas zustande zu bringen. [Die Vermessung der Welt]
 www.oeypen.de
Zum Seitenanfang springen

Antwort schreiben


Alle Funktionen dieser Seite

Ihre Werbung hier »