Lieber Besucher,

leider sind die Besucherzahlen auf Grund der immer größer werdenden Konkurrenz der Videoportale in der letzten Zeit so stark rückläufig, dass der aktive Betrieb von achsensprung.net eingestellt werden musste. Das Portal bleibt bis auf Weiteres online, eine aktive Teilnahme ist jedoch nicht mehr möglich.
Wir bedanken uns für eure Treue in 10 Jahren "Amateurfilm Magazin" bzw. später "achsensprung.net".

Die andere Hälfte des Glücks

Forenübersicht » Filmrezensionen (Kinofilme) » Die andere Hälfte des Glücks

Antwort schreiben

Zum Seitenende springen
K-dinaL
User
26.04.2007 19:57
Kommentare: 90
Forenbeiträge: 113

Die andere Hälfte des Glücks

/Kein Cover vorhanden!/


Genre: Drama
Regie: Christiane Balthasar
Produktion: Ariane Krampe

STORY:

Baby Jakob wird aus dem Kinderwagen geraubt und bleibt verschwunden. Vater Wolfgang (Hans-Werner Meyer) gelingt es mit der Zeit, seinen Schmerz zu verdrängen. Mutter Lena (Katharina Böhm) hingegen ist auch elf Jahre nach dem traumatischen Ereignis immer noch tief verstört. Sie pflastert die Stadt mit Plakaten, die nach dem mittlerweile Zwölfjährigen fahnden. Über einen Tipp aus der Bevölkerung findet Lena dann tatsächlich einen Jungen, der ihr Sohn sein könnte. Ein paar ausgerissene Haare werden der Gen-Analyse zugeführt und verschaffen den Eltern des lange vermissten Kindes Klarheit - der Junge ist tatsächlich ihr Sohn. Doch nun fangen die Probleme erst an. Jakob (Jonathan Elias Beck) heißt jetzt Tim und lebt bei Carola (Anneke Kim Sarnau), der Frau, die ihn einst entführte. Für ihn ist sie seine Mutter, die wirklichen Eltern hingegen Fremde.


"Die andere Hälfte des Glücks", der SWR-Beitrag zur ARD-Themenwoche "Kinder sind Zukunft", ist ein großartiges Fernsehspiel, an dem es rein gar nicht auszusetzen gibt.


[size=4]DAS CHAOSRADIO GEHT WIEDER ONLINE!!![/size]

 k-osradio.de!!!
Zum Seitenanfang springen

Antwort schreiben

Alle Funktionen dieser Seite

Ihre Werbung hier »