Lieber Besucher,

leider sind die Besucherzahlen auf Grund der immer größer werdenden Konkurrenz der Videoportale in der letzten Zeit so stark rückläufig, dass der aktive Betrieb von achsensprung.net eingestellt werden musste. Das Portal bleibt bis auf Weiteres online, eine aktive Teilnahme ist jedoch nicht mehr möglich.
Wir bedanken uns für eure Treue in 10 Jahren "Amateurfilm Magazin" bzw. später "achsensprung.net".

Spider-Man 3

Forenübersicht » Filmrezensionen (Kinofilme) » Spider-Man 3

Antwort schreiben

Zum Seitenende springen
Ruhn
User
01.05.2007 11:53
Kommentare: 236
Forenbeiträge: 295

Spider-Man 3



Action/Abenteuer - USA 2007
FSK: Freigegeben ab 12 Jahren - 139 Min. - Verleih: Sony Pictures
Start: 01.05.2007

Peter Parker (Tobey Maguire) alias Spider-Man genießt den wohlverdienten Ruhm in vollen Zügen und hält um die Hand seiner hübschen Freundin Mary Jane (Kirsten Dunst) an. Als sich sein neuer Anzug plötzlich pechschwarz verfärbt, brechen Spider-Mans negative Seiten hervor: Eitel und rachsüchtig geworden, bandelt er mit der attraktiven Gwen Stacy (Bryce Dallas Howard) an und kehrt seinem Freundeskreis den Rücken. Ausgerechnet jetzt schlagen seine Erzfeinde Sandman (Thomas Haden Church) und Venom (Topher Grace) zu.


Der dritte Film um den agilen Spinnenmenschen eröffnet den Blockbuster-Sommer, bei dem vor allem Sequels den Ton angeben. Cast und Crew der Maßstäbe setzenden Hit-Serie sind wieder mit Elan bei der Weltrettung, was ein komplexes Effekt-Abenteuer ergibt.

Quelle:  www.kino.de/kinofilm/spider-man-3/Typ/82218.html
Wenn man schon auf der Welt sein müsse, gefragt habe einen ja keiner, könne man auch versuchen, etwas zustande zu bringen. [Die Vermessung der Welt]
 www.oeypen.de
Anzeige
21.01.2018 17:35



Ihre Werbung hier?
Ruhn
User
01.05.2007 11:57
Kommentare: 236
Forenbeiträge: 295

Der Film ist äußerst amüsant. Besonders über Peter, der irgendwie alles mit MJ vermasselt, konnte ich mich herzlich amüsieren. So trottelig verhält sich normal zwar bestimmt niemand, aber Spider-Man ist ja nicht normal Muss man sich eben drauf einlassen.
Die Kampfszenen sehen gut aus, die Optik kann auch überzeugen(bspw. mit dem Sandmann).
Trotz der Länge wird einem nicht langweilig. Die verschiedenen Handlungsstränge werden alle schön ausgefüllt und zum Ende zusammengeführt.
Lohnt sich auf jeden Fall, dafür mal ne Handvoll Euros auszugeben.
Wenn man schon auf der Welt sein müsse, gefragt habe einen ja keiner, könne man auch versuchen, etwas zustande zu bringen. [Die Vermessung der Welt]
 www.oeypen.de
Five
User
01.05.2007 12:01
Kommentare: 96
Forenbeiträge: 59

Hab den Film gestern in der preview gesehen. Also der Film ist wirklich ganz gut aber schaut ihn euch nicht in Celle an. Die hatten die Frechheit den Film in Stereo und ohn Bass zu zeigen.

Zum Film. Also die Action kommt nicht zu kurz. Die Effekte sehen wirklich seh gut aus. Es gibt auch wieder gefühl ohne Ende. Was mich gestört hat war die Länge. Der Film hat echt seine Längen. Immer wenn man denkt jetzt ist er vorbei blendet es wieder auf. Die Darsteller heulen mehr als in Bollywood filmen.
Er hat auch seine witzigen momente die aber nur recht kurz sind.

Fazit: Ein sehr guter Film aber im Falschen Kino geguckt. Damn
ErnieXS
User
01.05.2007 14:59
Kommentare: 20
Forenbeiträge: 8

Sers,

wr waren gestern auch in der Spätpreview und ich hatte vorher schon die eine oder andere Kritik gelesen (die eigentlich alle durchaus positiv waren). Daher war meine Erwartungshaltung schon recht hoch.

Der Film steigt diesmal auch sehr gut ein finde ich und weiß direkt von Beginn an zu fesseln. Mein persönliches Highlight bis ca. zur Mitte ist hier "Ash", alias der Seater im franz. Restaurante. Da ich großer Fan der Evil Dead "Serie" bin freue ich mich jedesmal auf seinen Auftritt. Musste hier sogar herzlichst lachen

Dann hat der Film aber eine kleine Hängerphase und ich dachte erst..super nun wars das. Aber flasch gedacht. Als plötzlich "Emo Peter Parker" vor mir steht, nahm der Film nochmal volle Fahrt auf.

Dieser böse, coole, fiese Peter Parker hat mich vollendst überzeugt Nicht, dass ich dieses Verhalten gut finde, aber im Film war es sehr schön rübergebracht. Fast schon übertreiben, aber evtl. hat es mir genau deswegen so gefallen.

Der Finale Kampf und die geschickt eingesetzte US Flagge gefielen mir hingegen dann wieder nicht so gut. Trotzdem ist auch der dritte Teil ein super Film und ich hoffe ein schöner Abschluss einer Triologie. Ich hab gelesen Sam Raimi möchte keinen 4ten mehr machen und Kirsten Dunst meinte: Ohne Sam spiele ich auch nicht mehr mit.

Ich finde den Film als Abschluss okai..noch ein Teil wäre def. nun zuviel. Von mir aber eine klare Empfehlung
hobs
User
01.05.2007 19:33
Kommentare: 74
Forenbeiträge: 33

Also ich fand die ersten Beiden wirklich klasse.
Aber in dem neuen Teil ist einfach alles irgendwie so kurz gehalten. Jeder Bösewicht hat mal ne winzige Sache....Und dann sowas wie mit dem Sandman:
Erst will er Spiderman umbringen und dann kommt er wieder ganz fröhlich an, er könnte ja keiner Fliege was zu Leide tun...

Und die Special Effekts waren sicherlich nicht schlecht, aber ich hatte besseres erwartet bzw aus den ersten Beiden ist man besseres gewohnt.
Als die sich in den Actionszenen herumschwingen kann man sehr einfach feststellen was 3D ist, sogar die Freunde von mir die da wirklich NULL Ahnung haben.
Als Beispiel mal die Kirche in der Spiderman sich den schwarzen Anzug wegreißen will. Als man den ersten Shot sieht ist es ziemlich unscharf und sehr verrauscht. Ein Schnitt und plötzlich ist es wunderbar scharf, kein Rauschen etc...Nur ein Beispiel...

Aber auch die Story, wie albern Peter da rumspringt. Fand ich sehr banal.

Dazu kommt dass ich in der Mitte fast eingeschlafen wäre. Hätte nicht einer "Schlampe" gerufen als M.J. Harry küsst wäre das sicherlich auch passiert.
Spiderman lebte einfach von der Action und daraus nun einen reinen Charakterfilm zu machen klappt einfach nicht. In der Mitte war er definitiv zu lang, dort war die Stimmung im Kino auch sehr sehr unten.

Das Beste war wirklich der Auftritt von Bruce Campell als französischer Begrüßer in dem Restaurant. Einfach genial...hrhr
Produktfotos für erfolgreichen E-Commerce |  i-imagine-werbestudio.de
Siddl
ehem. User
02.05.2007 15:45
Kommentare: 13
Forenbeiträge: 1

Also ich war ein wenig enttäuscht vom Film... mir war kurz gesagt zu wenig action drin. Es ist ein Liebesfilm, kein Actionfilm...leider. Aber die Actionszenen, sind dafür sehr gut. Besonders beeindruckt haben mich Sandman's Special Effects.
Anzeige
21.01.2018 17:35



Ihre Werbung hier?
screen
User
15.07.2007 11:11
Kommentare: 161
Forenbeiträge: 297

Ich bin ganz anderer Meinung wie Siddl,
Der Film war der Beste Spiderman Film von allen - was ich gut fand das er diesmal 2 bzw. 3 Gegner hatte.

8 / 10


Zum Seitenanfang springen

Antwort schreiben

Alle Funktionen dieser Seite

Ihre Werbung hier »