Lieber Besucher,

leider sind die Besucherzahlen auf Grund der immer größer werdenden Konkurrenz der Videoportale in der letzten Zeit so stark rückläufig, dass der aktive Betrieb von achsensprung.net eingestellt werden musste. Das Portal bleibt bis auf Weiteres online, eine aktive Teilnahme ist jedoch nicht mehr möglich.
Wir bedanken uns für eure Treue in 10 Jahren "Amateurfilm Magazin" bzw. später "achsensprung.net".

Stirb langsam 4.0

Forenübersicht » Filmrezensionen (Kinofilme) » Stirb langsam 4.0


Antwort schreiben

Zum Seitenende springen
Waldwaechter
User
04.07.2007 00:08
Kommentare: 248
Forenbeiträge: 361

Stirb langsam 4.0

Ja also...
Ich war am WE im Kino und sah mir STIRB LANGSAM 4.0 an.
Ich selber war angenehm überraschd. Dieser Film hat mich die volle zwei Stunden unterhalten.
Bruce Willis alias John Mc Clain war wieder,nach dem eher schwachen dritten Teil, voll im Element.
Auch wenn die Action Szene teilweise extrem dick augetragen wurden,so fanden sie bei mir anklang.
Allerdings mache ich mir schon etwas Sorgen das den Hollywood Autoren nichts mehr einfällt.
Viele Action Szenen hat man auch schon im Vorfeld irgendwo gesehn: Der Autobahntunnel = Daylight / Kampf auf der MIG = True Lies.
Macht aber nichts.Gerade das,und das unrealistische "Überleben"des Helden ,macht ja gerade diese Film Reihe aus.
Also ich kann den Film nur empfehlen(zumindest wenn man Action Film Fan ist,und alles mit augenzwinckern hinnehmt)
Anzeige
18.01.2018 09:00



Ihre Werbung hier?
Ruhn
User
04.07.2007 02:29
Kommentare: 236
Forenbeiträge: 295

Ganz klar, du schaust dir zu viele Filme an. Für mich war vieles neu.
Spoiler (zum Lesen anklicken)
Zum Beispiel einen Hubschrauber mit dem Auto abzuschießen, der Jet, der im Rückwärtsgang fliegt, und durch sich selbst hindurch jmd. anderen zu erschießen "halte ich für eine gute idee". Und verletzungsmäßig ist er ja auch immer ganz glilmpflich davon gekommen. Zum Beispiel, als er plötzlich - huch - auf dem Jet landet. Naja, da kann man ja gemütlich abspringen und über die zerstörte Brücke abrutschen. Ich wette, der Pilot mit dem Fallschirm hat sich sämtliche Knochen gebrochen Das hätten die noch zeigen müssen.

Ich hab mal wieder nicht alle Teile gesehen, aber ich behaupte einfach mal, dass ein Stirb Langsam Teil noch nie so unrealistisch war. Daran musste ich mich als Zuschauer erst mal gewöhnen, aber dann wars ok. Neben dem Spoilertext ist mir auch aufgefallen, dass die alle superschnell schreiben können.  Wäre doch viel lustiger, wenn der Zuschauer da als warten muss, bis die geschrieben haben, wenn die sich vor lauter Aufregung noch ständig vertippen Aber nee, der etwas korpulentere Herr tippt sogar einhändig.
Neben der Action trugen natürlich wieder ein paar knallharte Bruce Willis Sprüche zur Unterhaltung bei.
Justin Long hat mir persöhnlich am besten gefallen, der war ganz lustig; vll sieht man den ja jetzt mal öfters in besseren Filmen.
Aber der Film konnte auch nur durch die Action und eben diese Witzchen unterhalten, es gab ja mal was grob in Richtung "Inhalt/Tiefe", also Willis und Long im Auto miteinander reden, das war nix. Aber macht ja nix.
Also kann man wohl empfehlen, ein Film für die Kinokassen.
Wenn man schon auf der Welt sein müsse, gefragt habe einen ja keiner, könne man auch versuchen, etwas zustande zu bringen. [Die Vermessung der Welt]
 www.oeypen.de
TheRatOne
User
04.07.2007 11:33
Kommentare: 302
Forenbeiträge: 127

Habe mir den Film gestern im Kino angesehen und gebe Ruhn recht, sie haben es besonders mit der Mig ziemlich übertrieben. Ansonsten gab es nicht wirklich Zeit zum durchatmen und die Personenstunts sahen exzellent aus, wobei ich nicht weiss, zu welchem Anteil die animiert sind.
Auf jeden Fall ist der Film unterhaltsam, nur von Realismus sollte man sich im Vorfeld verabschieden
 www.madalienfilms.de
Five
User
04.07.2007 12:35
Kommentare: 96
Forenbeiträge: 59

Naja das war ja keine mig sondern eine f35. Realismus wurde ja in der Trillohgie noch wirklich acht genommen.

Für einen pg13 film war er ja doch recht knackig. Vor allem wie er die Frau verdrischt. Klar war das irgendwie cool aber im konservativen US and A sieht man sowas ja oft anderst. Mir fehlte am Film der Mac Lane Sarkasmus und das Fluchen. Nicht 1 mal Fuck. Das fehlt einfach.

Der Film hat mich unterhalten ohne Frage aber er war nciht so gut wie die vorgänger. Kaufen werd ich ihn mir auf jedenfall.
Waldwaechter
User
04.07.2007 20:44
Kommentare: 248
Forenbeiträge: 361

Ich denke mal..jeder der realismus in einem Action Film erwartet , ist falsch im Kino.Einfach Hinsetzten und geniessen
Slider
User
07.07.2007 21:27
Kommentare: 18
Forenbeiträge: 10

Ich war heute imKino und habe mir den Film angesehen und fand ihn einfach nur geil. Klar das muss man zugestehen, er war oft ziemlich unrealistisch aber das ist nun mal so in Actionfilmen. War er 1. Film aus der "Stirb Langsam" Reihe deshalb muss ich mir jetzt sofort die anderen besorgen...
Anzeige
18.01.2018 09:00



Ihre Werbung hier?
bb
User
07.07.2007 23:50
Kommentare: 0
Forenbeiträge: 11

ich hab ihn mir jetzt auchmal angeschaut und ich muss sagen, dass ich ihn deutlich besser fand als die Drei ( Hab bisher nur 3 und 4 gesehen). Der Film ist durchgehend spannend, action is ebenfalls durchgehend vorhanden und witzig ist er teilweise auch noch .. insofern, ein wirklich guter Film.
bb
Waldwaechter
User
08.07.2007 00:53
Kommentare: 248
Forenbeiträge: 361

Teil 1 ist generell super, Teil 2 ist mehr Action und auch nur gut,Teil 3 ist eher schwach..und Teil 4 unterhält ,egal ob realistisch oder nicht.
Jay
Administrator
08.07.2007 14:42
Kommentare: 907
Forenbeiträge: 1734

mittermeier erzählt doch mal von einem kinobesuch in einem actionfilm mit seiner freundin...


... genau dasselbe hab ich in stirb langsam 4 erlebt. ich hab ihr dann verboten irgendwas zu sagen. und dann konnte ich die unrealistische action genießen.

aber wer will in einem actionfilm schon realismus? das wäre ja geradezu langweilig.

gut, als der jet den lkw gejagt hat, bin selbst ich ausgestiegen. das war mir zu weit hergeholt. und zudem war's noch so schlecht animiert, dass mans auf den ersten blick gesehen hat.

aber im großen und ganzen hätte stirb langsam 4-spektakel ruhig noch ein paar stunden weitergehen können. obwohl auch mir die coolen sprüche etwas abgegangen sind. gelangweilt hab ich mich zu keiner minute.


 wildweiss.com - Agentur für Unternehmenskommunikation
 wildproject.net - Projekte online verwalten
 achsensprung.net
Jabman81
User
11.07.2007 13:50
Kommentare: 10
Forenbeiträge: 1

Stirb langsam 4

Der Film auf war jedenfall unterhaltsam und genauso "realistisch" wie auch die drei Vorgänger...
Die Actionszenen waren teilweise echt beeindruckend und auf jeden Fall sehenswert (Ok über die Szene mit dem Düsenjet lässt sich echt streiten!!), leider hat mich die Story nicht gerade aus dem Sitz gerissen.Ja klar, wer die anderen Teile gesehen hat
der weiß, dass man in Hinsicht auf die Filme keine besondere Story erwarten sollte...stimmt!hab ich auch nicht, aber totzdem fand ich sie im vierten Teil besonders lahm.Zwar lag die Handlung des Filmes mit "Computer-Terrorismus"/-Manipulation, Hackern etc...voll im "Trend", jedoch hat mich das ganze zu sehr an Filme wie z.B "Passwort SwordFish" errinnert.Es gab auf jeden Fall sehr viele Parallelen und mir kam es vor als hätte ich das ganze bereits schon einmal gesehen.Trotzdem muss ich zugeben das der Film gar nicht so schlecht war, alleine schon wegen dem guten alten Bruce der in dem Film auf jeden Fall wieder in Topform ist.Der Film behält konstant seine Geschwindigkeit und damit auch seine Spannung bei und ist nur Stellenweise ein wenig zu langatmig.Alles in allem ein doch empfehlenswerter Film mit kleineren Schwächen.Naja vielleicht gefällt euch die Story ja sogar.Ach ja und der Bösewicht kommt diesesmal nicht aus Deutschland und boa auch nicht aus Russland sondern.....Ne sag ich nicht!Schaut euch den Film an ,ist echt ganz OK!
GK
Zum Seitenanfang springen

Antwort schreiben


Alle Funktionen dieser Seite

Ihre Werbung hier »