Seite 1 2 3 4 5 6 7

Zum Seitenende springen
Sperling
User
06.02.2012 20:38
Kommentare: 23
Forenbeiträge: 2

Bewertung:
8 / 10 Punkte
Schwierig zu bewerten.

Technisch natürlich umwerfend. Also Belichtung, Kamera und natürlich besonders die Bearbeitung war, meiner bescheidenen Meinung nach, nicht besser umsetzbar.
Genauso die Musik und Schauspielerei, große Klasse.

Was mir die Bewertung erschwert ist eben das Fehlen des Narrativen. Es ist eben ein Vorspann und es wird wunderbar gezeigt, was technisch alles möglich ist. Dafür gäbe es natürlich 10 Punkte mindestens.
Doch für eine Bestbewertung im Kurzfilmkontext erwarte ich eben mehr als einen Ansatz an Geschichte.

Alles in allen trotzdem 8 Punkte, großartige Leistung



Es wurde eine differenzierte Bewertung abgegeben:
Gesamtbewertung8/10 Punkte
Profil | PM
Anzeige
25.11.2017 04:41



Ihre Werbung hier?
Jay
Administrator
06.02.2012 21:19
Kommentare: 907
Forenbeiträge: 1734

Keine Bewertung
Danke für deinen Kommentar. Du hast recht, eigentlich ist der Film im Bereich "Kurzfilm" eher falsch eingeordnet. Aber Title Design verstehen viele nicht und am Ende des Films schließt sich ja der eher traurige Kreis. Aber viel Narratives gibt's natürlich nicht
 wildweiss.com - Agentur für Unternehmenskommunikation
 wildproject.net - Projekte online verwalten
 achsensprung.net
Profil | PM
LNKF
User
29.02.2012 22:05
Kommentare: 18
Forenbeiträge: 32

Bewertung:
7 / 10 Punkte
Hmm, die Geschichte ist nicht unbedingt neu, der Darsteller war gut. Ich persönlich mag Filme aber lieber mit etwas weniger Technik und weniger SFX. Und warum hängen die Bilder und Fotos nur in einer Ecke der Wand?

Nächste Lange Nacht des Kurzen Films November 2015 in der Kulturwerkstatt Kammgarn in Hard (AUT) - Filme können bereits gemeldet werden
Profil | PM
Jay
Administrator
29.02.2012 23:42
Kommentare: 907
Forenbeiträge: 1734

Keine Bewertung
Darüber hab ich mir ehrlich gesagt noch keine Gedanken gemacht. Der praktische Grund dafür war, dass es sich um ein selbst gebautes Zimmer im Studio gehandelt hat, das nur aus zwei Wänden bestand

Der Film ist im Studium entstanden mit dem Ziel mal Motion Tracking und Compositing auszuprobieren, daher auch die vielen VFX. Ist natürlich Geschmackssache.
 wildweiss.com - Agentur für Unternehmenskommunikation
 wildproject.net - Projekte online verwalten
 achsensprung.net
Profil | PM